Birkner's Beverage World
 
  • Firmendatenbank
  • Erweiterte Suche
  • Profisuche
  • Produktregister A-Z
  • Bedingungen
  • Erweiterte Suche
  • Profisuche
  • Produktregister A-Z
  • Bedingungen
  • Standortkarten
  • Eintragung
  • Kostenfreier Eintrag
  • Werbe-Eintrag
  • Journal
  • Messen, Konferenzen
  • Mediapartner
  • Getränkeindustrie
  • News
  • Werben
  • Print
  • Printanzeigenmuster
  • BeverageSite
  • Kombinationen
  • Bannerwerbung
  • Homepage
  • Verlagserzeugnisse
  • Bestellen
  • Der Verlag
  • Impressum
  • Kontakt
  • Ansprechpartner
  • Lageplan
  •    
       
    Sie befinden sich in: Firmen-Info - Orten Fahrzeugbau GmbH

      Seite ausdrucken Seite ausdrucken zurück zur Ergebnisliste
    Firmen-Info
    WEB-Info
    Erzeugnisse
    Anfrage
    News
    Zulieferindustrie


    Orten Fahrzeugbau GmbH

    Germany, Bernkastel-Kues


     
    07.11.2017   ORTEN Electric-Trucks auf Wachstumskurs    ( Firmennews )

    Firmennews Die anhaltende starke Nachfrage an elektrifizierten Nutzfahrzeugen bestärkt ORTEN Electric-Trucks das E-Produktportfolio stetig zu erweitern.

    Bereits heute beliefern mehr als 200 elektrifizierte Nutzfahrzeuge mit EFA-S Technologie Europas Städte – Tendenz steigend. Diese ausgereifte und sichere Technologie verwendet auch der exklusive EFA-S Partner ORTEN Electric-Trucks. Gemeinsam wurden seit Beginn der Kooperation in 2015 fünf nachhaltige E-Modelle
    für Logistik-, KEP-Unternehmen und Kommunen entwickelt, die als Vorführfahrzeuge zur Verfügung stehen.

    Neben den beiden 7,5 t zGM Modellen E 75 AT (ex Mercedes-Benz-Atego) und E 75 TL (ex MAN-TGL), die durch Ihre Nutzlast von 2.300 kg überzeugen und bereits in Paris, Stuttgart und Luxemburg zum Einsatz kamen, ist der ET 30 V (ex VW T5 9-Sitzer) fester Bestandteil der E-Flotte. Seit Mitte 2017 behauptet sich der ET 35 M (ex Mercedes-Benz-Sprinter), mit einer Reichweite von 200 km! bei der PIN Services AG in Berlin. Hier wird im Auftrag von TNT u.a. täglich die Luxusmarke GUCCI innerstädtisch beliefert.

    Neu dabei ist der ET 35 V (ex VW Crafter). Die 3,5 t Sprinter-Klasse wurde aufgelastet auf 4,25 t zGM und kann dadurch mit Führerschein Klasse B gefahren werden.
    Der erste ET 35 V wurde bereits erfolgreich für den Transport von Lebensmitteln in die Niederlande ausgeliefert. ORTEN Electric-Trucks hat zudem die Reichweiten optimiert und bietet ab jetzt Leistungspakete mit 100 bis 200 km an.

    Alle ORTEN E-Modelle stehen, je nach Verfügbarkeit, zur Vermietung ab drei Monaten bereit. Individuelle Leasing- und Finanzierungskonzepte gehören ebenfalls zum Angebot sowie der Verkauf von bereits vollständig elektrifizierten Nutzfahrzeugen und die herstellerunabhängige Elektrifizierung von Bestandsfahrzeugen. Mit Lieferzeiten von ca. sechs Monaten schafft es ORTEN Electric-Trucks kurzfristig Kunden ein 100% E-Fahrzeug zur Verfügung zu stellen.

    Weiteres Wachstum wird erwartet und ORTEN Electric-Trucks entwickelt bereits heute E-Nutzfahrzeuge in weiteren Gewichtsklassen.
    (Orten Fahrzeugbau GmbH)
     
    08.09.2017   ORTEN Fahrzeugbau: Starke Präsenz auf der NUFAM 2017    ( Firmennews )

    Firmennews ORTEN Fahrzeugbau, gegründet im Jahr 1925, gehört heute zu den bundesweit führenden Herstellern von innovativen Aufbaulösungen für die Getränke- und Transportlogistik. Am Hauptsitz in Bernkastel-Kues und in der Niederlassung in Rothnaußlitz fertigt ORTEN mit ca. 120 Mitarbeitern ein komplettes Programm moderner Aufbautechnik: Schwenkwand-, Schiebeplanen- und Stadtverteiler-Aufbauten sowie Sonderlösungen u.a. für Brauereien, Mineralbrunnen, Getränkefachgroßhändler und Speditionen. Absolute Prioritäten sind mehr Nutzlast durch Leichtbauweise sowie technische Lösungen für ein schnelles und sicheres Be- und Entladen bei maximaler Ladegutsicherung.

    Die Fachbesucher der NUFAM 2017 dürfen gespannt sein: ORTEN zeigt diesmal in Karlsruhe eine starke Präsenz sowohl am eigenen Messestand (Halle 2, D205) als auch im angrenzenden Freigelände. Hinzu kommen weitere Aufbau-Beispiele, die an den Ständen der Nutzfahrzeughersteller Iveco und Scania ausgestellt sind. Zu sehen und zu erleben gibt es Schiebeplanen,- (SafeServer) Schwenkwand,- (KettLiner) und Stadtverteileraufbauten (R.O.S., CityLifter) für die Getränke und Logistikbranche und einen elektrifizierten MAN 7,49t auf dem Hauptstand.

    Informiert wird auch darüber, dass ORTEN seit Anfang dieses Jahres die Gebiets-Generalvertretung für den Vertrieb und Service für Hiab übernommen hat. Unter dem Markennamen ORTEN Ladetechnik beraten ORTEN Mitarbeiter am Hiab-Stand Interessenten in Sachen Vertriebs- und Service-Konzept.

    Bewegende Innovationen: Vom KettLiner bis zum SafeServer
    Auf dem rund 80 Quadratmeter großen ORTEN-Messestand können sich Stammkunden und Interessenten über individuelle Aufbauten für Lkw und Transporter sowie über neue und bewährte Konzepte aus dem Bereich Fahrzeugbau informieren. Geschäftsführer Robert E. Orten und sein kompetentes Beratungsteam stellen die technischen Besonderheiten, die Wirtschaftlichkeit und die Bedienungs-freundlichkeit der vielfältig einsetzbaren Schwenkwand-, Schiebeplanen- und Stadtverteileraufbauten vor.

    Im Freigelände werden am Beispiel eines Überdach-Schwenkwandaufbaus die Vorteile des zertifizierten KettLiners demonstriert. Der Getränkeaufbau verfügt über einen Kettenzug mit Präzisionsmechanik, die im Vergleich zur herkömmlichen Seilzugtechnik höheren Belastungen standhält. Als weiteres „Highlight“ von ORTEN wird ebenfalls im Freigelände ein Fahrzeug mit dem elektrohydraulischen Rollladen-Aufbausystem vorgestellt. Dank R.O.S. (Roll Open System) lässt sich die Ladefläche auf Knopfdruck sekundenschnell öffnen und schließen. Die Seitenwände verriegeln sich selbstständig durch Kraftschluss sicher am Außenrahmen und die gewicht- und raumsparende Bauweise ermöglicht eine optimale Ausnutzung der Ladefläche sowie der Nutzlast.

    Am Messestand von Iveco ist ein Daily-Kastenwagen mit dem Liftplanenaufbau CityLifter von ORTEN zu sehen, der für den Verteilerverkehr optimal ist. Durch den Aluminium-Unterbau und Leichtbau-Wabenplatten ist dieser Aufbautyp gerade für kleinere Fahrzeugklassen interessant, da hier die Nutzlast an vorderster Stelle steht.

    Bei Scania ist ein Lkw-Zug mit Schiebeplanenaufbau von ORTEN ausgestellt. Beim SafeServer mit integrierter Ladegutsicherung gehört das mühsame Bedienen von Schnallverschlüssen, Rungen oder Einsteckplatten der Vergangenheit an.
    Sie werden überflüssig durch die in die Seitenplane integrierten Aluminiumpaneele, die dem Aufbau hohe Stabilität und Diebstahlsicherung geben. Der SafeServer ist ein Planen-Aufbausystem, das sich innerhalb von wenigen Sekunden mit einem Schub komplett öffnen und schließen lässt. Das Aufbausystem ist vom Lastkraftwagen-Verteileraufbau bis hin zum Sattelauflieger für 34 Euro-Paletten, auf Wunsch mit Schiebedachkonstruktion oder als Megatrailer, erhältlich.
    (Orten Fahrzeugbau GmbH)
     
    27.07.2017   ORTEN Electric-Trucks erobert Berlin mit dem ET 35 M     ( Firmennews )

    Firmennews Der wohl einzige auf 100% E-Antrieb umgerüstete 4,25 t mit ca. 200 km Reichweite ist seit Anfang Mai 2017 in Berlin im Einsatz!

    Eigentlich müsste er ET 42,5 heißen! Der 3,5 t ex Mercedes Sprinter Transporter wurde auf 4,25 t zGM aufgelastet und kann mit der begehrten B Führerscheinklasse geführt werden.

    Neben Paris, Luxemburg, Borkum und Stuttgart bewähren sich die abgas- und lärmfreien ORTEN Electric-Trucks in ausgewählten Städten Europas. ORTEN Lizenzgeber EFA-S Elektrofahrzeuge Stuttgart kann mit seinem Großkunden UPS auf zwischenzeitlich mehr als 200 erfolgreiche Elektrotrucks verweisen, die mit der gleichen Technologie seit mehr als 5 Jahren erfolgreich im Einsatz sind.

    Die PIN Services AG in Alt Moabit befördert seit Juni 2017 täglich abgas- und lärmfrei bevorzugt Produkte des Luxusherstellers Gucci. Gucci war es auch, der seinem Partner TNT den Anstoß gab die edlen Produkte emissionsfrei in Berlin auszuliefern. Man will in Deutschlands Hauptstadt ein Vorbild sein für nachhaltige zukunftsweisende City-Logistik.

    Die PIN Services AG als Kontraktlogistiker für TNT übernahm diese zukunftsweisende Aufgabe und entschied sich für den ORTEN ET 35 M. Neben den auffälligen 900 grünen PIN Fahrrädern, die täglich abgasfrei in Berlin Briefe zustellen, ist der Elektro-Truck von ORTEN ein Schritt weiter zur emissionsfreien Innenstadtbelieferung durch die PIN AG. Nicht nur nachhaltig sondern auch dem Kundenwunsch entsprechend bietet der E-Transporter eine Mindestreichweite von täglich 160 km sowie einer Nutzlast von ca. 1.000 kg. Dem Pilotprojekt sollen weitere Einheiten folgen.

    ORTEN Electric-Trucks hofft darauf, dass Gucci als positives Beispiel auch andere deutsche Vorzeigestädte zukünftig abgas- und lärmfrei beliefert.
    Der ORTEN ET 35 M bei der Übergabe in Berlin an die Firma PIN Services AG.
    (Orten Fahrzeugbau GmbH)
     
    16.05.2017   DACHSER testet den ORTEN E 75 AT in Paris    ( Firmennews )

    Firmennews DACHSER zählt zu Europas größten Logistikdienstleistern. Die Belieferung von Innenstädten mit lärmarmen Nutzfahrzeugen, welche zudem die CO2-Stickoxid und Feinstaubemission reduzieren, sind eine Herausforderung und Verpflichtung gleichermaßen für das bedeutende Logistikunternehmen.

    Einige Monate testete DACHSER in Paris und auch seit jüngstem in Stuttgart den E 75 AT von ORTEN Electric-Trucks, einen auf 100% Batterieantrieb umgerüsteten 7,5 t LKW. ORTEN Electric-Trucks ist Lizenz- und Vertriebspartner der bewährten Technologie von EFA-S Elektrofahrzeuge Stuttgart. Bisher laufen bereits ca. 200 UPS Fahrzeuge erfolgreich mit der EFA-S Technik in Europas Innenstädten.

    Im Zeitalter des zunehmenden Onlinehandels kommt es zu immer höheren Verkehrsfrequenzen der hochbelasteten Innenstädte. Bevorstehende Fahrverbote und EU-Auflagen zur Einhaltung von Klimazielen verlangen ein Umdenken und Handeln, was neue Antriebstechnologien anbelangt.

    Die Vorteile der nahezu lärmarmen ORTEN Electric-Trucks liegen insbesondere in der Kurzstrecken und der Innercity-Belieferung mit häufigen Start-Stopp Frequenzen. Die Reichweite des getesteten ORTEN E 75 AT von ca. 100 km, bei einer Nutzlast von 2.400 kg für den Koffer-LKW mit Ladebordwand, genügen, um die tägliche Tour emissionsfrei zu absolvieren.
    Die Ladedauer von max. 4 Stunden kann nachts oder während den Ruhezeiten erfolgen. Zwischenladungen sind zudem jederzeit möglich. Zusätzlich wurde durch den Light-Koffer die Nutzlast gegenüber dem konventionellen Diesel-Nutzfahrzeug erhöht.

    Stefan Hohm (Corporate Director der Unit Corporate Solutions, Research & Development) von DACHSER gibt nachfolgende Zwischenbilanz nach dem 3-monatigen Einsatz in Paris:
    „Unser erklärtes Ziel ist es, innovative, nachhaltige Geschäftsmodelle zu schaffen, um Innenstädte zu beliefern. Da alle Städte ihre eigenen individuellen und speziellen Voraussetzungen haben, wird unsere „Toolbox“ unseren Niederlassungsleitern eine Reihe von Lösungsansätzen zur Verfügung stellen, deren Anwendung und intelligente Kombination in der regionalen Verantwortung liegen. Wir haben uns für Paris als Pilotstadt entschieden.

    Im Pilot konnten wir lernen, mit der Leistung und den Besonderheiten des Fahrzeugs umzugehen und uns vor allem in der Disposition auf die neuen Rahmenbedingungen einzustellen. Diese wertvollen Erkenntnisse fließen in unsere Toolbox ein und ergänzen unseren Erfahrungsschatz“.

    Die neuen europäischen Umweltnormen und bevorstehenden Fahrverbote für Innenstädte, auch für den gewerblichen Verkehr, erfordern klimaneutrale und emissionsfreie Nutzfahrzeuge.

    Geschäftsführer Robert E. Orten von ORTEN Electric-Trucks wünscht sich mehr Pioniere wie DACHSER, die der neuen Technologie aufgeschlossen gegenüber stehen. „Warum erst handeln, wenn der Gesetzgeber dies zur Auflage macht? Unsere lärmarmen, abgasfreien batteriebetriebenen Trucks bieten völlig neue Chancen der Nachtbelieferung und Kundenbindung.“
    (Orten Fahrzeugbau GmbH)
     
    08.05.2017   Erfolgreicher Test eines Elektro-LKW von ORTEN Electric-Trucks zur Gastronomie-Belieferung ...    ( Firmennews )

    Firmennews ... auf der Urlaubsinsel Borkum

    Bild: Der ORTEN E 75 TL im Testeinsatz auf der Insel Borkum bei der Firma OGV Ost-Friesischer Getränkevertrieb GmbH

    Von Mitte März bis Anfang April 2017 testete die Ostfriesische Getränkevertrieb GmbH den E 75 TL, einen E-LKW mit gewichtsoptimierten Getränkeaufbau, der Firma Orten Electric-Trucks mit batteriebetriebenem Antrieb. Mit dem elektrischen Antrieb kommt das Fahrzeug auf eine Motorenleistung von 90 kW bzw. 122 PS, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 80 km/h und die Reichweite ca. 100 km: Völlig ausreichend für den Verkehr auf einer Urlaubsinsel wie Borkum, die sich durch kurze Wege auszeichnet.

    Die Vorteile liegen eindeutig in der drastischen Reduzierung von CO2 und der Stickoxide sowie der Feinstaub-Emissionen. Die Getränke können sozusagen sauber angeliefert werden und das nahezu lärmfrei, ein Umstand, der auf einer Insel, auf der sich täglich viele Urlauber aufhalten, sehr positiv ankommt. Elektromobilität eignet sich besonders für Auslieferungen mit hoher Start-/Stopp-Frequenz mit überschaubarer Tageskilometer-Fahrleistung. Dementsprechend begeistert zeigten sich Fahrer, Niederlassungsleiter und Geschäftsführer der Getränkegruppe, die den dreiwöchigen Probeeinsatz des E-LKW als durchweg gelungen betrachteten.

    Marco Gerken, Niederlassungsleiter Borkum, Gebietsverkaufsleiter Gastronomie, OGV Ost-Friesischer Getränkevertrieb GmbH: „Der Elektro-LKW mit 7,5 t hat auf ganzer Linie überzeugt. Die kurzen Wege und die Vielzahl von Lieferstopps machen ihn zum idealen Verteilerfahrzeug auf unserer Insel. Der E-LKW fährt nahezu geräuschlos und völlig abgasfrei, ein riesiger Vorteil für die Umwelt, vor allem wenn es sich um die Belieferung der Gastronomie im innerstädtischen Bereich handelt. Es gab keinerlei Umstellungsprobleme, und die Ladezeit für die Batterie liegt bei überschaubaren vier Stunden.

    Ein weiterer klarer Vorteil ist, dass der E-LKW einen für die Getränkeauslieferung perfekt passenden Schiebeplanenaufbau hat, der eine schnelle und einfache Beladung ermöglicht.“

    Dr. Frank Dietz, Geschäftsführer Logistik, GMS Getränke & Mehr Servicegesellschaft mbH: „In unserer GFGH-Gruppe haben wir einen Voll-Elektro-LKW auf der Insel Borkum getestet. Das Fahrzeug wurde von der Tochterfirma unseres LKW-Aufbauers, der Firma Orten Fahrzeugbau, umgerüstet und modifiziert. Die Insel Borkum bot sich für den Test besonders an, da sie als Urlaubsinsel prädestiniert ist, mit LKW bis 12 t Nutzlast befahren werden darf und kurze Wege bietet. Die Bedeutung der E-Mobilität wird auf den anderen Nordseeinseln mit Fahrzeugverkehr und im innerstädtischen Verkehr zunehmend an Bedeutung gewinnen. Und unsere GFGH-Gruppe will mit an erster Stelle stehen, wenn es darum geht, die Belieferung unserer Kunden umweltfreundlicher vorzunehmen.“

    Robert E. Orten, Geschäftsführer Orten Electric-Trucks: „Warum erst reagieren, wenn der Gesetzgeber dies zur Auflage macht? Treiber eines beginnenden neuen Zeitalters sein und seine Kunden emissions- und geräuschfrei beliefern zu können, bietet völlig neue Chancen der Kundenbindung. Für Nachtbelieferung von Wohngebieten oder Ruhezonen in Städten bietet der Elektro-Truck nachhaltige Logistikantworten.“
    (Orten Fahrzeugbau GmbH)
     
    16.12.2016   ORTEN Fahrzeugbau ist neue Gebiets-Generalvertretung von Hiab    ( Firmennews )

    Firmennews Hiab ist mit seinem Produktsortiment aus HIAB-Ladekranen, JONSERED-Forst- und Recyclingkranen, LOGLIFT-Forstkranen, MOFFETT-Mitnehmstaplern, MULTILIFT-Wechselgeräten sowie Ladebordwänden der Marken DEL, WALTCO und ZEPRO einer weltweit führenden Anbieter von Geräten für den Ladungsumschlag auf der Straße. Neben den weltweit rund 3.000 Mitarbeiter/-innen, die absolute Hochleistungsprodukte fertigen und für maßgeschneiderte Dienstleistungen sorgen, gehören die nationalen wie internationalen Vertragshändler zu den wichtigsten Erfolgsgaranten des Unternehmens.

    Das renommierte Unternehmen ORTEN Fahrzeugbau mit Stammsitz in Bernkastel-Kues ist ab sofort die neue Gebiets-Generalvertretung von Hiab für die Landkreise Vulkaneifel, Eifelkreis Bitburg-Prüm, Bernkastel-Wittlich, Trier-Saarburg, Birkenfeld, St. Wendel, Kusel, Kaiserslautern, Südwestpfalz, Saarpfalz-Kreis, Neunkirchen, Saarlouis und Merzig-Wadern sowie für die Stadtkreise Trier, Kaiserslautern und Saarbrücken.

    Bild: Zusammenarbeit besiegelt:
    Hintere Reihe (v.l.n.r.): Karl-Heinz Kaiser (Serviceverkäufer Hiab), Friedhelm Justen (Prokurist ORTEN Fahrzeugbau GmbH) und Karol Korz (Moffett-Gebietsverkaufsleiter). Vordere Reihe (v.l.n.r.): Dirk Hackenberg (Vertriebsleiter Hiab Germany GmbH), Robert E. Orten (Geschäftsführender Gesellschafter ORTEN Fahrzeugbau GmbH) und Söhnke Engel (Geschäftsführer Hiab Germany GmbH).

    Gegründet 1925, gehört ORTEN Fahrzeugbau heute zu den bundesweit führenden Systemanbietern für individuelle und zukunftsweisende Aufbautechnik der Getränke-, Transport- und Automobillogistik. Das Produktsortiment umfasst Schwenkwand-, Schiebeplanen-Aufbauten, Großvolumen-Sattelauflieger wie auch Kleinverteiler-Fahrzeuge und Sonderlösungen für Brauereien, Mineralbrunnen, Getränkefachgroßhändler, Speditionen und Automobilzulieferer. Seit 2015 rüstet ORTEN Electric-Trucks Diesel-Nutzfahrzeuge von 7,49 t bis 18 t zGM auf 100% E-Antrieb um.

    Die ORTEN Fahrzeugbau GmbH bietet für die genannten Regionen künftig den Service und die Ersatzteilversorgung für HIAB-Ladekrane, JONSERED-Forst- und Recyclingkrane, LOGLIFT-Forstkrane, MOFFETT-Mitnehmstapler, MULTILIFT-Wechselgeräte sowie Ladebordwände der Marke ZEPRO. Im Bereich Vertrieb ist ORTEN Ansprechpartner für HIAB-Ladekrane, JONSERED-Forst- und Recyclingkrane sowie für MULTILIFT-Wechselgeräte. Die zur ORTEN Unternehmensgruppe gehörende Christophorus Nutzfahrzeuge GmbH betreibt den An- und Verkauf gebrauchter Nutzfahrzeuge mit Ladekran.

    Anlässlich der Vertragsunterzeichnung zwischen ORTEN und Hiab stellte Söhnke Engel, Geschäftsführer der Hiab Germany GmbH, den neuen Vertriebsleiter Dirk Hackenberg sowie den MOFFETT-Gebietsverkaufsleiter Karol Korz und den Servicebeauftragten Karl-Heinz Kaiser vor.
    (Orten Fahrzeugbau GmbH)
     
    31.08.2016   ORTEN Electric-Trucks und CFL multimodal testen die emissionsfreie Belieferung ...    ( Firmennews )

    Firmennews ... in der Stadt Luxemburg

    Bild: © CFL

    Die Zeit ist reif für batteriebetriebene LKW, die nachhaltige Mobilität bieten, um die immer schärferen Gesetze für den innerstädtischen Verkehr hinsichtlich Abgas- und Lärmemission zu erfüllen.

    Die Luxemburger Logistikgesellschaft CFL multimodal, mit Sitz in Dudelange, hat mit ORTEN Electric- Trucks aus Bernkastel-Kues/Mosel soeben erfolgreich eine mehrwöchige Testphase mit dem E 75 AT absolviert. Der ORTEN E 75 AT ist ein 100% elektrisch betriebener LKW mit 7,49 t zul. Gesamtmasse, der über eine sensationelle Nutzlast von 2.300 kg verfügt. Dank des gewichtsoptimierten light-Kofferaufbaus kann der LKW bis zu 500 kg mehr laden als das Diesel-Serienfahrzeug. Der LKW hat bewiesen, dass die City Logistik bereits heute emissionsfrei erfolgen kann.

    Michael Rau, beigeordneter Direktor von CFL logistics, dem CFL multimodal Tochterunternehmen, das auf Warenlagerung und Straßentransport spezialisiert ist, zieht ein positives Resümee des Testeinsatzes. „Alternative Antriebstechnologien, und vor allem die Elektromobilität, stellen einen wichtigen Bestandteil in unserer zukünftigen Ausrichtung der nationalen Distribution und der City Logistik dar. In den Zeiten der Diskussion um Umweltzonen, Blaue Plaketten, Transitverbote und steigendem Verkehrsbedarf in den Städten, ist es für jeden Logistiker schon jetzt wichtig, sich mit diesen Themen zu beschäftigen. Auch wenn die E-Mobility im Bereich über 3,5 t noch nicht serienmäßig zur Verfügung steht, möchte CFL logistics schon jetzt wertvolle Erfahrungen sammeln, um den zukünftigen Anforderungen unserer Kunden gerecht zu werden. Der Test mit dem ORTEN E 75 AT hat gezeigt, dass es bereits heute funktionieren kann.“

    Michael Rau kann sich durchaus vorstellen, dass CFL multimodal eine Vorreiterfunktion in der Entwicklung der emissionsfreien innerstädtischen Logistik in Luxemburg einnimmt. Die kurze Ladedauer der Batterien von max. 4 Stunden ist kein Hindernis und Zwischenladungen sind jederzeit möglich und erhöhen die Reichweite für den Tageseinsatz. Der ganze Ladevorgang ist kinderleicht genauso wie das fahren des E-LKWs.
    CFL multimodal ist derzeit dabei, ein hochmodernes Multifunktionslager auf dem Logistikpark des Eurohub Sud in Dudelange zu errichten. Da der E 75 AT im beladenen Zustand über eine Reichweite von ca. 100 km verfügt, wird es möglich sein, von hier aus, die Kunden in Luxemburgs Innenstadt emissionsfrei und ohne Lärmbelästigung zu beliefern.

    Im Vergleich zum vorhandenen Diesel-Antrieb ist Elektromobilität teurer, was in erster Linie an der Batterietechnologie liegt. Die Batterieleistung nimmt stetig zu, die Batteriepreise am Markt sind stabil und erlauben keinen Handlungsspielraum. Die höheren Anschaffungskosten erfordern die Unterstützung von Unternehmen und politischen Entscheidungsträgern. Teils sind EU-Förderungen vorhanden und attraktive Leasing-Angebote erleichtern zusätzlich die Umstellung von Diesel- auf Elektro-Antrieb. Somit gibt es keinen Grund, die Einführung dieser Technologie zu verzögern.

    ORTEN Electric-Trucks arbeitet bereits an einem 18 t zGM E-Truck, der mit einmaliger Batterieladung 250 km fahren und die Stadt Luxemburg flächendeckend beliefern kann. Der exklusive Partner von ORTEN, EFA-S (Elektro Fahrzeuge Stuttgart), hat bereits erfolgreich mehr als 100 Diesel-Fahrzeuge eines weltweit agierenden KEP-Logistikers elektrifiziert. Die von ORTEN angewandte Elektro-Technologie kann somit eine einzigartige Kundenreferenz und Erfahrungswerte aufweisen.

    ORTEN Electric-Trucks Bernkastel und CFL multimodal werden das Projekt weiter vorantreiben, um das Ziel „Emissionsfrei in die Stadt Luxemburg“ zeitnah umzusetzen.
    (Orten Fahrzeugbau GmbH)
     
    09.08.2016   ORTEN Auftritt auf der IAA 2016     ( Firmennews )

    Firmennews ORTEN präsentiert sich auf der IAA 2016 in Halle 27, Stand E23 (an gewohnter Stelle mit dem Partner Libner) unter dem Motto „Innovationen, die bewegen“ und stellt seine Innovationskraft in den Bereichen Fahrzeugbau und Electric-Trucks mit neuem Markenauftritt und Standkonzept unter Beweis. ORTEN hat sich sichtbar verjüngt und strahlt im bekannten kompetenten ORTEN blau mit aufgefrischtem Schriftzug und klarer Linie. Prospekte und Online- Auftritt feiern ebenfalls rechtzeitig zu den Pressetagen der Internationalen Automobil Ausstellung in Hannover Premiere.

    Bild: Abbildung des Exponats ORTEN Gniotpol CurtainSafer Ultralight mit Efficiency Cab

    Neben kompetenter Beratung zum individuellem ORTEN Produktsortiment für Getränke-, Logistik und Automobillogistiker wird zum ersten Mal der ORTEN Gniotpol CurtainSafer Ultralight mit Efficiency Cab präsentiert. Mit dem Gesamtkonzept setzt ORTEN neue Standards bzgl. Effizienz und Komfort im Logistikbereich, die nicht nur den Kunden L.I.T. Cargo GmbH überzeugen. Zudem feiert die Präsentation eines exklusiven Partnerprodukts von dem Unternehmen ORTEN und Gniotpol Premiere. Weitere Einblicke zu dem Produktportfolio Gniotpol, das exklusiv von ORTEN in Deutschland vertrieben wird, finden Sie auf dem IAA Gniotpol Stand A52 in Halle 25.
    Im Freigelände, Stellplatz T29 finden Sie eine etablierte Innovation - den SafeServer C+ -
    ein multifunktionaler Planenaufbau, der sich vollständig öffnen lässt.

    Auf dem ORTEN Hauptstand E23 in Halle 27 nimmt zum ersten Mal auch ORTEN Electric-Trucks teil, das neue Geschäftsfeld von ORTEN, das sich auf die Umrüstung von Diesel-Fahrzeuge (3t-18t zGM) - LKW, Transporter und Kleinbusse - auf emissions- und geräuschfreie
    E-Fahrzeuge mit max. Nutzlast und individuellem Aufbau spezialisiert. ORTEN Electric-Trucks bietet die Lösung für die innerstädtische Logistik.
    Kompetente Vertriebsmitarbeiter stellen das E-Produktportfolio vor und beraten Besucher zum Thema Umrüstung von Diesel-Bestands- und Neufahrzeugen. Live erleben können Sie die IAA-Premiere des ORTEN ET 30 V - in VIP-Ausführung. Bei dem Transporter handelt es sich um einen elektrifizierten VW T5 Caravelle. Während der beiden IAA-Pressetage wird der ORTEN VIP ET 30 V als VDA-Presse Shuttle eingesetzt. Der Fahrer des E-Transporters, ein ORTEN Electric-Trucks Mitarbeiter, beantwortet sehr gerne Fragen rund ums Thema Elektromobilität. Zusätzlich bietet ORTEN Electric-Trucks auf der IAA E-Teststrecke im Freigelände Q140 Probefahrten mit zwei umgerüsteten E-Trucks an, die ebenfalls IAA Premiere haben:

    Der ORTEN E 75 AT – ein elektrifizierter 7,49t zGM Mercedes-Benz Atego mit Kofferaufbau in Light-Ausführung, Ladebordwand und 30% mehr Nutzlast gegenüber dem Diesel-Serienfahrzeug und der ORTEN E 75 TL – ein elektrifizierter 7,49t zGM MAN TGL – mit SafeServer Light Planenaufbau, der speziell für das schnelle Be- und Entladen konstruiert wurde.

    Vom 26.09. – 29.09.2016 können sich Interessenten zusätzlich am ORTEN Electric-Trucks Stand, parallel zur New Mobility World Conference, in Halle 19 OG, Stand A14 über das Produktportfolio informieren.
    (Orten Fahrzeugbau GmbH)
     
    25.11.2015   Marktneuheit von der Mosel: ORTEN E 75 serienreif & startbereit für den Weltmarkt    ( Firmennews )

    Firmennews Von der Mosel – sprich aus Bernkastel-Kues – kommen nicht nur der schon zu seinen Lebzeiten berühmte deutsche Philosoph, Theologe und Mathematiker Nikolaus von Kues (*1401), oder weltberühmte Weinreben, sondern ab sofort auch eine serienreife Marktneuheit – der ORTEN E 75 – electrified by EFA-S. Der in Deutschland zugelassene, erste auf voll elektrischen Antrieb umgerüstete Elektro-Lkw mit einer zulässigen Gesamtmasse von 7.490 Kilogramm steht nun auch dem Weltmarkt zur Verfügung. Seine Feuertaufe hat er bereits im Rahmen der diesjährigen Fachtagung CVC (Commercial Vehicle Cluster Südwest) im Mercedes-Benz-Werk Wörth bestanden.

    Die im Juli 2015 geschlossene, exklusive Kooperation zwischen den beiden mittelständischen Unternehmen EFAS-GmbH ElektroFahrzeuge-Stuttgart aus Zell unter Aichelberg und ORTEN GmbH & Co. KG aus Bernkastel-Kues hat nun erste Früchte getragen: Weltpremiere feiert der neue ORTEN E 75.
    Der weltweit erste, auf voll elektrischen Antrieb umgerüstete ORTEN E 75 mit Leichtbaukoffer und Ladebordwand, verfügt trotz 100 % Elektroantrieb über 30 % mehr Nutzlast als das dieselbetriebene Serienfahrzeug mit Standard-Kofferaufbau. Das neue Geschäftsfeld ORTEN ELECTRIC-TRUCKS, das die Marktneuheit künftig realisiert und vertreibt, ist ein Startup-Unternehmen. Ohne jegliche staatliche Subvention ist es nun gelungen, den ORTEN E 75 zur Marktreife zu führen.

    Emissions- & lärmfreie Belieferung – das Modell mit Zukunft
    Sozusagen gerade passend zur Markteinführung des neuen ORTEN E 75 meldete der Newsdienst ots am 19.11.2015: „Dieselabgase: Deutsche Umwelthilfe startet bisher größte Klagewelle für "Saubere Luft in Deutschland" - Aus für Dieselstinker: DUH setzt in elf Großstädten Fahrverbote für schmutzige Dieselfahrzeuge auf dem Klageweg durch - Besonderer Fokus liegt auf dem Ausbau eines "sauberen" ÖPNV – Schmutzige ÖPNV-Diesel-Busse müssen kurzfristig ersetzt oder nachgerüstet werden - In München, Darmstadt und Wiesbaden leitet die DUH Zwangsvollstreckungsverfahren ein“. In der FAZJOB.NET vom 13. Juli 2015 lautete erst kürzlich die Headline „Note „mangelhaft“ für deutsche Luftqualität. Die EU-Kommission leitet ein Verfahren wegen hoher Stickstoffdioxid-Werte ein. Sie kritisiert, dass Deutschland Dieselautos besserstellt“. Und die Senate Bill 350 verlangt im Kalifornischen Gesetz sogar ausdrücklich die Eliminierung fossiler Kraftstoffe für Fahrzeuge bis 2050. Alles Signale, um vor allem deutsche Automobilhersteller zum Umdenken zu motivieren. Die beiden Mittelständler Bastian Beutel (EFA-S) aus Baden-Württemberg und Robert Orten (ORTEN ELECTRIC-TRUCKS) aus Rheinland-Pfalz haben die Zeichen der Zeit frühzeitig entdeckt und werden der Elektromobilität von Lkws mit dem ORTEN E 75 weltweit neue Impulse geben. ORTEN, als ein auf Leichtbau spezialisierter Hersteller von Lkw-Aufbauten und Sonderfahrzeugen und EFA-S, auf die Umrüstung konventioneller Nutzfahrzeuge auf reinen Elektroantrieb spezialisierte Experten, haben mit Einführung der Marktneuheit sozusagen „THE INNER CITY SOLUTION“ gefunden; denn die Zukunft liegt „in der emissions- und lärmfreien Belieferung. Unser ORTEN E 75 eignet sich ideal für umweltsensible Gebiete, besonders aber für den innerstädtischen Einsatz bei Tag und bei Nacht“, bestätigt Diplomingenieur Robert Orten, der gemeinsam mit seiner Tochter Alexandra Orten, für Marketing und Business Development zuständig, die traditionsreiche Unternehmensgruppe (erste Anfänge der Marke Orten reichen bis ins Jahr 1925 zurück) leitet. So ist der neue Stern im Elektro-Lkw-Segment unter anderem auch besonders ideal zur Anlieferung von Waren und Speisen im innerstädtischen Bereich.
    ORTEN ELECTRIC-TRUCKS plant übrigens gemeinsam mit dem Partner EFA-S, der bereits über mehrjährige Erfahrung beim Umrüsten von nahezu 70 Fahrzeugen verfügt, auch Nutzfahrzeuge höherer Gewichtsklassen erfolgreich umzurüsten.

    Statt Tanken heißt’s jetzt Laden
    Jeder, der’s täglich gewohnt ist, sein Smartphone per Stecker in der Steckdose aufzuladen, kann auch den neuen ORTEN E 75 „tanken“. Sozusagen kinderleicht geht auch der Ladevorgang des neuen Lkw-Modells vonstatten. Energiespender des ORTEN E 75 sind besonders leistungsstarke Lithium-Eisenphosphat-Batterien mit hoher Energiedichte. Sie liefern den notwendigen Strom für einen kraftvollen E-Motor mit ca. 90 kW Leistung und einem eindrucksvollen Drehmoment von 1.150 Nm, das aus dem Stand heraus zur Verfügung steht und so für ganz viel Fahrspaß sorgt. Die Stromversorgung der Batterien erfolgt über eine 400-Volt-Ladestation. Die Ladesteckdose des ORTEN E 75 wird über ein siebenpoliges Typ 2-Ladekabel mit der Wallbox verbunden. Das Laden dauert auf diesem Weg, bei völlig entladener Batterie, nur circa vier Stunden. Es erfolgt zudem eine Rekuperation bei jedem Bremsvorgang. Zwischenladungen sind kein Problem.
    „Mit dem ORTEN E 75 haben wir ein sehr aufwendiges, innovatives Projekt - gemeinsam mit unserem Partner EFA-S - koordiniert und realisiert, weil wir lösungsorientiert und innovationsbegeistert an dieses zukunfts-weisende Thema herangegangen sind“, bedankt sich Orten bei seinem 120 Mitarbeiter/innen starken Team, das mit den Ortens seit der Erweiterung auf den Geschäftsbereich Elektronutzfahrzeuge im Jahr 2012 an einem Strang zog und bei seinem kompetenten Partner aus Zell unter Aichelberg.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    21.08.2015   ORTEN mit zukunftsweisender Getränke- und Nutzfahrzeugtechnik    ( Firmennews )

    Firmennews Die größte Schwierigkeit der Welt besteht nicht darin, Leute dazu zu bewegen, neue Ideen anzunehmen, sondern alte zu vergessen.
    Getreu dieser Aussage des großen Ökonomen Keynes bietet ORTEN Fahrzeugbau, mit dem Leitbild Innovationen, die bewegen, als einziger Getränkefahrzeugbauer, seinen Kunden ab sofort 100% Elektronutzfahrzeuge für die Innenstadtbelieferung an.

    Bild: Das ORTEN SafeServer-Aufbausystem ist die am meisten verkaufte Schnellöffnungs-Schiebeplanen Technik mit über 10-jähriger Erfahrung.

    Das neue Geschäftsfeld ORTEN electric truck bezieht seine Kompetenz aus der Kooperation mit dem langjährig erfahrenen Elektro-LKW-Umrüster EFA-S aus Zell u. Aichelberg. Der schwäbische Elektrofahrzeugspezialist kann auf zwischenzeitlich über 70 umgerüstete Mercedes Vario und Sprinter Fahrzeuge von 3.5 t GG bis 7.5 t GG verweisen, die vornehmlich deutsche Innenstadtbelieferung geräuschlos und emissionsfrei durchführen. Unspektakulär beweisen die Elektro Trucks, wie zukünftige City-Logistik aussieht. Mit über 4-jähriger Erfahrung kann EFA-S als der Experte in Sachen Umrüstung von
    Diesel-Lastkraftwagen auf Elektroantrieb bezeichnet werden. ORTEN electric truck sieht in der Getränke- und Foodindustrie eine der interessantesten Zielgruppen, die City-Logistik mit Elektrofahrzeugen erfolgen zu lassen. Die nahezu geräuschlose und emissionsfreie Belieferung von Ballungsräumen kann beginnen.

    Die französische Metropole Paris geht voran in der Bekämpfung der CO2- und Stickstoffdioxyd-Reduzierung und wird ab 2020 die City für dieselbetriebene Nutzfahrzeuge sperren.
    Ein Beispiel dem deutsche Großstädte und ökologisch aufgeschlossene Stadträte folgen werden, ist sich das Team von ORTEN electric truck sicher.
    Die Umrüstung dieselbetriebener Nutzfahrzeuge von 3.500 kg Ges-Gew. bis 18.000 kg Ges-Gew. auf 100 % Elektroantrieb bietet der innovative Fahrzeugbauer aus Bernkastel-Kues Mosel ab sofort seinen Kunden an.
    Ab Herbst steht Interessenten ein 7.5 t electric truck auf Atego Basis mit Koffer und Ladebordwand zur Verfügung.
    Die Nutzlastbilanz wird durch besondere Leichtbau-Aufbautechnologie nahezu gleich bleiben und beträgt bei dem Vorführfahrzeug immerhin ca. 2.500 kg.

    Auf der diesjährigen NUFAM in Karlsruhe präsentiert ORTEN unter anderem seinen 100% Electric City Kleinlaster ELCI, der wahlweise mit Pritsche, Koffer oder Kühlaufbau ausgestattet ca. 500 kg Nutzlast bietet und mit 80 km Spitzengeschwindigkeit ein echter Okö-Flitzer ist.
    ORTEN verfügt als Getränkefahrzeugbauer über die wohl umfassendste Angebotspalette ausgefeilter Getränkefahrzeugtechnik. Neben dem City-Lifter-Aufbau und der Speed Box für die Gewichtsklasse bis 7.5 t werden 2 Schwenkwandaufbausysteme mit dem TOPLINER und Kettliner angeboten. Die namhafte Winkels Gruppe favorisiert den Subliner als Unterdach Schwenkwandaufbausystem und verfügt über mehr als 150 ORTEN Subliner Schwenkwandaufbauten. Desweiteren werden mit den Produkten Auto-Step-Star hydraulisch öffnende Großvolumensattel gefertigt.
    Das ORTEN SafeServer-Aufbausystem ist die am meisten verkaufte Schnellöffnungs-Schiebeplanen Technik mit über 10-jähriger Erfahrung.
    In Halle 2 Stand F01 zeigt ORTEN seine bewährte 2in1 Sattelaufliegervariante. Die Schnellöffnungsplane auf der linken Fahrzeugseite kombiniert mit der Standard-Curtainsideraufbautechnik ist eine wirtschaftliche Variante, welche
    die Vorzüge des bewährten Curtainsiders mit der ORTEN SafeServer-Schnellöffnungsplane kombiniert. Da meistens Fahrzeuge von der linken Seite be- und entladen werden ist der 2in1 ein ideales Aufbausystem, sowohl für Sattelauflieger als auch Gliederzüge. Das Messeexponat verfügt zudem über eine heckseitige Mitnehmstapler-Aufnahmevorrichtung. Der Kinglifter von Terberg sorgt für problemlosen Umschlag von Fensterelementen, Gasflaschen-Paletten und sonstigen Ladegüter im 1 Fahrerbetrieb. Der Auflieger erfüllt sämtliche Ladegutsicherungszertifikate und ist ein Multitalent, welches sämtliche Anforderungen an einen modernen Sattelauflieger erfüllt.
    Im Freigelände zeigt ORTEN einen Großvolumen-Jumbo Curtainsider-Lastzug. Viele Gründe für einen Besuch des Messestandes auf der NUFAM.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    03.07.2015   EFA-S und Orten machen Elektro-LKW leichter und bauen europaweiten Service und Vertrieb auf    ( Firmennews )

    Firmennews - Elektro Fahrzeuge Schwaben schließt exklusive Zusammenarbeit mit deutschem Aufbauhersteller, der auf Leichtbau spezialisiert ist
    - Ziel: Elektro-Lkw mit gleicher Nutzlast wie herkömmliche Fahrzeuge mit Dieselantrieb
    - Partner konzentrieren sich auf saubere und leise LKW für den Verteilerverkehr in Innenstädten
    - Orten organisiert internationalen Service und Vertrieb – EFA-S betreut Bestandskunden weiter

    Um der Elektromobilität von LKW europaweit neue Impulse zu geben, haben die mittelständischen Unternehmen Elektro-Fahrzeuge Schwaben (EFA-S) und Orten eine exklusive Kooperation geschlossen. Orten, ein auf Leichtbau spezialisierter Hersteller von LKW-Aufbauten und Sonderfahrzeugen, wird dabei Partner von EFA-S, einem Spezialisten für die Umrüstung konventioneller Nutzfahrzeuge auf reinen Elektroantrieb. Orten will künftig die von EFA-S entwickelten Antriebs- und Batteriekonzepte nutzen, um selbständig Elektronutzfahrzeuge umzubauen sowie einen internationalen Vertrieb und Service für die Fahrzeuge aufzubauen.
    „EFA-S hat sich bisher auf deutsche Kunden konzentriert“, sagt Bastian Beutel, Geschäftsführer des Unternehmens, das seinen Sitz im württembergischen Zell hat. „Durch den europaweiten Vertrieb und Service weiten wir die Zahl der potenziellen Anwender unserer Lösungen deutlich aus.“ Ein weiterer, wesentlicher Teil der Partnerschaft sei ein Know-how-Transfer. „Wir werden Personal von Orten schulen und unseren Partner in die Lage versetzen, mit unserer Technik LKW elektromobil zu machen.“ Dafür wird EFA-S Orten alle relevanten Teile liefern. Für Beutel ergänzen sich beide Partner ideal: „Die Kooperation ermöglicht für Kunden eine optimal abgestimmte, ganzheitliche Lösung. EFA-S setzt die individuellen Wünsche und Bedürfnisse etwa hinsichtlich des Einsatzgebietes oder der Reichweiten um und Orten erfüllt mit seiner Fahrzeugexpertise alle logistischen Anforderungen der Kunden.“
    An der Betreuung von Bestandskunden von EFA-S ändert sich durch die Partnerschaft nichts. „Wir haben gegenüber bestehenden Kunden wie dem Paketdienst UPS, für den wir schon mehr als 60 Paket-LKW umgebaut haben, individuelle Service- und Produktionsverpflichtungen übernommen, die wir selbstverständlich einhalten werden“, so Beutel. Daneben wird sich EFA-S vor allem auf die technische Weiterentwicklung seiner Antriebs-, Steuerungs- und Batteriemanagement-konzepte konzentrieren und sie auf weitere Fahrzeugtypen anwenden. Für die Produktion dieser Fahrzeuge führt EFA-S auch die Zusammenarbeit mit dem Automobillogistiker Mosolf fort, der im ehemaligen Fiat-Werk im badischen Kippenheim seit zwei Jahren die Kleinserienfertigung von E-Fahrzeugen nach Vorgaben von EFA-S übernommen hat. „Durch die Zusammenarbeit mit Orten wollen wir die Produktionskapazität und den Absatz nochmals erhöhen und gleichzeitig durch den gebündelten Einkauf Größenvorteile im Einkauf erzielen, etwa bei Batterien.“

    Kernzielgruppe: LKW mit 7,5 bis 18 Tonnen Gesamtgewicht
    „Mit unseren maßgeschneiderten, besonders leichten Aufbaulösungen sind wir in der Lage, den Nutzlastnachteil zu kompensieren, den E-LKW heute aufgrund der Batteriegewichte noch haben“, meint Robert Orten, Geschäftsführender Gesellschafter des Kooperationspartners. Das mittelständische Traditionsunternehmen mit Stammsitz in Bernkastel-Kues an der Mosel und einem weiteren Produktionsstandort in Sachsen ist einer der wesentlichen Lieferanten der Getränke- und Automobilindustrie, in der Leichtbauten aufgrund der hohen Transportgewichte Voraussetzungen für Wirtschaftlichkeit sind.
    Gleichzeitig hat Orten 2012 den Geschäftsbereich Elektronutzfahrzeuge aufgebaut und ist Partner mehrerer ausländischer Anbieter von E-LKW. „Wir haben uns den Markt sehr genau angeschaut und können sagen, dass EFA-S mit seinen bewährten Lösungen für die Elektromobilität von LKW an der Spitze der weltweiten technologischen Entwicklung steht,“ so Orten. Der Diplomingenieur für Fahrzeugbau leitet die Unternehmensgruppe gemeinsam mit seiner Tochter Alexandra Orten, die als Marketingleiterin fungiert und ihren Schwerpunkt im Geschäftsbereich Elektronutzfahrzeuge hat. Beide sehen den Vertriebs- und Entwicklungsschwerpunkt für E-LKW in den nächsten Jahren auf Fahrzeugen mit Gesamtgewichten zwischen 7,5 und 18 Tonnen. Alexandra Orten: „Im innerstädtischen Verteilerverkehr wird die Nachfrage nach sauberen und leisen LKW stark steigen. Und statt ein neues Fahrzeug zu kaufen, ist es viel wirtschaftlicher, dafür einen bereits abgeschriebenen, aber noch voll einsatzfähigen LKW zu nutzen, den wir kunden- und einsatzspezifisch umrüsten.“
    Die Umrüstung herkömmlicher Nutzfahrzeuge auf Elektroantrieb ist aus Sicht von Orten einerseits doppelt nachhaltig. „Sie ist ökonomisch und ökologisch, weil kein neues Fahrzeug produziert werden muss.“ Sie sei andererseits auch eine dauerhafte Nische für innovative Mittelständler. „Die großen Automobilhersteller werden über kurz oder lang leistungsfähige Elektro-PKW und -Transporter zur Verfügung stellen. Der LKW-Bereich lohnt sich jedoch für einen Massenhersteller nicht, weil die Anforderungen für diese Fahrzeuge gerade in der Elektromobilität je nach Einsatzzweck und Einsatzort so unterschiedlich sind, dass eine Standardisierung in großem Stil nicht möglich ist.“
    (Elektro-Fahrzeuge Schwaben GmbH (EFA-S))
     
    15.05.2015   Lemke und Alt starten Pilotprojekt Elektro-Postbus    ( Firmennews )

    Firmennews Hier geht die Post ab: Wirtschaftsministerin Eveline Lemke und Integrationsministerin Irene Alt setzen auf Elektromobilität. Künftig wird die Post zwischen allen Ministerien und der Staatskanzlei mit dem elektrisch betriebenen „ELCI“ ausgefahren. Die Ministerinnen weihten am Donnerstag den neuen Leicht-LKW der Firma ORTEN ein und starteten damit ein vom Wirtschaftsministerium finanziertes Pilotprojekt, dass die Alltagstauglichkeit von E-Trucks untersucht.
    Begleitet wird der Pilotversuch vom „Commercial Vehicle Cluster (CVC) Südwest“. „Emissionsfrei, geräuschlos und dennoch mit gut 350 Kilogramm beladbar – das ist der kleine Lieferverkehr der Zukunft und eine große Chance für innovative Technik aus Rheinland-Pfalz“, sagte Wirtschaftsministerin Eveline Lemke.
    „Ich freue mich, dass die in meinem Ministerium angesiedelte Zentrale Poststelle der Landesregierung jetzt mit einem Elektrofahrzeug ausgestattet ist. Die Landesregierung geht hier mit gutem Beispiel voran und demonstriert, wie sich Luftverschmutzung und Lärm in Städten reduzieren lässt“, sagte Integrationsministerin Irene Alt.
    „ELCI“ spielt sein ganzes Können da aus, wo Mensch und Motorenlärm sonst leicht kollidieren: In der Innenstadt, in Kommunen, auf dem Werksgelände. 120 Kilometer kann der kleine E-Truck mit einer Batterieladung zurücklegen, ausreichend für die Arbeitsfahrten über den Tag hinweg. Am Abend lädt sich das elektrifizierte Nutzfahrzeug binnen sieben Stunden an der Steckdose wieder auf.
    (Orten GmbH & Co. KG)
     
    12.05.2015   Heurich GmbH & Co. KG Fulda mit neuer Fahrzeugflotte    ( Firmennews )

    Firmennews Die Firma Heurich mit Sitz in Petersberg bei Fulda hat sich seit ihrer Gründung im Jahre 1925 enorm entwickelt. Heute zählt sie mit fast 1200 Mitarbeitern zu den größten Getränkefachgroßhändlern und Getränkelogistik-Spezialisten der Nation. Unter Leitung des geschäftsführenden Gesellschafters - Herrn Matthias Heurich - betreibt das Familienunternehmen in dritter Generation neben mehr als 130 Getränke Logistikfachmärkten über 70 Heimdienstgetränkemärkte und bietet
    maßgeschneiderte Liefer- und Logistikkonzepte.

    Ein maßgeblicher Beitrag zum Unternehmenserfolg liegt in der modernen Fuhrparkbeschaffenheit. Unter Leitung des langjährigen kompetenten Logistikleiters Berthold Kress wird der Fuhrpark stets den neuen Gesetzen - und Markterwartungen angepasst. Hierbei legt Herr Kress neben dem Bedienungskomfort bei der Beschaffenheit des Fuhrparks großen Wert auf die life Cycle Costs und Verlässlichkeit der Aufbautechnik. Die Nutzlastoptimierung durch Verwendung neuer Alu-Wabenbau-Seitenwandelemente aus dem Flugzeugbau sind ein wichtiges Bauelement um eine attraktive Nutzlast zu erzielen.

    Gemeinsam mit ORTEN Fahrzeugbau wurden maßgeschneiderte Getränkezüge und Verteilerfahrzeuge konzipiert, die schnellstmöglichen Zugang zum Ladegut bieten.
    Die bewährte ORTEN Kettliner-Aufbautechnik bei den Streckenzügen verfügen über
    Aufnahmetaschen zum Mitführen von Mitnehmstaplern zur Belieferung der Märkte. Die Solo Verteilerfahrzeuge mit der ORTEN SafeServer-Schiebeplanenaufbautechnik bieten dem Fahrer ein seitlich umklappbares Alu-Trittelement zur Erleichterung der Entladung. Als Trägerfahrzeug entschied man sich seitens der Firma Heurich für moderne Euro 6 Scania Fahrgestelle.
    85 ! Aufbaueinheiten wurden alleine in den letzten 5 Jahren dem wachstumsstarken erfolgreichen Getränkefachgroßhändler Heurich Petersberg bei Fulda geliefert. Eine Erfolgsgeschichte, welche die beiden Familienunternehmen seit vielen Jahren verbindet und Ansporn ist für weitere zukunftsweisende Logistik- und Fahrzeugkonzepte.
    (Orten GmbH & Co. KG)
     
    07.05.2015   Zukunftsweisende Getränketechnik erfordert Nutzfahrzeuge nach Maß    ( Firmennews )

    Firmennews Die Getränkelogistik unterscheidet grundsätzlich die Segmente Distributionslogistik und Streckenlogistik.
    ORTEN Fahrzeugbau bietet das wohl breiteste Sortiment ausgefeilter Getränkefahrzeugtechnik für alle Belange des rationellen optimierten Getränketransports.

    Bei der Streckenlogistik werden die von den industriellen Herstellern (Brauereien, Mineralbrunnen, Erfrischungsgetränkehersteller) erzeugten Getränke von der Produktion in die Logistikzentren transportiert. Hierbei werden Lastzugkombinationen mit 40 t Ges-Gewicht eingesetzt. Die optimierte Lastzugkombination ist hierbei der Tandem-Getränkezug mit 38 Euro Palettenstellplätze oder der Sattelzug mit 34 Euro Palettenstellplätze.
    Ein wesentliches Merkmal ist hierbei die benötigte Nutzlast, um den Lastzug auszulasten. ORTEN zeigt erstmals auf der Transport Logistic Messe in München (05.05.15 – 08.05.15) einen Groß-Volumenzug mit Hubdach, SafeServer-Aufbautechnik und Durchlademöglichkeit mit einer Nutzlast von 25 t!!!
    Je nach Einsatzzweck werden die Lastzüge mit heckseitiger Ladebordwand oder Aufnahmevorrichtung für Mitnehmstapler ausgerüstet, zum autarken Umschlagen des Ladegutes. Für den Streckentransport von PET 1,0 ltr oder 1,5 ltr Gebinden im Doppelstock mit bis zu 56 Euro Paletten Leergutaufnahme, werden Innenhöhen im Lichten von ca. 3.520 mm benötigt. Diese sind nur in Verbindung mit einem sogenannten Großvolumen-Sattelauflieger mit 2-fach oder 3-fach verkröpfter Rahmenkonstruktion zu erreichen. Die sogenannten Hängebauchsattel werden von ORTEN Fahrzeugbau mit zertifizierter Schiebeplanentechnik als Step-Star oder mit hydraulisch aufschwenkbaren Seitenwandelementen hergestellt. Wichtig, dass die eingesetzten Transportmittel für diese Einsatzzwecke über ein Ladegutsicherungszertifikat verfügen.
    Dieses wird im Fahrtest auf der Teststrecke, einem sogenannten dynamischen Fahrversuch, unterzogen. Der Test bestätigt dann die Ausführung des Transportmittels als geeignet zur Erfüllung der Richtlinie EN 12642 Code XL für Getränke und Fassbier.

    In der Distributionslogistik zur Belieferung von Getränkeabholmärkten oder auch der Innenstadtbelieferung werden Fahrzeuge mit unterschiedlichen Aufbauten eingesetzt. Der Klassiker ist der sogenannte Schwenkwandaufbau. Hier bietet ORTEN Fahrzeugbau die Varianten Kettliner, TOPLINER und Subliner an, welche alle ideal für den jeweiligen Einsatzzweck konzipiert sind.
    Ideal geeignet sind 40 t Lastzugkombinationen mit heckseitiger Ladebordwand, über die mittels elektrischem Handhubwagen im Ein-Fahrerbetrieb die Paletten am Zielort entladen werden und das Leergut als Rückladung aufgenommen wird. Häufig werden auch bei Rampenbetrieb diese Lastzugkombinationen mit einer
    sogenannten Durchlade-Einrichtung ausgestattet, sodass diese über die Rampen beim LEH be- und entladen werden.

    Für besondere Innenstadtbelieferung werden Getränkefahrzeuge mit gelenkter Hinterachse angeboten in Niedrigrahmenbauweise, um gelegentliches manuelles
    Entladen seitlich in niedriger Fahrzeughöhe zu bewerkstelligen.
    Neben der Schwenkwandaufbautechnik ist die sogenannte Schnellverschluss-Plane SafeServer eine ideale Aufbautechnik für schnellstmöglichen Zugang zur
    Ware. Hier kann in nur ca. 13 Sekunden die Schiebepaneel-Planentechnik geöffnet und geschlossen werden und ein ausklappbarer Klapptritt bietet sicheren stabilen Auftritt für den manuellen Zugriff zum Ladegut.

    Die französische Hauptstadt Paris hat eine besondere Aufbauart favorisiert. Den R.O.S. Roll open system. Hierbei wird ohne seitlichen Verkehrsraum zu beschneiden mittels Knopfdruck die Seitenwand unter das Dach gezogen, mittels
    hydraulischer Antriebsmotoren und gibt die gesamte Aufbaulänge frei.
    Ebenfalls futuristisch ist der ORTEN Side-Liner, bei dem mittels hydraulischer Zylinder die gesamten Seitenwände vollständig auf das Dach aufschwenkbar sind in Sekundenschnelle.
    Für die City-Logistik gilt grundsätzlich, leicht, sicher, schnell was die Aufbaukonfiguration anbelangt.
    Der CityLifter eignet sich ideal für die Innenstadtverteilung mit Fahrzeugen, die ein Ges-Gewicht von 7.5 t aufweisen und dann über eine Nutzlast von noch 3.500 kg verfügen.
    Alternativ die Speedbox, welche ebenfalls in Ganz-Alu-Bauweise auf einem 3.5 t Ges-Gew. Fahrgestell noch eine Nutzlast von etwas über 1 t bietet.

    Getränkelogistik hat eigene Gesetzmäßigkeiten, was die Aufbau und Fahrzeugtechnik anbelangt. Da der Fahrer hier oft Schwerstarbeit leistet sind eine niedrige Ladehöhe, der sichere Transport des Ladegutes Getränke sowie der schnellstmögliche Zugang zu den Getränkekästen die Anforderungsparamater für
    moderne Getränkeaufbautechnik.
    ORTEN geht voran und bietet seinen Kunden für die Innenstadtbelieferung bereits heute 100 % Elektrofahrzeuge bis 7.5 t Ges-Gewicht und einer Nutzlast von ca. 2.500 kg mit einer Reichweite von ca. 100 km, ausreichend für emissionsfreie, nahezu geräuschlose CityLogistik. Kein Feinstaub, keine Stickoxyde, kein CO2! Diese Lösung braucht echte Pioniere und Logistiker die vorangehen!!
    (Orten GmbH & Co. KG)
     
    06.05.2015   L.I.T. Gruppe mit 48 neuen ORTEN Ultra-light Zügen    ( Firmennews )

    Firmennews Gemeinsam mit seinem polnischen Kooperationspartner Gniotpol in Opole konnte ORTEN Fahrzeugbau 48 neue Ultra-light Züge soeben übergeben.
    Die wachstumsstarke L.I.T. Gruppe mit über 800 Lastkraftwagen investiert weiter in umweltfreundliche zukunftsweisende Fahrzeugtechnik und erweitert den modernen Fuhrpark.
    Auf Mercedes-Benz 823 Atego LKWFahrgestelle mit 1-Achs-Anhänger wurde mit einer speziell entwickelten Ganz-Aluminium-Aufbau und Anhängerkonstruktion
    eine Nutzlast von ca. 5.000 kg erreicht bei einem Lastzuggewicht von nur 11.990 kg.
    Die Besonderheit der 120 Kubikmeter Volumenzüge ist neben der hervorragenden Gewichtsbilanz die verfügbare lichte Innenbreite von 2.500 mm bis zu einer lichten Innenhöhe von 3.000 mm.
    Die Einheiten wurden im dynamischen DEKRA-Test nach EN 12642 Code XL zertifiziert und erfüllen die Daimler Richtlinie 9.5.
    Ausgerüstet mit Hubdach und Hochdach-Schlafkabine sind die Ultra-light Großvolumen-Lastzüge auch für den Langstreckenverkehr bestens geeignet.
    Die internationalen Transporte von leichten, voluminösen Gütern, wie u.a.
    Schaumstoffe, Dämmstoffe und Verpackungen nehmen zu und können mit den ORTEN Ultra-light Aluminiumzügen optimal transportiert werden. Ein wesentliches Geschäftsfeld der erfolgreichen L.I.T-Gruppe.
    (Orten GmbH & Co. KG)
     
    27.03.2015   Getränke-Lastzug der Zukunft – ORTEN entwickelt mit Mercedes und Gerolsteiner ...    ( Firmennews )

    Firmennews ... Großvolumen-Leichtbauzug

    Das europäische Parlament hat soeben für neue Vorschriften für umweltfreundlichere und sicherere Lastzüge gestimmt. Demnach sind bis zu einem Drittel aller kontrollierten LKW überladen. Dies führe zu Straßenschäden und
    Sicherheitsbeeinträchtigungen.
    Geplant sind fahrzeugseitige, mit dem digitalen Fahrtschreiber verbundene Wiegesysteme und Messstellen, die die Fahrzeuge während der Fahrt verwiegen.
    Die Überladung kostet, gemäß Eurotransport, den Steuerzahler etwa 950 Mio. jährlich.

    ORTEN Fahrzeugbau hat sich mit seinem langjährigen Kunden Gerolsteiner Brunnen und Mercedes-Benz dieser Thematik gewidmet.

    Erstmals wird auf der Transport Logistic in München vom 05.05.15 – 08.05.15 im Freigelände Stand 704/2 ein Großvolumen-Zug mit 25 t Nutzlast gezeigt. Der
    Lastzug verfügt über eine Durchlademöglichkeit sowie eine anhebbare Dachkonstruktion.

    Der Zentralachsanhänger in Ganz-Aluminiumbauweise sowie die Alu-Bodengruppe beim Lastwagen reduzieren, in Verbindung mit weiteren gewichtsoptimierten
    Detaillösungen, das Eigengewicht um mehr als 1.500 kg, gegenüber traditionellen Lösungen.
    Hierdurch können 2 Vollgutpaletten je Fahrt mehr transportiert werden. Die Kraftstoffeinsparung beträgt durch die Leichtbaukonstruktion mehr als 6 Prozent!!

    Die Aufbaukonstruktion erfolgt in der bewährten 2in1 Bauweise von ORTEN, bei der die rechte Seite aus einer zertifizierten Curtainsiderbauweise gefertigt wird und die linke Seite mit SafeServer-Schnellverschlussplane.
    Die Getränke-Lastzugkombination der Zukunft, wie die Beteiligten die Lösung nennen, ist sowohl für die Getränkelogistik als auch für die Automotivelogistik konzipiert und erfüllt die Daimler 9.5 Richtlinie.
    Eine echte Innovation, die bewegt.
    (Orten GmbH & Co. KG)
     
    04.02.2015   Weinkellerei Peter Mertes KG mit neuem LKW-Werbeauftritt...    ( Firmennews )

    Firmennews Die beiden Bernkastel-Kueser Nachbarn Peter Mertes und ORTEN Fahrzeugbau blicken auf eine langjährige Zusammenarbeit zurück. Die Weinkellerei Peter Mertes befindet sich seit ihrer Gründung 1924 in Familienbesitz. ORTEN Fahrzeugbau, ebenfalls im Familienbesitz, wurde bereits 1925 als Schmiedeunternehmen gegründet.

    Mit mehr als 300 Mitarbeitern ist die Peter Mertes KG Deutschlands größte Weinkellerei und weltweit unterwegs. ORTEN beschäftigt mehr als 100 Mitarbeiter, so dass beide Unternehmen mit mehr als 400 Mitarbeitern an einem Standort ein wichtiger Bestandteil der Bernkastel-Kueser Wirtschaft darstellen.

    Breite Bevölkerungsschichten mit gepflegten, ausgewählten Weinen zu versorgen, ist die Grundlage der Unternehmensausrichtung der Peter Mertes KG.

    Hierzu gehört eine ausgefeilte Logistik, um täglich bis zu 1 Mio. Flaschen aus Bernkastel-Kues in die Welt zu entsenden. ORTEN Fahrzeugbau ist stolz, die erfolgreiche Weinkellerei als Haus-Fahrzeugbauer seit Jahrzehnten begleiten zu dürfen. Die neue Lastzug Werbung überzeugt mit modernem Marken-Relaunch und wirbt auf den Aufbauten für die neue BREE-Weincollektion. ORTEN Fahrzeugbau wünscht Peter Mertes weiterhin gute Fahrt mit neuer ökologisch optimierter EURO VI LKW-Technik und ORTEN Bordwandsider-Aufbausystemen.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    03.02.2015   -alwa ist leben- Winkels Getränke Holding mit neuem Fuhrpark ...    ( Firmennews )

    Firmennews ... und neuem Beschriftungskonzept...

    41 neue Fahrzeugeinheiten werden zum Frühjahr 2015 der expansiven Winkels Gruppe aus Sachsenheim bei Stuttgart übergeben.

    Die Unterdach Schwenkwandzüge mit Ladebordwand verfügen, trotz der schwereren EURO VI Fahrgestelle, über eine Nutzlast von 23.400 kg.

    Dies ist für eine Schwenkwandaufbautechnik mit Ladebordwand ein Spitzenwert, der mit der ORTEN Subliner Unterdach-Aufbautechnik ermöglicht wurde. Die leichtgängige Bedienung und niedrigen Life cycle cost sind wichtige Argumente für einen der größten Getränkehersteller und Logistiker an der bewährten Schwenkwand-Unterdach Technik festzuhalten. Mit modernen Euro VI Scania-Fahrgestellen werden die Getränkezüge 5 Jahre zuverlässig die
    Kundenbelieferung leisten.

    Mit dem neuen Markenauftritt der Eigenmarke alwa überzeugen die Winkels Fahrzeuge durch Vitalität und Frische.

    -alwa ist leben- auf insgesamt 86 ORTEN-Aufbaueinheiten ist das auffällige Beschriftungsdesign dann präsent. Die Fahrzeuge beliefern täglich zahlreiche Kunden der Winkels Gruppe.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    23.12.2014   ARTHUR Welter Luxemburg investiert in 4 neue Luftfrachtzüge von ORTEN - Gniotpol    ( Firmennews )

    Firmennews Mit über 600 Fuhrparkeinheiten und mehr als 440 qualifizierten Mitarbeitern blickt die Arthur Welter Transports mit Sitz in Leudelange auf eine beispielhafte Unternehmensentwicklung zurück.
    Ein Großteil der Fahrzeuge dient der ausschließlichen Beförderung von Luftfracht, eine Dienstleistung die seit Anfang der 70er Jahre vom Unternehmen Arthur Welter angeboten wird und bei dem die Arthur Welter Unternehmensgruppe zu den Marktführern der Branche gehört.

    Bild: Herr Robert E. Orten (Geschäftsführer ORTEN GmbH & Co. KG), Herr
    Jean-Paul Grasges (Fuhrparkleiter Arthur Welter Transports s.à.r.l.) und
    Johannes Schackmann (Verantwortlicher Operative Koordination LEV
    Arthur Welter Transports s.à.r.l.) v.l.n.r

    Bei der Neuanschaffung von 4 neuen Luftfrachtzügen erhielt ORTEN mit seinem polnischen Partner Gniotpol den Auftrag diese Züge zu fertigen.
    Auf Mercedes-Benz Actros 2542 /6x2 mit EURO VI Motorentechnik konnten die erforderlichen Innenmaße geboten werden, um die Luftfrachtpaletten problemlos
    aufzunehmen. Hierbei muss die maximale Aufbauinnenhöhe für die Aufnahme der
    Luftfrachtpaletten ermöglicht werden, ohne dass die vom Gesetzgeber geregelte Fahrzeuggesamthöhe überschritten wird.
    Die Züge verfügen über ein Rollerbettsystem mit pneumatisch anhebbaren Doppel-Rollwagen, welche im Boden integriert sind und die mühelose Verladung von der Rampe am Terminal in die Züge ermöglichen.
    Die Aufbauausführung entspricht den internationalen Zollbestimmungen und hat eine diebstahlsichere Gewebetechnik in der Plane integriert.
    ORTEN Fahrzeugbau möchte mit der Luftfrachttechnik weitere Kunden im Bereich der großen regionalen Luftfrachtflughäfen Luxemburg / Frankfurt / Frankfurt-Hahn gewinnen.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    19.12.2014   ORTEN Fahrzeugbau Bernkastel-Kues übergibt Promotion Fan-Shop Fahrzeug an den ...    ( Firmennews )

    Firmennews ...Bundesligisten FSV Mainz 05

    Nun hat die Firma ORTEN Fahrzeugbau aus Bernkastel-Kues Mosel auch die rheinland-pfälzische
    Landeshauptstadt erobert.
    Der erfolgreiche 1. Bundesligist FSV Mainz 05 hat nach Borussia Mönchengladbach dem innovativen moselanischen Fahrzeugbauer sein Vertrauen ausgesprochen und übernimmt rechtzeitig zum Spiel gegen den FC Bayern München seinen neuen ORTEN Promotion-Truck.
    Nun können für die FSV Mainz 05 Fans Werbeartikel direkt aus dem neuen Fan-Truck verkauft werden.
    Das Fahrzeug verfügt über eine Vollausstattung mit Multimedia System, mit LTE-Router, Beschallungsanlage, Stromerzeuger etc., es wird den Fans alles geboten, was im heutigen Sportmarketing gewünscht wird.
    Damit das Fahrzeug von weitem erkennbar ist wurde auf der Dachkonstruktion ein aufblasbares 3 m hohes Mainz 05 Trikot angebracht.
    Die Mainzer bieten Ihren Fans nunmehr auch bei Auswärtsspielen eine Anlaufstelle und einen Treffpunkt.
    ORTEN Fahrzeugbau ist stolz dieses hochwertige Exponat dem einzigen rheinland-pfälzischen Erstbundesligisten liefern zu dürfen und wünscht dem FSV sportlich und wirtschaftlich eine gute Zukunft.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    25.11.2014   ORTEN übernimmt GNIOTPOL Generalvertretung für Deutschland, Luxemburg und Österreich    ( Firmennews )

    Firmennews Die zwei innovativen, erfahrenen Familienunternehmen ORTEN Bernkastel-Kues/Mosel und GNIOTPOL in
    Goradze und Kurznie bei Opole/Polen beschließen eine intensive Zusammenarbeit bei der Vertretung der Produkte des jeweiligen Herstellers in deren Verkaufsgebieten.

    Bild: v.l.n.r. Herr Wojciech Gniot, Herr Robert E. Orten, Frau Justina Gniot, Herr Kazimierz Gniot

    ORTEN Fahrzeugbau produziert mit über 100 Mitarbeitern an den Standorten Bernkastel-Kues (Rheinland-Pfalz) und Rothnaußlitz/Bautzen (Sachsen) jährlich über 600 Fahrzeug- und Aufbaueinheiten. Zielgruppe sind die Getränke- und Automotiveindustrie sowie Logistik- und Transportunternehmen. GNIOTPOL hat
    soeben sein 25 jähriges Firmenjubiläum gefeiert und gehört zu den größten polnischen Aufbauherstellern mit über 150 Mitarbeitern und mehr als 800 produzierten Einheiten.

    Insbesondere der Leichtbau, durch Verwendung von Ganz-Aluminium-Bodengruppen und Anhängerfahrgestellen, machen GNIOTPOL zum Spezialisten für nutzlastoptimierte Transportlösungen.
    Sonderfahrzeugbaulösungen und spezielle Fahrzeugtechnik für alle LKW-Hersteller haben GNIOTPOL eine führende Stellung im dem europaweit am stärksten wachsenden Logistikmarkt Polen erobern lassen.
    GNIOTPOL wird zukünftig im Gegenzug die innovativen Produkte von ORTEN in Polen, Tschechien und der Slowakei anbieten.
    Beide Unternehmen beschließen darüberhinaus die Entwicklung innovativer zukunftsweisender Fahrzeugtechnik. Mehrere Großvolumenzüge mit ca. 25 t Nutzlast wurden bereits an namhafte Logistikunternehmen in Deutschland geliefert.
    Das Lieferprogramm umfasst u.a. Jumbo Gliederzüge für Luftfracht-Palettentransport, Leichtbau-Züge mautfrei, für leichte Nutzfahrzeuge und Sonder-Sattelauflieger-Lösungen für nutzlastoptimierten doppelstöckigen Palettentransport.
    Die länderübergreifende deutsch polnische Kooperation der beiden Fahrzeugbauer ORTEN und GNIOTPOL garantiert bezüglich Technik und Leistungsfähigkeit eine gesteigerte Wettbewerbsfähigkeit beider Unternehmen.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    16.10.2014   ORTEN mit zukunftsweisender Getränkefahrzeugtechnik    ( Firmennews )

    Firmennews Jedes Jahr eine Innovation und eine ständige Weiterentwicklung des Produktprogramms stellen einen Schwerpunkt der Aktivitäten des Fahrzeugbauers aus Bernkastel-Kues / Mosel dar.
    Das innovative Unternehmen bietet seinen Kunden das wohl umfangreichste Produktprogramm moderner Getränkefahrzeugtechnik für den Verteiler- und Streckentransport.

    Bild: Auto Step-Star-Großvolumen Hubwandsattel

    Zukunftsweisende neue Innovationen, die bewegen sind:
    - ORTEN 2in1 light Großvolumen Lastzugkombination
    Ein neuer 40 to Großvolumen EURO VI Getränkezug mit mindestens 25 to Nutzlast für den doppelstöckigen Getränke Streckentransport.
    Dies gelingt nur in Verbindung mit einer Ganzaluminium-Unterbodengruppe und einem Alu-Tandem Anhängerfahrgestell. Die gewichtsoptimierten Bauelemente wurden im Dekra Fahrtest bezüglich Ladegutsicherung zertifiziert und erfüllen die Code XL mit Zusatz für doppelstöckige Getränkepaletten. Die Gliederzug Kombination bietet 38 Euro Palettenstellplätze mit 3.000 mm lichter Innenhöhe und elektrohydraulisch 400 mm anhebbarer Dachkonstruktion. Die Aufbauvariante wird in der 2in1 Technologie angeboten, 1 Seite Curtainsider, die linke Seite die bewährte SafeServer Schiebepaneel Aufbautechnik, welche innerhalb 15 Sekunden die seitliche Ladefläche zum Be- und Entladen freigibt.

    - Auto Step-Star-Großvolumen Hubwandsattel
    56 PET 1,0 ltr. zu transportieren mit einer 3-fach verkröpften Sattelauflieger-Konstruktion ist das maximale Fassungsvolumen, was im Getränkestreckentransport derzeit angeboten wird. Die Winkels Gruppe betreibt hiermit nicht nur nachhaltige Getränke-Streckenlogistik, sondern optimiert auch die ökonomischen Anforderungen an ein modernes Transportmittel für Getränkestreckentransport. Die Doppelstockverladung erfordert eine lichte Innenhöhe von mindestens 3.520 mm unter dem Dachgurt. Die in Leichtbauweise konstruierten seitlichen Wandelemente werden mittels Hydraulikzylindern über die Dachkonstruktion ausgeschwenkt und geben so die seitlichen Flächen in Sekundenschnelle frei zum Beladen mit 4-fach Staplern.
    Hierdurch wird gewährleistet, dass die Ladezonen nicht länger als nötig blockiert werden und eine zügige Be- und Entladung erfolgen kann.
    Der ORTEN Auto-Step-Star kann auch als 2-fach verkröpfte Variante geliefert werden oder als Stufensattelauflieger mit einer Verkröpfung.

    - Schwenkwandaufbautechnik nach Maß
    Mehr als 3.000 ORTEN Schwenkwandaufbauten wurden in den vergangenen Jahren, seit dem Jahrtausendwechsel an die deutsche Getränkeindustrie geliefert. Eine mehr als positive Referenz, welche die jahrelange Erfahrung und Kompetenz von ORTEN unterstreicht. Neu im Programm der Unterdach Schwenkwandaufbau, bei dem mittels Seilzug die Seitenwandelemente unter die Dachkonstruktion beim Öffnen der Unterwand gezogen werden. Diese seit Jahren bewährte Aufbauvariante überzeugt durch Leichtbau, glattflächige Dachkonstruktion und einfachste Bauweise ohne viele Einzelteile. Die robuste einfache Lösung besticht durch geringe Folgekosten und hohe Nutzlast.
    Der TOPLINER und Kettliner als Überdach-Schwenkwandaufbau sind die Klassiker von ORTEN. Die Fertigung erfolgt wahlweise in Bernkastel-Kues/Mosel oder in der sächsischen Fertigungsstätte Rothnaußlitz bei Bautzen. Neu die Oberwandkonstruktion aus einer Alu-Wabenverbundplatte, die aus dem Flugzeugbau stammt und eine enorme glattflächige werbewirksame Oberfläche aufweist und das bei einer Gewichtseinsparung von über 10 kg/qm gegenüber herkömmlichen Alu Profilen.

    - ORTEN SafeServer
    Ob als Gliederzug, Verteileraufbau oder als Sattelaufliegersystem löste bei seiner Marktpräsentation eine Revolution aus. Das ORTEN SafeServer System unterscheidet sich von den jüngsten Kopien dadurch, dass die patentierten Alu-Führungspaneelen beim Verschieben vom Ladegut wegschwenken und somit ein Verhaken mit dem Ladegut beim Aufschieben nicht erfolgt. Eine Zentralverriegelung vorn und hinten in den Rungen integriert sorgt für Öffnungs- und Schließzyklen in nur ca. 15 Sekunden.
    Neu die Safe Server light Variante in Leichtbauweise mit höherer Nutzlast.

    - ORTEN CityLifter
    City Logistik erfordert leichte, schnell bedienbare und langlebige Getränkeaufbautechnik. Mit dem CityLifter bietet ORTEN eine Aufbaulösung an, die durch ihre Ganz-Alu-Konstruktion diese Anforderungen voll erfüllt. Der ORTEN CityLifter wird für LKW Fahrgestelle ab 3.500 kg Gesamt-Gewicht bis 7.500 kg Gesamt-Gewicht bevorzugt eingesetzt.
    Diese Aufbautechnik zeigt ORTEN auf der diesjährigen Brau in Nürnberg in Halle 7 A Stand 220.

    - ORTEN R.O.S. Roll open system
    Automatische Öffnung in nur 10 Sekunden. Komplett per Knopfdruck öffnet und schließt der Alu-Rollladen in Sekundenschnelle.
    Diese hochmoderne Aufbautechnik bietet alles was von moderner Getränkeaufbautechnik erwartet wird: Schnelligkeit, Robustheit, seitliche Aufstiegshilfe und glattflächige Seitenelemente.
    Modernste Aufbautechnik zur Lösung anspruchsvoller Getränkelogistik.

    - ELCI City Logistik mit 100 % Elektro-LKW
    Der ORTEN ELCI ist ein voll elektrisch betriebenes leichtes Nutzfahrzeug. Kein Lärm, keine Feinstaubpartikel, kein CO 2 sind wichtige nachhaltige Argumente um dieses futuristische Fahrzeug für die reine Innenstadtbelieferung einzusetzen. Mit ca. 600 kg Nutzlast und einer Reichweite von bis zu 150 km lassen sich Fußgängerzonen, Altstadtbereiche und verkehrsberuhigte Innenstadtzonen emissionsfrei beliefern.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    10.10.2014   Harzer Brunnen GmbH Goslar investiert in neuen, umweltfreundlichen Fuhrpark    ( Firmennews )

    Firmennews Die Geburtsstunde des Harzer Grauhof Brunnens schlug bereits im Jahr 1877. Seit fast 140 Jahren steht der Brunnen für erstklassiges natürliches Mineralwasser in höchster Qualität.
    Umweltschutz und Naturerhaltung werden in Grauhof groß geschrieben. So ist es ein konsequenter Schritt, dass der neue Eigentümer, die HR Group Berlin, in neue Fuhrparklogistik investiert und gleich 5 neue umweltfreundliche EURO 6 DAF XF 460 Motorwagen mit moderner ORTEN TOPLINER-Aufbautechnik einsetzt, um
    die ausgezeichneten Produkte der Harzer Brunnen GmbH zu seinen Kunden von Kiel bis Kassel, von Berlin bis Oldenburg zuverlässig zu liefern. Darüber hinaus wird zukünftig ein neuer ORTEN Auto-Step-Star-Großvolumen-Auflieger mit vollhydraulischer Seitenwandöffnung in der Streckenbelieferung und
    Beschaffung eingesetzt. Das natürliche Mineralwasser kann dann im Doppelstock wirtschaftlich auch über größere Distanzen transportiert werden.
    Einhergehend mit der Fuhrparkerneuerung erfolgte ein Marken-Relaunch. Die Züge sind echte Hingucker und die Firmenphilosophie, der Umwelt und dem
    Naturschutz oberste Priorität einzuräumen, fährt sprichwörtlich mit. Die hochwertige Fullcolour-Beschriftung der neuen Lastzüge zeigt die Produkte der Harzer Brunnen GmbH inmitten der Natur.
    Der Mineralbrunnen wird mit seiner modernen, ergonomischen ORTEN TOPLINER-Fahrzeugtechnik wirtschaftlich und zuverlässig die zukünftigen Herausforderungen meistern und die langjährige Tradition des Harzer Grauhof Mineralwassers aus Goslar am Harz mit neuer Leidenschaft fortsetzen.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    22.09.2014   Nachhaltige City-Logistik: Deutsche See erweitert seine Elektro-Flotte / Präsentation des ...    ( Firmennews )

    Firmennews ORTEN Elektro Truck ELCI auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover

    Deutsche See mit nachhaltiger City-Logistik
    Elektrisierende F(r)ische

    Deutsche See macht in puncto Elektromobilität den nächsten Schritt: Mit dem neuen ELCI Truck von ORTEN erweitert das Unternehmen seine umweltfreundliche Flotte an elektrisch betriebenen Auslieferfahrzeugen. Der neue E-Truck bietet knapp 400 kg Nutzlast und hat im beladenen Zustand eine Reichweite von rund 150 Kilometern. Das macht ihn zum idealen Lieferfahrzeug speziell für Touren in Stadtgebieten. „Damit kommt unser Fisch nicht nur gewohnt frisch, sondern gleichzeitig auch extrem umweltfreundlich beim Kunden an“, sagt Joachim Schaardt, Leiter der Fahrzeugflotte bei Deutsche See Fischmanufaktur. Das
    Unternehmen, das 2010 mit dem Deutschen Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet wurde und seine Lebensmittel als Erster elektrisch auslieferte, untermauert mit dem neuen EFahrzeug einmal mehr seine Vorreiterstellung in Sachen Nachhaltigkeit. Zu sehen und zu testen ist der ELCI im Elektroparcours der IAA Nutzfahrzeuge vom 25.September bis 2.Oktober in Hannover.

    Lösung für die logistische Problemzone Stadt
    Der ELCI von ORTEN ist die perfekte Antwort auf die Probleme der Stadt: Der
    E-Truck produziert weder CO² noch Feinstaub, macht keinen Lärm und ist dank seiner Kompaktheit auch noch deutlich wendiger als seine großen Brüder. Durch seinen ausgereiften 2-Kammer-Tiefkühlaufbau mit Thermo-King-Kühltechnik erfüllt das Kraftpaket alle Anforderungen an moderne Kühllogistik und sorgt für immerwährend fischgerechte Kälte während des Transports. Bei einem täglichen Einsatz von 100 km ergibt sich im Vergleich zu einem Diesel-betriebenen Leicht-LKW eine Kraftstoff kosten-Ersparnis von 15 Euro, zudem entfällt die KFZ-Steuer. Nach der Auslieferung geht der Truck wieder ans Netz, nach sieben Stunden Aufladen ist er wieder startklar.

    Nächster Baustein in Sachen Nachhaltigkeit
    Der neue E-Truck ist ein weiterer Baustein im Elektromobilitäts-Programm von Deutsche See: Bereits seit Mai 2013 sind im Stadtgebiet von Berlin und Hamburg zwei eBikes und ein VW e-Up! für die Auslieferung der frischen Produkte im Einsatz. Mit der wachsenden E-Flotte unterstützt das Unternehmen aus Bremerhaven darüber hinaus aktiv die Bemühungen der Bundesregierung, bis 2020 insgesamt 1 Mio. Elektrofahrzeuge im Markt zu haben.

    Elektrogramm: ORTEN ELCI
    - Nutzlast ca. 400 kg
    - Reichweite je nach Beladung ca. 100-150 km
    - Tiefkühlaufbau als 2 Kammer Tiefkühlaufbau
    - Abmessungen ( mm ) : L 2.300 B 1.460 H 1.340 mm
    - ISO Sandwich Bauweise mit 75 mm Wanddicke im TK
    Bereich und 45 mm Wanddicke im Frischdienstbereich
    - Herausziehbare Trennwand 25 mm dick zum Be- und Entladen
    - Doppelflügelige Rückwandtüren
    - 2 seitliche Be- und Entladetüren in Seitenwand jeweils im TK und FD Bereich
    - Kältevorhang vor den Rückwand- und Seitentüren
    - Thermo King Kühlanlage B 100 – 20 /24 DC/230 VAC mit Deckenverdampfer.
    Antrieb über Fahrzeugbatterie oder 220 Volt Stationär
    - Fahrerhaus Fernbedienung mit digitalem LED Thermometer
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    08.09.2014   5 neue ORTEN Auto-Step-Star Sattelauflieger für die Winkels Gruppe zum ...    ( Firmennews )

    Firmennews ... Transport von ALWA Mineralwasser

    Süddeutschlands expansive Getränke- und Mineralbrunnengruppe Winkels investiert in umweltfreundliche und rationelle Streckentransport-Sattelzüge. Die optimierten 3-fach verkröpften hydraulisch öffnenden ORTEN Stufensattelauflieger Auto-Step-Star werden in Kürze Deutschlands Straßen entlasten. Winkels wurde soeben der erste von 5 Großvolumensattelaufliegern übergeben. 56 PET-Leergutpaletten können mit einer Fahrt transportiert werden. Das besondere an den ORTEN Auto-Step-Star Aufliegern: Die 3-fach verkröpfte Rahmenkonstruktion mit einer lichten Innenhöhe von 3.520 mm. Hierdurch können im Tiefbett 1.0 l PET-Paletten doppelstöckig transportiert werden. Dies gelingt nur durch eine extreme Niedrigbauweise im Tiefbettbereich vor und hinter der Achse.

    Die vollhydraulischen, in sekundenschnelle aufschwenkbaren Großvolumensattel vermitteln ein imposantes Bild modernster Fahrzeugtechnik. Kein mühsames Auf- und Zuschieben und Verzurren von Planenelementen, schnellstmöglicher Zugang zum Ladegut und große Einladeflächen für 4-fach Palettenstaplerbeladung. Ökologische Optimierung von Brunnenpalettentransport ist ein Gebot der Stunde.

    So folgten weitere Bestellungen von ORTEN Auto-Step-Star Sattelaufliegern durch die Brunnenunternehmen Rhenser und Harzer Grauhof in Goslar. Winkels Fuhrparkleiter Udo Leitenberger, der mit viel Erfahrung und Detailwissen den Bau und die Abnahme der Großvolumensattel begleitete, ist stolz, dass Winkels mit den ORTEN Auto-Step-Star Sattelaufliegern wirtschaftlich und gleichzeitig umweltverträglich optimierte Transportsysteme zum Langstrecken- und Beschaffungstransport erhält.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    19.08.2014   ORTEN auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge in Hannover...     ( Firmennews )

    Firmennews ORTEN Fahrzeugbau zeigt 4 Produktinnovationen, die eine Premiere auf der IAA feiern.

    Der weiterentwickelte SafeServer Open ermöglich die Beladung der kompletten seitlichen Auflieger- und Aufbaulänge. Die seitlichen Planenmodulelemente werden beim SafeServer Open komplett über die seitliche Aufbaulänge über die Vorderwand verschoben. Das beim Zusammenschieben verbleibende Planenpaket von ca. 2,50 m wird vermieden. Die zum Patent angemeldete Produktverbesserung wurde zum Trailer Innovationspreis angemeldet.

    Nutzlaststeigerung ist das Gebot der Stunde, bei der Weiterentwicklung bestehender Fahrzeugtechnik. ORTEN zeigt im Freigelände einen 40 t Curtainsider-Großvolumen Zug mit einer Nutzlast von 25 t !! Dies wird erreicht durch eine neu entwickelte Alu-Bodengruppe sowie ein Ganzaluminium-Anhängerfahrgestell. Soeben bestand der neue Curtainsiderlastzug den Dekra Ladegutsicherungstest und erfüllt die Code XL und Daimler 9.5 Norm und das zu einem sehr akzeptablen Preis. Der erfolgreiche Großlogistiker LIT Brake setzt bei der Automobillogistik der Daimler Werke gleich 4 Nutzlastriesen mit der neuen ORTEN Fahrzeugtechnik erfolgreich ein.

    Auf dem Hauptstand Halle 27 Stand E25 wird eine Gewichts- und preisoptimierte Mega Sattel Variante ausgestellt.

    Bild: Der ORTEN 2in2 Mega SafeServer punktet mit einem Eigengewicht von nur 6.800 kg, in Verbindung mit Kögel light Fahrgestell nur 6.200 kg Eigengewicht.

    Im Freigelände zeigt ORTEN seinen vollhydraulisch öffnenden Großvolumen-Hubwandsattel Auto Step Star. 3-fach verkröpft bietet er 56 PET-Palettenstellplätze und ist in Sekundenschnelle zu öffnen und zu schließen.

    ORTEN Fahrzeugbau zeigt überdies in Halle 27 Stand E25 ein Cit Elec Elektro-Fahrzeug mit ca. 350 kg Nutzlast und einem Tiefkühl 2-Kammer-Aufbau mit Thermo-King B-100 Kühlaggregat. Die Deutsche See geht mit dieser Null CO2, Null Feinstaub, Null Geräusch Variante einen ökologisch vorbildlichen Weg für die Innenstadtbelieferung mit Frischfisch.

    Viele Gründe mit ORTEN das Gespräch zu suchen. Der innovative Fahrzeugbauer und sein Team laden hierzu ein und freuen sich darauf.
    Besuchen Sie uns auf der IAA Nutzfahrzeuge vom 25. September - 2. Oktober 2014 in Hannover, Halle 27, Stand E25, Freigelände und Halle FG Stand Q16.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    30.07.2014   Fuhrparklösungen für Winkels    ( Firmennews )

    Firmennews Das Familienunternehmen Winkels wurde 1930 zur Herstellung von alkoholfreien Getränken gegründet und ist heute mit großem Erfolg bei der Herstellung von Eigenmarken und Exklusivmarken für den Handel tätig sowie im Bereich der Getränkelogistik und der Belieferung von Gastronomieobjekten.
    Mit insgesamt vier Logistikzentren und einem Fuhrpark von 164 LKW ist die Winkels Gruppe das größte Getränkelogistik-Unternehmen Süddeutschlands und stellt den Transport von jährlich über 66 Millionen Mehrweg-Vollgut-Kisten und Einwegprodukten sowie die Rückführung des Leergutes zwischen Industrie und
    Handel sicher. Zu den Kunden der Winkels Gruppe zählen große Handelsketten, Getränkefachgroßhändler, Getränkehändler, Tankstellen und Gastronomieobjekte, die aus einem Gesamtsortiment von über 3.000 Produkten von Brauereien, Mineralbrunnen, Fruchtsaftherstellern und Eigenmarken beliefert werden.
    Zur Erfüllung ihrer hohen logistischen Ansprüche benötigt die Winkels Gruppe Fuhrparklösungen, die zuverlässig und robust sind. Die Wirtschaftlichkeit des Fuhrparks und insbesondere die Life Cycle Cost Balance sind dabei von hoher Bedeutung. Die hohe Spezialisierung und langjährige Erfahrung von ORTEN Fahrzeugbau waren für das Unternehmen Winkels schließlich ausschlaggebend, um dem Fahrzeugbauer von der Mosel einen Großauftrag über 54 Aufbaueinheiten zur Lösung dieser Aufgaben zu geben. ORTEN Fahrzeugbau aus Bernkastel-Kues/Mosel und Bautzen/Sachsen ist ein hochspezialisiertes Familienunternehmen. Über 100 engagierte, erfahrene Mitarbeiter fertigen seit mehr als 40 Jahren maßgeschneiderte und innovative Getränkefahrzeugtechnik mit einer Jahresproduktionskapazität von ca. 600 Aufbaueinheiten.
    Das bewährte Schwenkwand Unterdach Aufbausystem mit Seilzug von ORTEN, Sub Liner genannt, ist praxisbewährt und verfügt über eine sehr gute Nutzlastbilanz. Die Winkels Gruppe hat mehrere hundert Einheiten dieser Art seit vielen Jahren im werkseigenen Fuhrpark. Mit der Investition in
    schadstoffarme Euro VI LKW Technik leistet das Unternehmen damit einen wertvollen Beitrag für die Umwelt.
    Besonderer Wert wird bei Getränkefahrzeugen zudem auf die Korrosionsbeständigkeit der Aufbauten gelegt, weshalb bis vor kurzem die Außenrahmen- und Unterbaukonstruktion aus Edelstahlwerkstoffen gefertigt wurden. Die von ORTEN angebotene KTL Beschichtung mit zusätzlicher Pulverbeschichtung bietet derzeit die höchste Form des Korrosionsschutzes. Dabei wird die gesamte Stahlunterbaukonstruktion in einem Tauchbad beschichtet. Diese moderne hochwertige Lackierung findet man nur an wenigen Standorten in Deutschland. Ein weiteres Merkmal der Sub Liner Schwenkwandaufbautechnik ist die fahrerfreundliche leichtgängige Bedienung.
    Anlässlich der Übergabe der ersten neuen Getränkezüge an die Geschäftsleitung der Winkels Gruppe gab es viel Beifall für die werbewirksame neue Flotte. Weitere Aufträge sind geplant.
    ORTEN wünscht seinem Großkunden Winkels viel Erfolg und allzeit gute Fahrt.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    29.07.2014   AZELIS erweitert Fuhrpark mit innovativer ORTEN SafeServer Fahrzeugtechnik    ( Firmennews )

    Firmennews Die Azelis Deutschland GmbH modernisiert seine Fuhrparklogistik um einen modernen ORTEN SafeServer Lastzug.
    Die Azelis Gruppe ist ein führender globaler Vertreiber von Spezialchemikalien. Das vielfältige Sortiment an Produkten und Dienstleistungen für über 20.000 Kunden, bedarfsgerecht und schnell an lokale Standorte professionell zu verteilen, ist höchster Anspruch.
    Hierzu bedarf es modernster zukunftsweisender Fahrzeugtechnik, welche die speziellen Vorschriften und Anforderungen für das Azelis Produktsegment erfüllt.
    Die Azelis Deutschland GmbH hat in moderne ORTEN SafeServer Fahrzeugtechnik investiert. Auf einem neuen Mercedes Benz 2545 L Fahrgestell wurde ein maßgeschneiderter ORTEN Safe Server Aufbau gefertigt. Ein entsprechender 18 to. Drehschemel Anhänger mit SafeServer Aufbautechnik befindet sich in der Fertigung.
    Azelis tätigt mit diesen modernen Produkten von ORTEN Fahrzeugbau einen weiteren Schritt zu mehr Sicherheit des Ladegutes, Flexibilität und Verlässlichkeit.
    ORTEN wünscht seinem Kunden allzeit gute Fahrt.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    21.03.2014   Getränkelogistik vom Feinsten – Flottentausch bei Heurich    ( Firmennews )

    Firmennews Das Fuldaer Familienunternehmen Heurich erneuert seine Fahrzeugflotte mit modernen Scania Zugmaschinen und innovativen Kettliner-Aufbauten von Orten.

    Bild: Dirk Otterbein Fa. Heurich, Armin Fischer ORTEN Fahrzeugbau, Bernhard Röhrig Scania Deutschland, Berthold Kress Fa. Heurich (v.l.n.r)

    Wer als etablierter Getränkelogistiker ein breitgefächertes und heterogenes Handelsnetz mit zigtausenden von Getränkekisten und einem beachtlichen Volumen an Leergut versorgen bzw. entsorgen will, muss neben einem modernen Logistikzentrum auch über eine leistungsstarke Verteilerflotte verfügen.
    Eine praktizierte Selbstverständlichkeit für die Heurich GmbH & Co. KG mit Sitz in Petersberg bei Fulda, die mit ihren über 1000 Mitarbeitern zu den Top 25 der deutschen Getränkefachmärkte zählt.
    Heurich versorgt Getränkemärkte und Gastronomieeinheiten in der Region Fulda, Kassel, Würzburg und Göttingen aber auch den Flughafen Frankfurt und mehrere Franchise-Partner im Flachland.
    Wenn 23 nagelneue, weiß lackierte und mit dezentem Firmenlogo beschriftete 40-Tonner in Reih‘ und Glied auf dem weitläufigen Gelände des Getränkelogistikers stehen, ist das für den Pressefotografen ein willkommener Zufall. Denn in der Regel befinden sich die Fahrzeuge 20 von 24 Stunden auf Achse – Standzeiten außerhalb der Be- und Entladung sind „Gift“ für den reibungslosen Betrieb.
    Der Logistik-Leiter der Firma Heurich, Berthold Kress, betont bei einer Visite vor Ort: „Die Märkte müssen zügig und sicher beliefert werden. Versorgungs-Engpässe würden die durstigen Endkunden gar nicht lustig finden.“

    Gesamtpaket hat überzeugt
    Bei der Erneuerung des Heurich-Fuhrparks waren die Kriterien klar: Wirtschaftliche und sichere Zugeinheiten, gewichtsoptimierte und funktionale Aufbauten. Die Wahl fiel auf Scania mit Euro-6-Motoren sowie auf das Kettliner-Konzept des Moselaner Getränke-Aufbauspezialisten Orten mit Hauptsitz in Bernkastel-Kues/Mosel und einem Werk bei Bautzen/Sachsen.
    Bernhard Röhrig, Niederlassungsleiter von Scania Fulda/Eichenzell, weiß, dass die Firma Heurich mit den neuen Maschinen die „besten Pferde im Stall“ hat: „Die 450 PS starken Fahrzeuge der Euro 6-Serie sind technisch so ausgereift, dass Logistiker und Fahrer ihre Arbeit zuverlässig verrichten können. Das beginnt mit der beachtlichen Motorleistung, dem niedrigen Kraftstoffverbrauch und den geringen Emissionswerten, geht über die vielen Sicherheitsfeatures - wie etwa Spurassistent und Reifendrucküberwachung - und reicht bis hin zur zeitgemäßen Telematik.“
    Damit die Fahrer die Assistenzsysteme auch richtig nutzen können, hat Scania das Heurich-Team von Anbeginn mit Schulungen und Trainings begleitet. Und weil die Petersberger Logistiker sich allein auf ihre Kernkompetenz fokussieren wollen, wurden sogenannte „Rundum-Sorglos“-Servicepakete für Reparatur und Wartung abgeschlossen.
    Dass in Sachen Aufbauten die Spezialisten von Orten das Rennen machten, ist kein Zufall. Verkaufsleiter und Mitglied der Geschäftsführung Armin Fischer erläutert: „Wir arbeiten mit der Firma Heurich seit vielen Jahren zusammen und kennen deren Erwartungen und Bedürfnisse in der Distribution. Deshalb haben wir diesmal den Kettliner empfohlen – ein nutzlastoptimiertes Konzept, das einerseits dank Alu-Wabenplatten robust gebaut, aber auch leichtgängig zu bedienen ist. Hinzu kommen einige technische Details, die wir in Abstimmung mit dem Kunden umgesetzt haben.“
    Die Aufbauten von Orten überzeugten nicht zuletzt mit den gut durchdachten Ladungssicherungssystemen und auch dank der Zertifizierung für Fassbiertransporte.
    Dirk Otterbein, Werkstattleiter bei der Firma Heurich, bestätigt: „Die saubere Verarbeitung aller Komponenten, die praktischen Verriegelungen, die teleskopierbaren Stützen für den Mitnahmestapler und nicht zuletzt die für das problemlose Einparken der Fahrzeuge so wichtige Rückfahrkamera helfen dem Bedienpersonal und beugen Schäden oder Verletzungen vor.“
    Und Logistik-Leiter Berthold Kress schlussfolgert: „Dadurch, dass wir die Ladefläche durch das Anheben der Seitenwände beidseitig mit den Staplern erreichen können, sparen wir enorm viel Zeit beim Be- und Entladen. Mit den Drehschemmel-Anhängern unserer klassischen Gliederzüge können wir optimal rangieren bzw. abkoppeln und kommen auch mit engen Toreinfahrten oder Laderampen bei kleineren Kunden bestens zurecht.“
    Da die Getränkelogistiker der Firma Heurich mit den ersten 23 neu angelieferten Fahrzeugen vollauf zufrieden sind, wird die Flotte weiterhin vergrößert. Demnächst rollen weitere elf Einheiten an und sind für den Einsatz bereit. Der Sommer mit seinem erhöhten Getränkekonsum kann kommen …
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    22.01.2014   Der größte Anhänger von Borussia Mönchengladbach kommt aus Bernkastel-Kues    ( Firmennews )

    Firmennews Firma Orten Fahrzeugbau übergibt hochmodernen Fan-Truck

    Knapp dreieinhalb Meter hoch, gut 13 Meter lang und zweieinhalb Meter breit ist der „Neue“ in den Reihen des Bundesligisten Borussia Mönchengladbach. Er kann sich mit diesen Ausmaßen als definitiv größter Anhänger der Kicker bezeichnen – die Rede ist von dem neuen Promotion Fan Shop Sattel, der aus der Abteilung Sonderfahrzeugbau des Bernkastel-Kueser Unternehmens Orten Fahrzeugbau stammt und jetzt im Rahmen einer Feierstunde an die Fohlenelf
    übergeben wurde.
    „Mit dieser Sattelzugkombination bestehend aus einer MAN-Zugmaschine mit langem Fahrerhaus und dem Fan Shop Sattel haben wir sowohl optisch als auch in Sachen High-Tech ein hochmodernes Promotion-Fahrzeug gebaut“, so Geschäftsführer Robert Orten bei der Übergabe. Die Sattelzugmaschine wurde von MAN geliefert. Mit der Anschaffung dieses modernen und zeitgemäßen
    Satteltrucks möchte der VfL Service und Artikelangebot fernab des Borussia-Parks weiter erhöhen. „Wir haben uns für den Truck entschieden, um in Sachen Merchandising den nächsten Schritt zu machen. Wir erwarten dadurch noch mehr Bindung zu unseren Anhängern“, so Geschäftsführer Stephan Schippers.

    Hochmodern, bestens ausgestattet und ab sofort auf den Straßen unterwegs stets im Namen der Raute: das ist der nagelneue Fan-Truck. Seine Premiere feiert er bei dem Rückrundenstart der Gladbacher gegen die Bayern aus München. Sehen Sie auf der Autobahn oder vor einem Stadion den grünen Fan-Truck mit den drei Spielerkonterfeis von Raffael, Patrick Hermann und Martin Stranzl, dann handelt es sich um den größten Anhänger der Borussen.
    Das Unternehmen Orten Fahrzeugbau aus Bernkastel-Kues hatte die Ausschreibung für die Fertigung eines Promotion Fan Shop Sattels zu ihren Gunsten entschieden. Gut ein halbes Jahr arbeitete ein fünfköpfiges Team an der Konzeption, Realisation und den vielen feinen Einzelheiten des Aufliegers.
    „Wir sind stolz auf dieses Verkaufsfahrzeug aus unserem Hause, das jeden Anspruch erfüllt“, so Orten weiter. Drei Tage wies Wilhelm Kemmnitz, Projektbetreuer und Karosserie- und Fahrzeugbaumeister bei Orten, die Bediener in den neuen rollenden grün-weißen Treffpunkt der Borussen-Anhänger ein. Die Zugmaschine hat 220 PS und kann mit dem alten Führerschein Klasse 3 gefahren werden. Mit einem Gesamtgewicht von 11.990 Kilo ist der grüne Hingucker zudem Mautfrei. Aufgeteilt ist der Auflieger in einen großzügigen Verkaufsraum sowie Stau- und Lagerraum. Die aus voll isolierter Sandwich-
    Bauweise gefertigte Aufbaukonstruktion bietet neben einer glattflächigen Außenwandbeschaffenheit sehr gute Isolierwerte des Innenraums – so kann der Fan-Truck bei jeder Witterung optimal eingesetzt werden.
    Damit kein Anhänger auch nur eine Sekunde eines Spiels verpasst, ist ein 75-Zoll-Full-HD-Display außen am Sattel angebracht und innen kann man auf zwei 32-Zoll Bildschirmen alles verfolgen. Diese stammen von dem Orten-Partner MDT Medientechnik Longuich, der als Software-Anbieter in Sachen Steuerung digitaler Mediennetzwerke zählt und unter anderem Kunden wie Samsung vertritt. An Orten, an denen es keinen Strom gibt, ist der Fan Sattel komplett autark: Ein sechs KW-Generator sorgt stets für ausreichende und unabhängige Energie. Die drei Kassen in dem sechs Meter langen Verkaufsraum
    laufen über einen LTE UMTS Internetzugang. So sind sie allerorts direkt mit dem Warenlager in Mönchengladbach verbunden. Eine Echtzeit-Bestandslage ist so garantiert. Mit der Beflockungsmaschine im Fansattel kann überall sofort ein Fan-Shirt mit dem Namen des Lieblingsspielers produziert werden.
    Für den Verein soll der Truck zudem auch Anlaufpunkt für die Fans werden: „Mit dem neuen Fan-Mobil sind wir gerade bei Auswärtsspielen, aber auch anderen Veranstaltungen, bei denen es im Einsatz sein wird, einfach noch näher am Fan“, ergänzt Thomas Korr, Leiter Merchandising bei Borussia.

    Weitere technische Details:
    -Einzelradaufhängung, luftgefedert, eine individuelle und weit absenkbare Höhenausrichtung ist damit realisierbar
    -Ausleuchtung des Verkaufsraum über LED Strahler
    -Kamera Rückfahrsystem für Zugmaschine und Trailer
    -Vollverzinkte maßgeschneiderte Rahmenkonstruktion mit isolierter Sandwich-Aufbautechnik und automatisch zu öffnenden seitlichen Verkaufsklappen
    -Speziell gefertigte Rahmen- und Heck-Verkleidung der Zugmaschine aus GFK Verbundstoff
    (ORTEN GmbH & Co. KG)
     
    06.11.2013   Kettliner optimieren Getränkelogistik    ( Firmennews )

    Firmennews Mit neuen Fahrzeugen des Aufbauspezialisten ORTEN will die aquaRömer GmbH & Co. KG ihre Kunden noch schneller und zuverlässiger beliefern

    Gleich zwölf neue Lastzüge mit Euro 6-Abgasnorm und Kettliner-System hat die
    aquaRömer GmbH & Co. KG mit Hauptsitz in Göppingen bei ORTEN Fahrzeugbau in
    Bernkastel-Kues geordert.
    ORTEN produziert das Überdach Schwenkwandaufbausystem Kettliner seit vielen
    Jahren mit wachsendem Erfolg. Ständige Verbesserungen wie eine neue gewichtsreduzierte Oberwandkonstruktion in Alu-Wabenbau sowie Rungen in modularer geschraubter Bauweise haben den Orten Kettliner optimiert. Das patentierte System mit Kettenantrieb eignet sich gleichermaßen für Verteiler- und Streckenfahrzeuge.
    Geschäftsführer Robert E. Orten: „Der Kettliner vereint umweltrelevante Aspekte, Wirtschaftlichkeit und Funktionalität. Neben einer positiven Life-Cycle-Cost-Kalkulation überzeugt die Kombination von Scania-Fahrgestellen und Orten-Aufbautechnik durch eine gute Nutzlastbilanz. Nicht zu vergessen, dass die optisch wirksamen Beschriftungskonzepte der aquaRömer-Züge einen hohen
    Werbeeffekt garantieren.“ Innovative Transportlösung Die einfache Mechanik, die wenigen Bauelemente sowie die leichten Öffnungs- und Schließvorgänge machen den Kettliner von ORTEN robust, sicher und wirtschaftlich. Der mehr als 1500-fach bewährte, patentierte Überdach-Schwenkwandaufbau mit Präzisionskettenantrieb ist vom 7,5 Tonner bis hin zum Sattelauflieger lieferbar. Dank gewichtsoptimierter Wabenelementplatten bei den Oberwänden ist auch eine leichte Bauweise möglich.
    Das patentierte Schwenkwandüberdach (in den Längen von 4.600 mm bis 13.600 mm, seitliche Höhen von 1.740 mm bis 2.400 mm), der minimale Aufschwenkwinkel, die robuste und langlebige Kinematik mit Kettenantrieb sowie die glatte Durchladung im vorderen Eckrungenbereich und nicht zuletzt die zertifizierte Ladegutsicherung sind einige der Vorteile, von denen die Kunden profitieren können.

    Zufriedener Kunde
    Die aquaRömer GmbH & Co. KG zählt zu den führenden Mineralbrunnen-Unternehmen Süddeutschlands und ist einer der fünf größten Abfüllerbetriebe im Südwesten. Unter dem Dach aquaRömer GmbH & Co. KG sind die bekannten Marken AQUA RÖMER, Göppinger, Freyersbacher sowie das Heilwasser Bad Niedernauer Römerquelle vereint.
    Im Entscheidungsprozess um die Anschaffung neuer Lkw im Fuhrpark des Mineralbrunnen-Unternehmens hat das Logistik-Projektteam um Gesamtlogistikleiter Michael Michailidis entscheidende Kriterien wie Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit sowie das Preis-Leistungsverhältnis abgewogen. Auch einige Lkw-Fahrer der aquaRömer GmbH & Co. KG gehörten diesem Projektteam an und zeigten sich sehr zufrieden mit der technischen Ausführung der Orten-Aufbauten.
    Gesamtlogistikleiter Michailidis betont: „Die Zusammenarbeit und die Kommunikation mit der Firma ORTEN gehen sehr kompetent, effektiv und unkompliziert von statten. Mit den bereits vier angelieferten Lkw sind wir sehr zufrieden.“ Und Michailidis fügt hinzu: „Zudem ließen sich auch einige Wünsche der Fahrer mit diesem Fahrzeugbauer realisieren, wie beispielsweise die individuelle Anpassung der Ladeflächenheizung, verschiebbare Aufsteighilfe und andere Details. So fiel die Entscheidung um den neuen Partner im Bereich Fuhrpark nicht schwer.“
    Auf Grundlage dieser guten Zusammenarbeit ist es konsequent, wenn sich die Logistiker der aquaRömer GmbH & Co. KG die Endmontage der Aufbauten für die restliche ORTEN-Flotte vor Ort ansehen und die innovativen Fertigungsprozesse kennenlernen.
    Die Getränkefahrzeug-Spezialisten von der Mosel haben ihrerseits offene Tore signalisiert …
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    18.10.2013   Bier Schneider mit neuen ORTEN Getränke Zügen…    ( Firmennews )

    Firmennews Auf eine langjährige Zusammenarbeit können die beiden Familienunternehmen Bier
    Schneider Mülheim Kärlich
    und Orten Fahrzeugbau zurückblicken.
    Wirtschaftlichkeit und Zuverlässigkeit sind dabei wesentliche Entscheidungskriterien bei der Wahl der geeigneten Getränkefahrzeugtechnologie sagt Hermann Schreiber, Inhaber des
    erfolgreichen leistungsstarken Getränkefachgroßhändlers.
    Die bewährte ORTEN Kettliner Technik mit neuer ALU Waben Oberwandkonstruktion
    garantiert langlebige und funktionelle Beschaffenheit. Die regionalen Industriepartner Koblenzer Brauerei und Hachenburger werben auf den neuen Bier Schneider Zügen für Ihre Produkte, die durch glattflächige Beschaffenheit eine ideale Werbefläche bieten.
    Das Ladegut kann über die heckseitigen Bär Ladebordwände im Einfahrerbetrieb mit Handhubwagen rationell umgeschlagen werden. Bedingt durch die gewichtsreduzierte Alu Waben Oberwandkonstruktion ist das Aufbausystem extrem leichtgängig im Handling und bietet hohe Nutzlastwerte.
    ORTEN wünscht seinem Kunden Bier Schneider weiterhin viel Erfolg und allzeit gute Fahrt!
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    16.10.2013   Neue Kettliner von Orten bei Getränke Geins    ( Firmennews )

    Firmennews Der innovative Aufbauten-Spezialist aus Bernkastel-Kues lieferte neue Fahrzeuge an die Getränke Geins-Gruppe

    Unter den rund 100 Lkw, die beim wachstumsstarken und kundenorientierten Familienunternehmen Getränke Geins täglich mehr als 5000 Artikel ausliefern, gehen ab sofort auch 24 neue Fahrzeuge mit Kettliner-Aufbautechnik von Orten-Fahrzeugbau auf Tour.
    Sie tragen dazu bei, dass ein breites Sortiment zuverlässig und pünktlich an den Endkunden gelangt.
    Getränke Geins gehört seit vielen Jahren zu den Top-Kunden der Moselaner Aufbauspezialisten.
    Thomas Mayer, Logistikleiter bei Geins, zur Partnerschaft mit Orten: „In der langjährigen Zusammenarbeit mit den Aufbauspezialisten aus Bernkastel-Kues hat sich das in unserer Branche so wichtige Vertrauen in die Qualität der Produkte gefestigt und immer wieder neu bestätigt. Wir schätzen vor allem auch die Innovationskraft und den guten, lösungsorientierten Kundenservice von Orten.“
    Die Geins-Gruppe verfügt über eine 140jährige Branchenerfahrung und beschäftigt an 4 modernen Standorten über 500 Mitarbeiter, die mehr als 200 Millionen Euro Umsatz erwirtschaften. Zusammen mit den Firmen Ahlers und Waldhoff wurde die Gastro Drinks National (GDN) gegründet, um eine nationale Plattform zur Belieferung und Abrechnung der Systemgastronomie und Hotellerie zu gewährleisten.
    Der Fuhrpark und die Aufbauten müssen – wie die gesamte Unternehmensphilosophie von Geins – zuverlässig, unkompliziert und zukunftsweisend sein.
    Die 24 neuen Fahrzeuge mit der zeit- und kraftsparenden Kettliner-Aufbautechnik von Orten entsprechen neuester Abgasnorm und werden von der Geins-Gruppe im Getränke-Verteilerverkehr eingesetzt.
    (ORTEN GmbH & Co. KG)
     
    14.10.2013   Wir waren dabei! Im Fokus des NUFAM-Auftrittes: Lösungen für die Getränke- und Automobillogistik    ( Firmennews )

    Firmennews Bild: Das Team von ORTEN Fahrzeugbau und -vertrieb aus Bernkastel-Kues führte auf der NUFAM 2013 in Karlsruhe mit Stammkunden und Interessenten konstruktive Gespräche rund um innovative Aufbauten für die Getränke- und Automobillogistik

    ORTEN Fahrzeugbau und -vertrieb präsentierte sich erstmals als Aussteller auf der NUFAM 2013 in Karlsruhe – die übrigens von vielen auch als IAA Nutzfahrzeuge für den Süden bezeichnet wird. Auch wenn die Besucherresonanz während der
    Messedauer unterschiedlich war – der Donnerstag und Sonntag waren „stärker“ als die übrigen Tage – blicken die Moselaner Fahrzeugbauer auf eine erfolgreiche Präsenz zurück.
    Am Stand wurden zahlreiche Anfragen von Kunden und Interessenten
    entgegengenommen. Das ausgestellte innovative Exponat 2in1 Mega swap weckte
    die Neugierde zahlreicher Fachbesucher, die insbesondere von der Kombination der bewährten SafeServer-Technik mit der Curtainsider-Aufbaukonstruktion beeindruckt waren.
    Mit dem speziell für die Anforderungen der Automobillogistik ausgelegten
    Wechselbehälter informierte ORTEN die Branchenvertreter darüber, dass man
    zukünftig von der „Ideenschmiede“ aus Bernkastel-Kues neben den bewährten
    Aufbauten für die Getränkelogistik auch maßgeschneiderte Konzepte für die
    Automotive Industrie erwarten darf. Darüber hinaus wird sich das Unternehmen
    verstärkt auch im Bereich der Groß-Volumen Sattelauflieger für den optimierten
    Getränketransport engagieren.
    Freddo Dewaldt, Geschäftsführer der WeinTrans GmbH und Co. KG aus Breisach am
    Rhein, hat im Dialog mit ORTEN-Gebietsverkaufsleiter Björn Kröner geprüft, inwieweit der neue 2in1 seinen individuellen Anforderungen und Wünschen angepasst werden kann. Der langjährige Kunde, der häufig Glas ladet, fand das Konzept insofern interessant, da beim Laden nur eine Fahrzeugseite zu öffnen ist. Heinz-Jürgen Trinkaus von der Merck KGaA aus Darmstadt wiederum stellte im Dialog mit ORTEN-Prokurist Armin Fischer fest, dass sich die Speziallösung 2in1 durchaus für den Transport von Chemikalien und pharmazeutischen Produkten eignen könnte.
    Was der Kunde an dem innovativen Aufbau besonders schätzte, war die schnelle und einfache Be- und Entladung dank SafeServer-Schiebeplanentechnik, die massive Bauweise und die optimalen Wartungsintervalle. Hinzu kommt, dass die Konstruktion als Kastenwagen zugelassen wird, obwohl eine Schiebeplane vorhanden ist.
    Geschäftsführer Robert E. Orten schlussfolgert: „Positiv war für uns insbesondere die Begegnung mit vielen langjährigen Kunden aus der Region, die unser Team vor Ort praxisnah beraten konnte. Zahlreiche Kontakte wurden im konstruktiven Dialog gefestigt und intensiviert. Übrigens kooperierte unser Betrieb auf der NUFAM 2013 mit der ortsansässigen Versicherungsgruppe ARTUS, die sich als sehr gut vernetzt herausstellte. Als ‚Schmankerl‘ konnten wir den Messebesuchern auch unsere Spezialkonzepte ORTEN Fresh für den Ausschank vorstellen.“
    (ORTEN GmbH & Co. KG)
     
    25.09.2013   Getränke Geins mit neuer ORTEN Fahrzeugflotte    ( Firmennews )

    Firmennews Das wachstumsstarke kundenorientierte Familienunternehmen Getränke Geins gehört seit vielen Jahren zu den TOP Kunden von ORTEN Fahrzeugbau.

    Die Geins Gruppe verfügt über eine 140 jährige Branchenerfahrung und beschäftigt an 5 modernen Standorten über 500 Mitarbeiter, die mehr als 200 Mio. € Umsatz erwirtschaften.

    Zusammen mit den Firmen Ahlers und Waldhoff wurde die GDN gegründet, um eine nationale Plattform zur Belieferung und Abrechnung der Systemgastronomie und Hottellerie zu gewährleisten.

    Täglich sorgen über 100 LKW dafür, dass das insgesamt ca. 5.000 Artikel umfassende Sortiment des erfolgreichen Familienunternehmens zuverlässig und pünktlich ausgeliefert wird.

    Der Fuhrpark und die Aufbauten müssen ebenso wie die Unternehmensphilosophie von Geins zuverlässig, unklompiziert und zukunftsweisend sein.

    24 neue Fahrzeuge mit der ORTEN Kettliner Aufbautechnik, entsprechend neuester Abgasnorm, wurden soeben in Einsatz genommen.

    ORTEN Fahrzeugbau wünscht seinem Kunden Geins weiterhin viel Erfolg und gute Fahrt!
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    18.06.2013   Mega 2in1 Sattelauflieger für Spedition Mutsch Bitburg…    ( Firmennews )

    Firmennews Selbst das Unmögliche möglich machen lautet das Leitmotiv der erfolgreichen Spedition Mutsch in Bitburg…und so wurde die Firma Mutsch zu einer Erfolgsstory.
    Was 1978 durch den sehr agilen Seniorchef Klaus Mutsch mit seiner Frau als kleines
    Transportunternehmen begonnen hat, entwickelte sich in Jahren zu einem erfolgreichen
    Logistikdienstleister für die Getränkeindustrie.
    Neben den Transporten und der Getränkelogistik sind es insbesondere die Sparten Messe- und Eventservice, hier in enger Anlehnung an die benachbarte Bitburger Brauerei, die das Familienunternehmen nach vorne brachten.
    Weitblick hat Klaus Mutsch bei seinen Engagements stets bewiesen. So hat er neben einem beachtlichen Immobilienbesitz und einer sehr gepflegten eigenen 25.000 qm großen Betriebsimmobilie in Reichweite zur Bitburger Brauerei auch rechtzeitig die Nachfolge seines Unternehmens bestellt.
    Thomas und Johannes Mutsch sind schon seit fast 10 Jahren im Unternehmen aktiv um die
    Erfolgstradition fortzusetzen.
    Zum Fortschritt gehört auch die Investition in modernste Transportmittel. Der ORTEN 2in1 Mega Sattelauflieger wurde in mehrfachen Versionen als das geeignete Aufliegersystem gewählt.
    Die Technik, die dem erfolgreichen Rennfahrer Thomas Mutsch und seinem Bruder Johannes sehr wichtig sind überzeugte neben der Regionalität, die stets bei der Familie Mutsch auch eine Rolle spielte.
    Moderne kundenorientierte Logistik kann fortgesetzt werden und wir freuen uns, das erfolgreiche Unternehmen Mutsch mit den dynamischen Söhnen an der Spitze begleiten zu dürfen!
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    17.06.2013   ORTEN Fahrzeugbau mit neuer Vertretung    ( Firmennews )

    Firmennews Innovationen, die bewegen ab sofort auch in Bulgarien ...

    Der traditionsreiche innovative Fahrzeugbauer ORTEN mit Betriebsstätten in Bernkastel-Kues / Mosel sowie Rothnaußlitz /Sachsen hat eine neue Repräsentanz in Bulgarien.
    Kiril Michajlov vertritt als langjährig erfahrener Experte für moderne Aufbau, Anhänger- und Aufliegertechnik die ORTEN Produkte. Diese umfassen ein komplettes Aufbauprogramm vom Curtainsider, Safe Server bis über Pritschen, Koffer- und Kühlaufbautechnik. Kurzfristig soll ein Service und Montageunternehmen vor Ort eröffnet werden.
    Soeben wurde an die MAN Repräsentanz in Sofia ein 3-Achs M.A.N LKW mit 18 to. Anhänger ausgeliefert. Die Aufbaukonstruktion mit Alu-Bordwänden und Plane bietet jeweils 18 Palettenstellplätze und erfüllt die modernen Ladegutsicherungsansprüche nach EN 12642 Code XL.
    ORTEN Fahrzeugbau www.orten.com überzeugt durch hohe Qualitätsansprüche nebst attraktivem Preisangebot. Herr Michajlov ist zuversichtlich, dass der bulgarische Markt, wie seine Nachbarländer ein hohes Nachholpotential an moderner Transporttechnik hat.
    Neben dem Neufahrzeugbau bietet ORTEN über sein Tochterunternehmen Christophorus
    Nutzfahrzeuge
    www.chr-trucks .de den An- und Verkauf gut gebrauchter LKW, Auflieger und Anhänger an.
    Somit gleich mehrere Gründe den ORTEN Produkten in Bulgarien Aufmerksamkeit zu schenken.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    14.06.2013   Rhenser Brunnen mit neuem ACTROS EURO VI und ORTEN TOPLINER Aufbautechnik…    ( Firmennews )

    Firmennews Seit vielen Jahren gehört der expansive Rhenser Mineralbrunnen zu den treuen Fahrzeugtechnik Kunden von ORTEN Fahrzeugbau.
    Soeben, rechtzeitig zur Sommerperiode, wurde ein neuer ACTROS EURO VI mit ORTEN TOPLINER Aufbautechnik übergeben an den Logistik- und Fuhrparkleiter Christian Heckmann. Die EURO VI Abgasnorm erfüllt die verschärften Emissionsrichtlinien, die ab 01.01.2014 allgemeine Gesetzesgrundlage werden.
    Das gute Styling des neuen Actros kombiniert, mit der formschönen ORTEN TOPLINER
    Aufbautechnik, bieten neben der Funktionalität ein auffallendes werbewirksames modernes Nutzfahrzeugdesign. Die vollflächige Werbebeschriftung mit Langzeitgarantie ist ein echter Eyecatcher.
    Der Tandemzug mit einer Aufnahmekapazität von 38 Europalettenstellplätzen bietet im Rahmen der derzeitigen Längenbilanz das Maximum an Aufnahmekapazität. Die bewährte ORTEN Überdach TOPLINER Schwenkwand Aufbautechnik mit 2.000 kg Bär Ladebordwand bietet sowohl funktionell auch als optisch eine moderne ausgereifte Getränkeaufbautechnik.
    Mit nur einem vorn angebrachten Pleuelgestänge wird beim Öffnen der Unterwand die Oberwand über die Dachkonstruktion geschwenkt. Die Ladegutsicherung, auch bei unsymmetrischer Teilbeladung, erfolgt durch eine stufenlos verschiebbare speziell entwickelte 4-fache Trenneinrichtung.
    Wirtschaftlichkeit und ökologische Aspekte werden bei dem neuen Rhenser Getränkezug gleichzeitig erfüllt!
    ORTEN wünscht seinem treuen Kunden Rhenser Mineralbrunnen weiterhin viel Erfolg und allzeit gute Fahrt!
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    13.06.2013   Logistik, die ankommt…    ( Firmennews )

    Firmennews Meyer logistics und ORTEN Fahrzeugbau haben eine langjährige Zusammenarbeit, auch was die Entwicklung und Optimierung moderner Aufbautechnik anbelangt.
    Firmenchef Peter Meyer gab die entscheidenden Anregungen und Anstöße um die bewährte
    SafeServer-Aufbautechnik weiterzuentwickeln und Gewichts- und Preismäßig zu optimieren.
    Die einseitige Curtainsider-Aufbautechnik, gepaart mit der SafeServer-Aufbautechnik auf der linken Seite, wurde so zum 2in1. Zwei Aufbausysteme in einem Fahrzeug, vereint als die optimale fahrzeugtechnische Lösung für multifunktionalen Einsatz.
    Die 1948 gegründete Traditionsfirma Meyer logistics verfügt über jahrelange Erfahrung im Bereich der Logistik von Getränken, Elektronik und Futtermittel um nur einige Segmente zu nennen.
    Auf ca. 50.000 qm Fläche mit über 150 Mitarbeitern kann die hohe Kundenorientierung und
    Leistungsfähigkeit nur mit optimalen Transportfahrzeugen gelingen.
    Soeben wurden mehrere ORTEN 2in1 an Meyer logistics ausgeliefert.
    ORTEN Fahrzeugbau wünscht seinem treuen Kunden Meyer logistics weiterhin gute Fahrt!
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    12.06.2013   Maßgeschneiderte Curtainsafer-Sattelaufliegertechnik von ORTEN Fahrzeugbau für Menz Holz…    ( Firmennews )

    Firmennews Unter neuer Leitung der Trigon Equity wurden viele Initiativen entwickelt, um das erfolgreiche Unternehmen für Outdoor-, Außenterrassen- und Freizeitausrüstungen Menz Holz mit Sitz in Ehrenberg-Reulbach bei Fulda nach vorn zu bringen. Christoph Kauter und Partner setzen dabei auf erfahrene Mitarbeiter, die seit vielen Jahren in dem ausgewählten Marktsegment erfolgreiche Arbeit geleistet haben.
    Zu den wesentlichen Erfolgsparametern gehört ein modernes Fahrzeugequipment. Der Anforderung, die speziellen oft sperrigen aber auch kleineren Ladegüter aus Holz und Metall entsprechend den anspruchsvollen Anforderungen an moderne Ladegutsicherung zu transportieren, gingen umfangreiche Gespräche voraus.
    Menz Holz entschied sich zum Kauf von 2 modernen ORTEN Curtainsider Sattelaufliegern, die eine vielfältige Verzurrung des Ladegutes ermöglichen und mittels einer eigenen Geländergalerie im Aufbauinneren ein Gegenlager für die Menz Holz Produkte bieten.
    Eine moderne werbewirksame Beschriftung soll den Neuauftritt des Traditionsunternehmens unterstreichen.
    ORTEN Fahrzeugbau wünscht dem Menz Holz Team sichere Transporte und viel Erfolg bei der Belieferung seiner Fachkompetenten Kunden.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    23.05.2013   Neue ORTEN Hybrid Ganz-Alu Aufbautechnik für Schluckspecht Getränke GmbH     ( Firmennews )

    Firmennews Das Unternehmen Schluckspecht Getränke GmbH, unter Leitung von Harald und Birgitt Straßheimer, gehört zu den langjährig erfolgreichsten Getränkelieferanten Frankfurts.
    Mit 40 eigenen Abholmärkten in der Mainmetropole sorgt Schluckspecht Getränke GmbH für eine optimale Versorgung mit einem anspruchsvollen Vollsortiment.
    Die Emmissionsauflagen für die Innenstadtbelieferung der Bankenmetropole erfüllt Schluckspecht Getränke GmbH durch eine ständige Investition in Fahrzeuge mit grüner Plakette.
    Der schnelle Zugang zur Ware und eine bewährte robuste Aufbautechnik in Leichtbau favorisieren die ORTEN Hybrid Ganz-Alu Aufbautechnik. Mit einem Eigengewicht von nur ca. 800 kg und einer in Ganz-Aluminium gefertigten Aufbautechnik entspricht der ORTEN Hybrid den in den USA tausendfach
    bewährten Vorbildern.
    Schluckspecht modernisiert sukzessive seine City-Verteiler-Fahrzeuge mit umweltfreundlicher LKW- und Aufbautechnik.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    13.05.2013   Winkels Gruppe mit neuen ORTEN Step-Star Großvolumensattelaufliegern …    ( Firmennews )

    Firmennews Die Winkels Gruppe zählt zu den expansivsten deutschen Unternehmen der Getränkeindustrie. Ein wesentlicher Erfolg der wachstumsstarken süddeutschen Winkels Gruppe ist die Getränkelogistik.
    Der hohe Kosten- und Margendruck durch Maut und Kraftstoffsteigerung verlangt ständig optimierte Fahrzeugtechnik für den Volumentransport von Getränkegebinden, um wirtschaftlich transportieren zu können.
    Die langjährige Erfahrung der Winkels Fuhrparkverantwortlichen stand Pate bei der Entwicklung und Fertigung von 3 Volumensattelauflieger vom Typ ORTEN Step-Star mit 3-fach Verkröpfung, die jetzt zur Auslieferung kommen und gemeinsam mit ORTEN projektiert wurden.
    Die sogenannten „Hängebauch“ Stufenauflieger sind maßgeschneidert konzipiert, um 64 PET Palettenstellplätze zu bieten. Die schnellstmögliche problemlose Be- und Entladung wird durch eine hydropneumatische freitragend ausgebildete Dachkonstruktion gewährleistet, die parallel aber auch einseitig links und rechts anhebbar ausgeführt ist. Das Eigengewicht liegt unterhalb der 8 to. Marke.
    Die verstärkten mit integrierten VA-Flachstahlbändern stabilisierten Curtainsider-Planen sind so ausgelegt, dass auf die aufwendigen Alu-Latten seitlich verzichtet werden kann und das im Formschluss geladene Palettengut sicher transportiert wird. Im vollbeladenen Zustand wurde im DEKRA Fahrtest die EN 12642 XL mit Zusatzzertifikat für doppelstöckigen Getränketransport optimal erfüllt.
    Um bei Teilbeladung im mittleren Tiefgefach doppelstöckig transportiertes Getränkegut ausreichend zu sichern, wurde mit dem Fuhrparkverantwortlichen, Herrn Udo Leitenberger, eine neue verschiebbare Trenngeländer-Konstruktion entwickelt . Diese zeichnet sich u.a. dadurch aus, dass das Trenngeländer
    bündig in die Trenngefächer zwischen Hoch- und Tiefgefach eingeschoben und integriert werden kann, ohne dass beim Beladen ein störender Überstand entsteht.
    Die Rungentechnik wurde auf Kundenwunsch so ausgeführt, dass diese beim Entriegeln nicht herunterfallen, sondern mittels Federtechnik aufgefangen wird und mühelos verschoben werden kann.
    Bei der Konstruktion der Trennwände wurde sorgsam darauf geachtet, dass kein Überstand vorhanden ist und das Ladegut sauber eingeschoben und entnommen werden kann.
    Die modernen Großvolumen-Auflieger erfüllen überdies mit Ihren großflächigen Werbeplanen ein hohes Maß an Werbewirksamkeit und Aufmerksamkeit.
    ORTEN wünscht der expansiven WINKELS Gruppe gute Fahrt mit den neuen Aufliegern und freut sich auf weitere Aufgabenstellungen des Partners.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    06.05.2013   Gerolsteiner mit ORTEN 2in1 Sattelauflieger für Messe- und Eventveranstaltungen …    ( Firmennews )

    Firmennews Der Gerolsteiner Brunnen hat sich um sein vielfältiges Messe- und Eventgeschäft zu beliefern für einen neuen ORTEN 2in1 Auflieger entschieden. Das Fahrzeug wurde soeben übergeben.
    Der Auflieger wird meist von der linken Fahrzeugseite be- und entladen, so dass hier ein schneller und funktioneller Zugang zum Ladegut möglich ist.
    Die zusätzliche Ladebordwand heckseitig ermöglicht das Umschlagen der mitgeführten Produkte ohne zusätzliche Hilfsmittel.
    Überdies soll der Auflieger die einschlägigen Ladegutsicherungsverordnungen erfüllen nach EN 12642 XL für Getränke.
    Wichtig für den Auftritt auf Messeveranstaltungen, dass der Auflieger die bekannte Gerolsteiner Marke plakativ abbildet.
    Auf die langlebige Beschaffenheit der aufgedruckten Werbebotschaft wird eine Farb- und Haltbarkeistgarantie von 5 Jahren gewährt.
    ORTEN bietet mit dem 2in1 inklusive Ladebordwand ein Eigengewicht unter 7000 kg an und somit eine sehr gute Nutzlastbilanz.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    17.04.2013   IDEAL Fensterbau Wittlich-Wengerohr und Traben-Trarbach mit moderner Logistik …    ( Firmennews )

    Firmennews Der expandierende leistungsfähige Fensterhersteller Ideal Fenster und seine Inhaberfamilie Weinstock setzt auf moderne Fahrzeugtechnik von ORTEN Fahrzeugbau.
    Die langjährige gute Zusammenarbeit beider Unternehmen wurde durch die Anschaffung von 3 Stück weiteren ORTEN Mega Curtainsider-Sattelaufliegern mit neuen Actros EURO 6 Sattelzugmaschinen fortgesetzt.
    Ideal Fenster legt dabei großen Wert auf die im Ladeboden integrierten Halteschienen für seine Fenstergestelle. Die ORTEN Sattelauflieger sind mit Aufnahmetaschen für Mitnehmstapler ausgerüstet, so dass die oft zur Baustelle anzuliefernden Fensterelemente direkt vor Ort durch den Fahrer entladen werden können.
    Dies erspart aufwendige Entladelogistik und bietet dem Ideal Fensterbau Kunden einen zusätzlichen Service. Die attraktive Full-Colour Beschriftung mit 5 Jahres Farb- und Haltbarkeitsgarantie sorgt zudem für eine hohe Werbewirksamkeit und Auffälligkeit der Sattelauflieger.
    Ein gutes Beispiel für eine erfolgreiche langjährige Zusammenarbeit zweier erfolgreicher mittelständischer Unternehmen der Region.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    28.02.2013   ORTEN goes cool…    ( Firmennews )

    Firmennews Der Fahrzeugbauer von der Mittelmosel bietet Kühlaufbauten sowohl aus eigener Fertigung sowie im Rahmen von Kooperationen mit dem französischen Partner Klege Delcroix an.
    Die Angebotspalette umfasst Aufbauten in Leichtbauweise auf Transporte ab 3,5 to. Gesamtgewicht bis hin zum Lebensmittel-Gliederzug und Sattelauflieger mit hydraulisch auf schwenkbarer Seitenwand, System Side-Liner. Hierbei wird Aufbautechnik für Tiefkühlanforderungen als auch im Getränkebereich für den Frischdienstbereich angeboten.
    Die Besonderheiten des Fahrzeugbauers von der Mittelmosel sind individuelle Lösungen für den temperaturgeführten Transport im food & beverage Segment.
    Hierbei kann gewählt werden zwischen Außen- und Innendeckschichten aus GFK oder verzinkter Stahldeckschicht.
    Der Side-Liner Sattelauflieger mit ein- oder beidseitig, mittels Hydraulik auf schwenkbarer Seitenwände, stellt eine dynamische Alternative auf die in Skandinavien weit verbreiteten Faltwandkofferaufbauten dar.
    In nur 10 Sekunden kann die gesamte isolierte Seitenwand aufgeschwenkt werden und bietet geschlossen für Frischdienstprodukte eine ausreichende Temperaturkonstanz.
    Die neuste Innovation von ORTEN sind die 100 Prozent elektrisch betriebenen LKW von 3,5 to. Gesamtgewicht bis 12 to. Gesamtgewicht von Smith. Der Elektromobilität gehört die Zukunft nach Meinung von ORTEN. Penny hat soeben im Weihnachtsgeschäft einen Testversuch gefahren. Mit einer Reichweite bis ca. 180 km bietet ORTEN Elektronutzfahrzeuge von Smith als Alternative zu herkömmlichen Fahrzeugen an. Ein Grund mehr das Gespräch mit dem innovativen Fahrzeugbauer aus
    Bernkastel-Kues zu suchen.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    06.12.2012   ORTEN - der Komplettanbieter für Fuhrpark- und Verkaufssysteme für den Getränkefachgroßhandel    ( Firmennews )

    Firmennews Bild: ORTEN Sprintloader

    Das innovative Traditionsunternehmen ORTEN Fahrzeugbau mit Firmensitz in Bernkastel-Kues/Mosel
    sowie Rothnaußlitz /Bautzen ( Sachsen ) ist Spezialist für zukunftsweisende Getränkefahrzeugtechnik und mobile Getränkeverkaufssysteme.
    Dabei bietet ORTEN seit über 35 Jahren der Getränkeindustrie ein komplettes Programm maßgeschneiderter Aufbautechnik für die Getränkeverteilung und Beschaffung.
    Das Produktprogramm umfasst eine Vielfalt von Aufbauvarianten, die allesamt über das DEKRA Ladegutsicherungszertifikat nach EN 12642 Code XL für Getränke verfügen.
    Die bekanntesten Baureihen der ORTEN Produktpalette sind:
    -Überdach Schwenkwandaufbausysteme TOPLINER und KETTLINER
    -SafeServer Schiebeplanensystem mit integrierten Alu-Paneele
    -CityLifter Verteileraufbau für Fahrzeuge bis max. 12 t GG
    -R.O.S. automatisches Alu Rollladenaufbausystem
    -Hub-o-mat automatisches Planenaufbausystem
    -Hybrid Ganz Aluminium Rollladenaufbautechnik
    -SideLiner vollautomatisches Überdach Aufbausystem
    -SafeServer Sattelauflieger zertifiziert für Getränke- und Fassbierpalettentransport
    -Stufensattelauflieger und Hängebauchsattelauflieger für Streckentransport
    -Gastro-Liner, hydraulische integrierte Ladebühne
    -Sprintloader Vorderwandtechnik für schnelleren Warenumschlag
    -Fassbier-Lift Pro Tec
    -Mobile Event- und Promotionfahrzeuge und moderne Ausschankwagen aller Ausführungen
    -Kühlfahrzeuge, Kühlanhänger für Festplatzbetrieb, Absetzcontainer

    Sämtliche Aufbausysteme erfüllen die Anforderung an schnellstmöglichen Zugang zum Ladegut, um die Verweildauer im Lade- und Entladekorridor zu verkürzen. Die häufigen Öffnungs- und Schließzyklen sowie die Beladung mit Staplern welche oft bis zu 4 Paletten gleichzeitig beladen und entladen erfordern eine
    ausgereifte robuste und langlebig beschaffene Aufbautechnik.
    Hierbei wird zunehmend der Faktor einer gewichtsoptimierten Leichtbauweise gefordert, um die Getränkegebinde im Rahmen der zur Verfügung stehenden Nutzlast aufzunehmen. Für einen Gliederzug bedeutet dies eine Nutzlast von ca. 24.000 kg vorzuhalten bei 40 t Ges-Gew. Die Verwägung ausgehender
    Lastzugladungen ist heute nahezu Stand der Technik und Überladungen werden ebenso wenig toleriert wie Aufbautechnik, die kein gültiges Zertifikat für das Getränkeladegut vorweisen können.
    Die Nutzlastoptimierung erfolgt durch Verwendung von Alu-Wabenplatten bei den Seiten- Wandelementen. Im Verteilerverkehr ist oft das Fahrpersonal bei der Getränkedistribution besonders gefordert. Die Paletten müssen bei der Belieferung von Getränkeabholmärkten häufig mit Ladehilfen im Einfahrerbetrieb
    distribuiert werden.
    Die modernste automatisch oder zumindest einfachste schnellstmögliche Öffnung und Schließung der Aufbauseitenelemente ist dabei eine Anforderung, die den Getränkeumschlag erleichtert und zur Fahrerzufriedenheit führt. Somit steht neben der Optimierung des Faktors Zeit vor allem der Mensch im Mittelpunkt der rationell zu bedienenden ORTEN Aufbausysteme.
    Ein wesentlicher Aspekt bei der Wahl des geeigneten Getränkeaufbaus sind die Wartungskosten (life cycle cost) sowie der Wiederverkaufswert.
    Mit dem Geschäftsfeld ORTEN-fresh bietet die Firma ORTEN hochwertige moderne Ausschankwagen aller Größen. Individuelle Anfertigungen werden ebenso geboten wie Event und Promotionanhänger.
    Das Unternehmen Christophorus Nutzfahrzeuge ebenfalls mit Sitz in Bernkastel-Kues/Mosel hat sich seit nahezu 30 Jahren spezialisiert auf den Verkauf junger gebrauchter Getränkefahrzeuge aller Tonnagen.
    Eine Großauswahl an Verteiler LKW, Streckenzügen und Sattelauflieger und Anhängern erwartet den Interessenten, zudem eine umfangreiche Auswahl an Getränkeverkaufswagen und Kühlwagen. So sagt Christophorus verfügt das Unternehmen über die größte Bandbreite gebrauchter Getränketransportfahrzeuge und Ausschankwagen an einem Platz. Christophorus bietet zudem maßgeschneiderte Finanzierungs- und Leasingangebote sowie Inzahlungnahme und Ankauf abzugebender gebrauchter Nutzfahrzeuge.
    Komplettiert wird das Angebot durch die Kurz- und Langzeitvermietung von Getränkefahrzeugen über die Vermietplattform rent2trans. Zur Überbrückung saisonaler Spitzen, bei Fahrzeugausfall oder kurzfristiger Kapazitätserhöhung bieten Mietfahrzeuge eine betriebswirtschaftlich interessante Alternative zur
    Neubeschaffung. Im Übrigen kann auch über rent2trans ein Fahrzeug angemietet und getestet werden, um betriebswirtschaftliche Kennzahlen einer Belieferung im eigenen Haus zu entwickeln. Bei Vermietungen über 6 Monaten kann das Mietfahrzeug zu einem vorher definierten Preis käuflich erworben werden wobei
    die gezahlten Mietraten anteilig angerechnet werden.
    ORTEN Fahrzeugbau „ Innovationen, die bewegen“ mit seinen Verbundpartnern ORTEN-fresh „Präsentationen, die begeistern, Christophorus Nutzfahrzeuge „ Erstklassige zweite“ und rent2trans „Getränkefahrzeuge einfach mieten“ versteht sich als Komplettanbieter für alle Belange der Getränketransporttechnik und Verkaufssysteme. Ein Besuch bei Orten in Bernkastel-Kues dem Herzen der Mittelmosel lohnt sich immer!
    (ORTEN GmbH & Co. KG)
     
    30.11.2012   Ladegutsicherung - Safety First…    ( Firmennews )

    Firmennews Bild: ORTEN SafeServer

    Für Sicherheit gibt es keinen Ersatz, will heißen keine Kompromisse werden akzeptiert wenn es um Sicherheit im Straßenverkehr geht.
    Die jahrelange Diskussion und Neuregelung der Verordnung hat alle Hersteller und Verlader mittlerweile erfasst. Kaum vorstellbar wie stiefmütterlich noch vor 10 Jahren dieses Thema von allen Beteiligten behandelt wurde.
    ORTEN Fahrzeugbau gehörte zu den Pionieren wenn es darum geht seine Produkte und Aufbauten nach den gültigen Ladegutsicherungsverordnungen zertifizieren zu lassen.
    Bereits 2004 wurden auf dem DEKRA Testcenter in Neumünster im Rahmen von Fahrtests sogenannte real case Studien absolviert, um die jeweils zu testenden Aufbausysteme den harten Bedingungen der Ladegutsicherungsverordnung nach VDI 2700 ff Richtlinien zu prüfen und für tauglich zu zertifizieren.
    Heute erfüllen alle ORTEN Produkte die Ladegutsicherungseignung gem. EN 12642 Code XL mit Zusatzzertifikat für Getränke und Fassbierpalettentransport. Desweiteren erfüllen diese die Anforderungen nach Daimler Richtlinie 9.5 für den doppelstöckigen Transport von Gitterboxpaletten und Automotivlogistik.

    Nachfolgende ORTEN-Aufbausysteme erfüllen die Zertifizierungsanforderungen:
    - TOPLINER Überdach Schwenkwandaufbausystem in Standard und light Bauweise
    - Kettliner Überdach Schwenkwandaufbausytem in Standard und light Bauweise
    - SafeServer Aufbausysteme als Glieder-Verteiler und Sattelaufliegerlösung für Getränke/ Fassbier- und Automotive-Einsatz
    - SafeServer Mega Sattelauflieger und Jumbo Gliederzüge
    - 2in1 einseitige zertifizierte Curtainsider-Aufbautechnik , linke Seite SafeServer Aufbautechnik
    - CurtainSafer Aufbautechnik für Stufensattel (auch mehrf. verkröpft), Verteilerfahrzeuge, Gliederzüge ohne Einstecklatten und ohne Rungen, Rungen dienen nur zur Dachabstützung
    - CityLifter für den Stadtverteilerverkehr
    - Hub-o-mat elektrisches Rollplanen Aufbausystem
    - R.O.S. automatisches Aluminium Rollladenaufbausystem
    - Side-Liner H 5 vollautomatische Überdach Aufbautechnik
    - Ort-o-mat vollautomatisches hydraulisches Schwenkwandaufbausystem
    - Sonstige Spezialzertifikate u.a. für Reifentransport oder Zertifikate, die im Einzelverfahren erworben wurden

    Die Nachrüstung vorhandener ORTEN-Aufbautechnik zur Zertifizierungsreife kann von Fall zu Fall geprüft werden und kann in vielen Fällen wirtschaftlich erfolgen. Diese setzt voraus, dass die jeweilige Aufbaubeschaffenheit bzgl. Verschlüssen und Rungen sowie Vorderwand und Türenbeschaffenheit den hohen Anforderungen genügt. Insofern muss von Fall zu Fall bei nicht zertifizierter „alter„ Aufbautechnik geprüft werden, ob eine Nachrüstung und Nachzertifizierung wirtschaftlich sinnvoll ist.
    Die ORTEN SafeServer Aufbautechnik zählt seit vielen Jahren zu den Pionieren intelligenter Aufbausysteme bei denen keine zusätzlichen Ladegutsicherungselemente mehr zur Sicherung des Ladegutes benötigt werden. Die vertikalen Alu Paneele, welche in oberen und unteren stabilen Kugelgelagerten Rollwagen geführt sind sichern das Ladegut und erfüllen die Anforderungen der Aufnahme der Seitenkraft von 0,5 x G bei voller Palettenbeladung sowie für den Fassbiertransport und für die Automotivelogistik. Hierbei wird neben einem Optimum an Sicherheit auch der Faktor Schnelligkeit beim Öffnen und Schließen geboten. Die Attribute sicher – schnell - sensationell zeichnen die ORTEN SafeServer-Aufbautechnik aus, die vom kleinen Verteilerverkehr ab 4.5 m Aufbaulänger bis hin zum Sattel und Mega Sattel oder Gliederzug eingesetzt werden kann.
    Bei dem jüngst entwickelten 2in1 Sattel und Gliederzug erfolgt der Einsatz der SafeServer Module einseitig von links, während die rechte Seite eine zertifizierte Curtainsider Bauweise einsetzt. Gemeinsam mit dem Unternehmen Kögel können so aus der Standard Fertigung abgeleitete zertifizierte Curtainsider Produkte durch Einbau der SafeServer Module auf der linken Fahrzeugseite eine wirtschaftliche und nutzlastoptimierte Technik vorweisen.
    Die ORTEN Schwenkwandaufbausysteme in Überdach Bauweise TOPLINER und KETTLINER erfüllen die vorgenannte Ladegutsicherungsverordnung, ebenso das vollautomatische zu öffnende und schließende ORTEN Side-Liner Aufbausystem, welches ebenfalls ab 6 m Aufbaulänge für alle Anforderungen gefertigt werden kann.
    ORTEN wird auch für zukünftige Neuentwicklungen die DEKRA Ladegutzertifizierung erwerben. Dies in aller Regel im fahrdynamischen Test.
    (ORTEN GmbH & Co. KG Fahrzeugbau und –vertrieb)
     
    19.09.2012   ORTEN mit Innovationen, die bewegen auf der diesjährigen Brau Beviale …    ( Brau Beviale 2012 )

    Brau Beviale 2012 Das Produkt CityLifter steht im Mittelpunkt der diesjährigen Brau Exponate von ORTEN Fahrzeugbau

    Bild: ORTEN CityLifter

    Die mittelständische Innovationsschmiede präsentiert mit dem DAF Partner Göppl Weiden einen DAF 7,5 t Gesamtgewicht mit ORTEN CityLifter-Aufbautechnik. Hohe Nutzlast, schnellstmöglicher Zugang zur Ware und hohe Funktionalität und Wirtschaftlichkeit sind nur einige Merkmale des DAF LF45.180 mit ORTEN CityLifter-Aufbautechnik.
    Das ORTEN Getränkefahrzeugbauprogramm umfasst das kompletteste Sortiment an Baureihen für die Getränkeindustrie aus einer Hand:
     TOPLINER und Kettliner sind die seit Jahren bewährten Überdach Schwenkwandaufbauten.
    Die Oberwände sind aus Alu Wabenplatten gefertigt und die Unterbaukonstruktion in Feinkornleichtstahl. Dadurch wird ein Gewichtsvorteil von ca. 350 kg/Aufbau erreicht, somit ca. 700 kg beim kompletten Lastzug.
     Side-Liner H 5 heißt die neue Aufbaugeneration vollautomatisch öffnender Aufbautechnik. Die komplette Seitenwand öffnet und schließt sich innerhalb 10 Sekunden per Knopfdruck. Inklusive automatische Verriegelung bei nur ca. 500 mm seitlichem Verkehrsraum!
     Die SafeServer Aufbautechnik für Verteiler und Beschaffungsfahrzeug bietet sicher – schnell- sensationell in nur 13 Sekunden zum Ladegut und hat mit über 1.000 Stück verkauften Einheiten in den letzten Jahren als Schiebeplanen-Alu Modulsystem die Marktführerschaft behauptet.
     R.O.S Roll open system. Hierbei öffnet sich die seitliche Alu-Rollladentechnik auf der gesamten Länge automatisch.
     Hybrid das Ganz Alu-Gefach Aufbausystem für die Getränkeverteilung als wirtschaftlich bewährte Technik nach amerikanischem Vorbild.
     Stufensattelauflieger Step Star für die Warenbeschaffung und Side Liner H 5.
     ORTEN fresh bietet ein komplettes Programm hochklassiger Ausschank- Event- Promotionfahrzeuge bis hin zum hydraulisch absenkbarem Kühlaufbau sowie Kühlanhängern.
     Das Tochterunternehmen CHRISTOPHORUS Nutzfahrzeuge bietet first class second hand Fahrzeuge für den Getränketransport und Verkaufsfahrzeuge mit Großauswahl.
     Rent2trans bietet attraktive Getränkefahrzeug-Vermietkonzepte Kurz und Langzeit.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    21.08.2012   Der neue 2in1 Sattelauflieger …    ( Firmennews )

    Firmennews Der vom Unternehmen ORTEN Fahrzeugbau mit Kögel gemeinschaftlich entwickelte neue 2in1 Sattelauflieger kombiniert die Vorzüge des zertifizierten Curtainsideraufbaus mit denen des SafeServer Aufbaus.
    Die Mehrzahl der Be- und Endladevorgänge erfolgt von der linken Fahrzeugseite. Hier macht es Sinn die in nur ca. 15 Sekunden zu öffnende SafeServer Schiebepaneelaufbautechnik einzusetzen. Die rechte Seite incl. Vorderwand / Dach / Rückwandtürkonstruktion wurden aus der Großserie der bewährten KÖGEL Curtainsider Baureihe abgeleitet.
    So bietet der 2in1 u.a. nachfolgende Vorzüge gegenüber einem Standard Curtainsider Sattelauflieger:
     automatische Ladegutsicherung durch Paneelensystem
     ideale minimale seitliche Ladebreite
     Öffnen und Schließen in nur 15 Sek.
     mehr als 10 Jahre Erfahrung mit der SafeServer-Technik
     nachweisbarer sehr hoher Rückkaufwert
     für die Beschriftung optimale glatte Oberfläche
     durchgehende Aluminiumvorderwand
     unschlagbar im Preisleistungsverhältnis
    Derzeit können gleich 3 neue 2in1 Sattelauflieger wochenweise zum kostenfreien Test an Interessenten überlassen werden!
    Auf der diesjährigen IAA Nutzfahrzeuge bietet ORTEN zudem Informationen aus erster Hand über das gemeinsam entwickelte Aufbausystem.
    Bewundern Sie Außergewöhnliches!
    IAA Freigelände F-Q 20.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    01.08.2012   ORTEN zeigt auf der IAA Hannover wahre Innovationen, die bewegen!    ( Firmennews )

    Firmennews Bild: Orten Sprintloader

    Getreu seinem Leitmotiv zeigt der innovative Mittelständler aus Bernkastel-Kues/Mosel gleich mehrere Neuheiten auf der diesjährigen IAA auf seinem Gemeinschaftsstand mit seinem französischen Partner LIBNER in Halle 27 Stand E25 und im Freigelände Stand Q20.
    Ein vollautomatisch zu beladener Mega SafeServer Sattelauflieger, der vollautomatisch die gesamte Ladeflächenlänge be- und entlädt und die Logistik und Ablaufprozesse dramatisch reduziert!
    Ebenfalls neu die mobile Vorderwandtechnik SPRINTLOADER die ca. 20 Prozent Einsparung bei seitlicher Gabelstaplerbe- und Entladung ermöglicht.
    Der neue 2in1 Sattelauflieger ein Gemeinschaftsprojekt mit KÖGEL, bei dem bewährte Curtainsideraufbautechnik kombiniert wird mit einseitiger SafeServer Aufbautechnik. Der Auflieger kann mit 48 Monatsraten a`499,00 Euro geleast werden!!

    ORTEN versteht sich im Nischensegment Getränke- und Automotive Logistik als Vollsortimenter. Das wohl breitgefächertste Produktprogramm umfasst u.a. neben den klassischen Überdach Schwenkwandaufbausystemen Topliner und Kettliner, das bewährte schnellste Schiebeplanen Aufbausystem SafeServer… sicher, schnell, sensationell..., mechanische Ganz Alu Rollladenaufbautechnik Hybrid von Magna Cosma und die elektro-hydraulische seitl. Rollladenaufbautechnik ROS. Zudem den City Lifter für die Nahverteilung!!
    Neben Aufbautechnik werden hochwertige individuelle Event- und Promotionslösungen gefertigt. Das eigene Herstellprogramm wird ergänzt durch die Vermietung (Rent2trans) und den Handel mit gebrauchten Nutzfahrzeugen von Christophorus.
    Auf der IAA bietet ORTEN zudem Informationen aus erster Hand über das von ihm vertretene ELEKTRO Nutzfahrzeugprogramm von SMITH, dem derzeit erfahrensten Hersteller von Elektro-LKW bis 12 t Ges-Gew.
    Der Besuch bei ORTEN lohnt immer, und zu seiner Standparty am 24.September von 18:00 Uhr bis 21:00 Uhr sind alle ORTEN Freunde herzlich eingeladen!!
    (Orten GmbH & Co. KG)
     
    15.06.2012   ORTEN liefert SafeServer Spezialauflieger für die Automotive Logistik!    ( Firmennews )

    Firmennews Die eklatanten Optimierungspotentiale und Erhöhung der Wertschöpfung von Automobil-, Getränke- und Foodproduzenten liegen in der Verbesserung der Logistik und Umschlaggeschwindigkeit der Waren.
    ORTEN Fahrzeugbau, die Innovationsmanufaktur aus Bernkastel-Kues/Mosel, beliefert seit mehreren Jahren namhafte Automobil- und Getränkelogistiker mit seiner zukunftsweisenden SafeServer Fahrzeugtechnik. Die namhaften deutschen Automobilhersteller optimieren hiermit ihre Logistik und Umschlaggeschwindigkeit, verkürzen die sequence time und verbessern ihre Effizienz.
    Mit dem Anspruch sicher – schnell – sensationell überzeugt die SafeServer Aufbautechnik die großen Automobillogistiker.
    Soeben wurde der Mega SafeServer Auflieger Prototyp an den Automobillogistiker L.I.T. in Brake übergeben, der den Auftrag übertragen bekam, die innerbetriebliche Logistik für das VW Werk Baunatal zwischen dem neuen Logistikcenter und der Produktion im 2. größten deutschen VW Werk auszuführen!
    Der ORTEN Mega SafeServer wurde eigens ausgelegt zur Aufnahme eines automatisch in den Auflieger einzubringenden 13,6 m langen Ladegutträgers, entwickelt von der Engineering Gesellschaft CLSI Leer. Die derzeit wohl rationellste und schnellste Lösung automatischer Belade- und Entladelogistik. In nur ca. 15 Minuten kann ein kompletter Sattelzug vollautomatisch be- und entladen werden und ermöglicht somit im 4 Rampenbetrieb den rationellen Umschlag von täglich mehr als 80 Sattelzügen!
    Der ORTEN Mega SafeServer Sattel ist mit einem automatischen heckseitigen Rolltor ausgestattet.
    Die seitlichen Alu-Schiebeplanenpaneele können innerhalb von nur 13 Sekunden vollständig geöffnet und verschlossen werden! Der 13,6 m lange und nur ca. 50 mm hohe Ladegutträger wird mit der vorkommissionierten Ware automatisch von hinten in minutenschnelle komplett in den Auflieger eingeschoben und herausgezogen.
    ORTEN wird diese zukunftsweisende Fahrzeugtechnik Mega SafeServer mit dem CLSI Ladegutträger auf der diesjährigen IAA in Hannover Halle 27 Stand E25 präsentieren.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    14.06.2012   Bischoff Brauerei setzt auf Qualitätsschmiede ORTEN fresh    ( Firmennews )

    Firmennews Die rheinland-pfälzische Traditionsbrauerei Bischoff Privatbrauerei übernahm soeben 2 Stück wunderschöne ORTEN OAP 18 Ausschankwagen.
    Dr. Sven Bischoff möchte damit den Kunden in der Pfalz rechtzeitig zur Fußball-Europameisterschaft neue innovative Ausschankwagentechnik für seine Outdoor-Veranstaltungen bieten.
    Die ORTEN OAP 18 überzeugen durch hochwertigste Verarbeitung und die ausschließliche Verwendung erstklassiger Baukomponenten. Die Bodenkonstruktion ist nicht mehr wie branchenüblich aus Holzsiebdruckmaterial sondern aus Alu-Waben-Elementplatten gefertigt, die leicht und langlebig sind.
    Die Seitenwandelemente aus einer Wabenverbundplatte, kein Gerippe mehr, welches
    elektrochemisch korrodiert. Das Kuppeldach und die Beleuchtung verleihen dem Wagen ein exklusives Ambiente. Die Zapftechnik ist mit einer Begleitkühlung ausgerüstet.
    Die Bischoff Brauerei investiert überdies in neue Fuhrparktechnik mit EEV EURO 6 Motorentechnik und einem ORTEN Kettliner Aufbausystem.
    Die Traditionsbrauerei wirbt mit dem Slogan …natürlich, persönlich, pfälzisch
    …. und ORTEN fresh wünscht der Bischoff Brauerei weiterhin viel Erfolg bei allen Aktivitäten.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    24.04.2012   ICH bin der Elektro LKW!    ( Firmennews )

    Firmennews Der Megatrend Elektromobilität erfasst unaufhaltsam die Lastkraftwagenbranche.
    ORTEN Fahrzeugbau, die Innovationsschmiede aus Bernkastel-Kues/Mosel, war soeben Gastgeber für das 1. Deutsche Händlertreffen der SMITH Electric Vehicles Europe unter Leitung von Europa Vertriebschef Marcus Pauels.
    Vertriebspartner ORTEN und seine Händlerkollegen aus dem Bundesgebiet waren nach den Probefahrten mit dem voll elektrisch betriebenen SMITH Elektro-LKW begeistert von der emissionsfreien und geräuschlosen Lastwagentechnik.
    Im Rahmen seiner Leistungsshow am 5. Mai 2012 auf dem ORTEN Werksgelände in Bernkastel-Kues, kann der 12 to. NEWTON nun besichtigt und Probe gefahren werden!
    SMITH Electric Vehicles ist mit seinen Werken in England und USA der weltweit erfahrenste Hersteller rein batteriebetriebener Lastkraftwagen. Seit 1920 wurden über 80.000 Einheiten gefertigt!
    „EDISON“ heißt die Elektro LKW Baureihe von 3,5 to. bis 4,6 to. Gesamtgewicht. Diese werden seit 2005 als Kastenwagen, als Minibus und als Fahrgestell mit Ford Fahrerhaustechnik angeboten.
    Die „NEWTON“ Baureihe umfasst LKW Fahrgestelle von 7,5 to. Gesamtgewicht, 10 to.
    Gesamtgewicht und 12 to. Gesamtgewicht und bietet je nach Aufbaubeschaffenheit Nutzlasten von 2.700 kg bis über 7.000 kg. Der NEWTON mit Fahrerhaus und Fahrgestelltechnik des erfahrenen LKW Herstellers AVIA aus Prag ist ebenfalls seit 2005 im Einsatz.
    Die individuell konfigurierbaren Batteriekapazitäten mit Lithium-Ionen Technik reichen von 40 kW/h bzw. 50 kW/h beim EDISON bis zu 80 kW/h bzw. 120 kW/h beim NEWTON. Damit werden mit einer Batterieladung Reichweiten von bis zu 180 km möglich. An der Ausweitung der Reichweiten wird im Rahmen eines Entwicklungsprojektes bereits gearbeitet.
    Viele Unternehmen haben erkannt, wie wichtig Investitionen in Energieeffizienz sowie in die Reduzierung von CO2 für die eigene Wettbewerbsfähigkeit sind.
    Eine Fahrt in dem 12 to. NEWTON Vorführfahrzeug löst bei allen Beteiligten Erstaunen und Begeisterung aus. Ein nahezu geräuschfreier LKW, der für 100 km Fahrtstrecke nur rund 8 € Energiekosten zum Aufladen benötigt und vollkommen emissionsfrei fährt – also: null Umweltbelastung. Nie mehr teure Dieselbetankungen und Ölwechsel!
    Der 12 to. NEWTON mit Kofferaufbau, Pritsche oder Getränkeaufbau wird im Langzeit-Charter mit 84 Monaten Laufzeit mit einer Rate ab 1.890 € + MwSt./Monat angeboten.
    Berücksichtigt man die enormen Kraftstoffeinsparungsdifferenzen, so ist dies ein wirtschaftlich hochattraktives Angebot.
    Überzeugen Sie sich selbst, vereinbaren Sie einen Test- und Besichtigungstermin!
    Weitere Auskünfte erhalten Sie unter: ORTEN GmbH & Co. KG Fahrzeugbau und –vertrieb, D-54470 Bernkastel-Kues/Mosel, Tel. 06531-503-123 oder per email: robert@orten.com - www.orten.com
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    16.04.2012   Einladung zur ORTEN Leistungsschau am 05. Mai 2012    ( Firmennews )

    Firmennews Sehr geehrte Damen und Herren,

    seit nahezu 10 Jahren wurden, mit zunehmendem Erfolg, über 1.000 ORTEN SafeServer ausgeliefert.

    Kein Wunder! Nur 13 Sekunden genügen, um den Sattelauflieger auf seiner gesamten Länge zu öffnen oder zu schließen. Rekord? RICHTIG!

    Der ORTEN SafeServer war und ist immer einen Schritt voraus, was Schnelligkeit, Ladegutsicherung und Bedienungsfreundlichkeit anbelangt.

    Das ORTEN SafeServer-System gibt es als Sattelauflieger, Light Sattelauflieger, Mega-Sattelauflieger, Gliederzug, Verteiler-Fahrzeug und Wechselbehälter, zertifiziert nach DIN EN 12642 Code XL für Getränke sowie nach DCE-Richtlinie 9.5.
    Um all das zu beweisen, laden wir ein zur Leistungsschau am 05. Mai 2012 von 10:00 bis 16:00 Uhr zu uns nach Bernkastel-Kues / Mosel.
    Neben innovativer Aufbautechnik bieten wir ein moselländisches Rahmenprogramm, was selbst für eine weite Anreise entschädigt.

    Lassen Sie den Wettbewerb hinter sich, wir tun es auch …

    Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
    Bitte übermitteln Sie uns Ihre Rückantwort per Fax (+49 (0)6531/7403) oder Email (ketter@orten.com) bis spätestens zum 25.04.2012. Vielen Dank!

    ORTEN GmbH & Co. KG Fahrzeugbau und –vertrieb
    Robert E. Orten
    Geschäftsführer
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    02.04.2012   ORTEN Side-Liner - nie mehr Gardine schieben!    ( Firmennews )

    Firmennews Der ORTEN Side-Liner wurde bis zur Perfektion weiterentwickelt. Zahlreiche Detailverbesserungen zeichnen den neuen Side-Liner aus, der nunmehr erstmals auch für Sattelauflieger konstruiert wurde.
    Mit diesem neu überarbeiteten System beweist die Innovations-Manufaktur ORTEN erneut, dass sie immer einen Schritt voraus ist !!
    In nur 10 Sekunden schwenkt die seitliche Wand über die Dachkonstruktion und gibt die Ladefläche zur Be- und Entladung frei ! Rekord ! Schneller als jede Plane !
    Bei der Sattelauflieger Variante erfolgt die Verriegelung mittels einer pneumatisch beaufschlagten Zentralverriegelung, die unter dem Außenrahmen integriert ist. Die Betätigung des Side-Liners kann mittels Fernbedienung erfolgen, so dass der Fahrer den Öffnungs- und Schließvorgang kontrollieren
    kann ohne im Bereich der Gabelstapler Fahrwege sich aufzuhalten!
    Der erfolgreiche DEKRA-Fahrtest zertifiziert den ORTEN Side-Liner nach EN 12642 XL Code + Getränke und der DC 9.5. Norm für Gitterboxpaletten.
    Bei der dargestellten Aufliegervariante wurden die Aufbauelemente aus isolierten Ferroplast Paneelen gefertigt. Hierdurch kann der Sattel auch für den Frischdiensttransport eingesetzt werden.
    Der ORTEN Side-Liner eignet sich sowohl für beidseitige als auch einseitige Öffnung der Seitenwandelemente.
    Die Side-Liner Technik stellt ein zukunftsweisendes Aufbausystem dar für vielfältige Einsetze u.a. in der Automobillogistik, Getränkelogistik, Chemie und Pharmaindustrie, Stückgut über all dort wo der Öffnungs- und Schließprozess beschleunigt wird und eine geschlossene diebstahlsichere Variante gefordert wird.
    (Orten GmbH & Co. KG)
     
    30.03.2012   ORTEN's neuer SafeServer Mega-Swap - neue Wechselbehältertechnik für die Automotive Logistik    ( Firmennews )

    Firmennews ORTEN entwickelt zukunftsweisende Aufbautechnik. Die neueste Innovation ist ein Wechselbehälter für Automobillogistik, welcher sämtliche Anforderungen an ein modernes Transportmittel erfüllt.
    Der Entwicklungsauftrag kam vom Einkaufsleiter und vom Geschäftsführer des namhaften, leistungsfähigen Logistikdienstleisters DUVENBECK Spedition in Bocholt, Herrn Bernd Reining und Herrn Nils Gerdemann.
    „Wir möchten für unsere Kunden aus der Automobilindustrie einen neu konzipierten Wechselbehälter entwickelt haben, der nachfolgende Anforderungen erfüllt.“, lautete die Anforderung:
     Schnellstmögliches Öffnen und Schließen der Seitenplanen und Zugang zur Ware innerhalb weniger als 15 Sekunden!
     Innenhöhe von 3.000 mm i. Li., für doppelstöckige Gitterboxpalettenbeladung, ohne die gesetzlich zulässige Gesamthöhe zu überschreiten.
     Hub-/Senkdach einseitig, sowohl links als auch rechts ca. 400 mm hoch, in mechanischer Ausführung, sowie wahlweise zusätzlicher Parallelhub der Dachkonstruktion.
     2.480 mm lichte Aufbaubreite zwischen den Eckrungen und zwischen den Dachgurten auf 3.000 mm Innenhöhe.
     Glatte Durchladung im vorderen Eckrungenbereich!

    Nach mehrmonatiger Entwicklungsphase wurde soeben der Prototyp zum Test an DUVENBECK ausgeliefert, der nunmehr seinen Großkunden die Neuentwicklung vorstellt! Bernd Reining und Nils Gerdemann waren bei der Übergabe überzeugt, dass diesem völlig neuartigen ORTEN SafeServer Mega-Swap in der Automotivlogistik eine perspektivisch aussichtsreiche Zukunft bevorstehe!
    Der ORTEN SafeServer Mega-Swap bietet den schnellstmöglichen Zugang zum Ladegut. In nur 13 !!! Sekunden können die seitlichen Planenelemente geöffnet und geschlossen werden. Der logistische Verladeprozess wird nicht mehr durch das zeitaufwendige Öffnen und Schließen von Gardinenplanen, sowie mühsames Entnehmen von Rungen und Einstecklatten verlängert.
    Mittels in den Rungen integrierter Liftmaster-Hubtechnik kann die Dachkonstruktion einseitig sowohl links als auch rechts um ca. 400 mm angehoben werden. Ebenso besteht die Möglichkeit, das Dach parallel anzuheben!
    Die eigens entwickelte und optimierte untere Rollwagenführung wurde zum Patent angemeldet.
    Die spezielle, niedrige Unterbaugruppe von nur 125 mm, inkl. Bodenelemente, bietet bei einer lichten Innenhöhe von 3.000 mm eine Gesamtfahrzeughöhe von gesetzlich zulässigen 4.000 mm, bei einer Fahrhöhe des Trägerfahrzeugs von ca. 860 mm.
    (ORTEN GmbH & Co. KG)
     
    14.03.2012   Neue Innovation im temperaturgeführten Transport von Orten Fahrzeugbau     ( Firmennews )

    Firmennews Orten Fahrzeugbau entwickelte eine neue Speziallösung für multifunktionale Mehrkammer Tiefkühl- und Frischdienstlogistik:

    ORTEN Fahrzeugbau gehört bundesweit zu den führenden Systemanbietern für maßgeschneiderte und zukunftsweisende Aufbautechnik. Neben dem hochspezialisierten Getränkeaufbauprogramm
    bietet Orten seit neustem ein hocheffizientes Mehrkammer - Kühlaufbaukonzept an, bei dem für die Frischdienstlogistik umfangreiche Lösungen geboten werden – speziell im Bereich von multi-funktionalen Transporten.

    Die Besonderheit der neuentwickelten Innovation besteht darin, dass gemäß beigefügter Skizze der 7300 mm lange Laderaum in 2 bzw. 3 Kühlkammern variabel aufgeteilt werden kann. Der klare Vorteil ist demzufolge, das die Temperatur gehalten wird auch bei häufigen Öffnungs- und Schließzyklen und das die zurück zunehmenden Verpackungen und Leergut von der gekühlten Frischware separiert werden. Dies hat enorme hygienische Vorteile.

    Das Konzept erfüllt die strengen Auflagen der nationalen HACCP Richtlinie, welcher alle Unternehmen die Lebensmittel in den Umlauf bringen, damit handeln und transportieren vom Produzenten bis zum Endabnehmer unterliegen.

    Interessenten wird kurzfristig ein Vorführfahrzeug angeboten welches nutzlastoptimiert auf einem Leichtgewicht DAF 45/220 Gesamtgewicht 11.990 kg (mautfrei) mit einer verbleibenden Nutzlast von ca. 4200 kg inkl. 2000kg Baer Ladebordwand, Mehrkammertechnik sowie einer Frigoblock FG 13 Kühlung bzw. einer Carrier Kältemaschine mit hydraulischem Antrieb ausgestattet ist. Hierbei wurde die Unterbaukonstruktion in Ganz Aluminium Bauweise gefertigt. Die Fahrzeuggesamthöhe beträgt unbeladen ca. 3500 mm bei einer Innenhöhe von 2000 mm unter der schwebenden Quertrennwand.

    Der Energiehaushalt der Kältetechnik wird hierdurch zusätzlich optimiert! Diese zukunftsweisende 3 Kammer-Aufbautechnik wird die Tiefkühl- und Frischdienstlogistik verändern.

    Melden Sie sich jetzt zum Test an unter 06531 – 503-123
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    28.02.2012   Schober Transport: „Logistik die funktioniert“    ( Firmennews )

    Firmennews Die Firma Schober Transporte setzt im Bereich der Automotive Logistik auf die neue Innovation des MegaSafeserver von Orten mit anhebbarer Dachkonstruktion.

    „Logistik die funktioniert“ so der Firmenslogan des renommierten Logistikanbieter Schober Transporte aus Weinstadt. Schober, ein Familienunternehmen mit über 70ig jähriger Tradition als Spediteur investiert kontinuierlich in neue Transportkonzepte, in flexible Strukturen und qualitätsverbessernde Maßnahmen um echte Produktivitäts- und Wettbewerbsvorteile für alle Beteiligten zu schaffen.
    12 ORTEN Mega SafeServer-Auflieger konnten soeben an Schober für den Bereich der Automotive Logistik vornehmlich für die Werkslogistik der Daimler Werke übergeben werden. Hierbei war ein entscheidender Faktor die Niedrigsequenzzeit beim Be- und Entladen und die Verweildauer in den Ladezonen so kurz wie möglich zu gestalten. Mittels vorn und hinten in den Eckrungen integrierter Zentralverriegelung kann die Plane innerhalb ca. 10 Sekunden geöffnet und geschlossen werden.
    Dies gelingt nur mit einer vorn und hinten zu bedienenden Zentralverriegelung, welche die Planen zum verschieben sofort freigibt. Damit die Taktzeiten des Be- und Entladevorgangs in der Automobillogistik auf ein Minimum reduziert werden können wird der ORTEN SafeServer von den namhaften erfolgreichen deutschen Automobilherstellern als das geeignete Aufbausystem empfohlen!
    Der neue MegasafeServer von Orten Fahrzeugbau ermöglicht die komplette Anhebung der Dachkonstruktion mittels in den Rungen integrierten Hydraulikzylindern um ca. 400 cm. Die Zylinder werden mittels hydropneumatischem Pumpenaggregat beaufschlagt. Das Dach kann in 2 unterschiedlichen Höhenpositionen justiert werden, sodass die vom Gesetzgeber vorgeschriebenen Gesamthöhen von 4.000 mm eingehalten werden.
    Bei der Anhebung der Dachkonstruktion werden die vertikalen Führungsstäbe für die Mega SafeServer-Konstruktion teleskopartig mit angehoben, sodass die Verschiebung der seitlichen Aluminium Paneele auch bei angehobenem Dach möglich ist.
    Die Auflieger verfügen über zusätzliche spezielle Ausstattungen z.B. einer Signalsperre bei angehobenem Dach und die gelenkte Hinterachse sorgt für gute Manövrierfähigkeit. Alle 12 Mega SafeServer Sattel entsprechen der neuen Daimler Richtlinie 9.5 sowie der EN 12642 XL für die Logistik im Automotive Bereich.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    13.02.2012   15 Punkte für die Fußball EM! - ORTEN Fahrzeugbau übergibt in Bezug auf die Fußball EM 2012 - ...    ( Firmennews )

    Firmennews 15 Fahrzeuge vom Typ Hybrid an Mercedes Benz Kiew in der Ukraine

    Die Mercedes Benz Vertretung in Kiew investiert auf Grund der Fußballeuropameisterschaft 2012 in 15 Getränkenutzfahrzeuge Hybrid mit Ganz Aluminium Rollladenaufbau.
    Die 8 Paletten Aufbauten wurden mit einer speziellen Eberspächer Heizung sowie isolierten Aluminium Paneelen ausgestattet, um das Ladegut Getränke auch bei niedrigen Temperaturen frostsicher zu transportieren.
    Die Ganz-Aluminium-Rollladen Aufbautechnik HYBRID wird von Orten in Kooperation mit der Firma BDW Technologies, ehemals Alcoa gefertigt. Hierbei ist der gesamte Aufbau inklusive Unterbau und Inneneinrichtung aus Aluminium gefertigt. Aus diesem Grund wurde dieser voll recycelbare Aufbau HYBRID genannt.
    ORTEN bietet die gesamt Palette der Ganz-Aluminium Rollladenaufbautechnik HYBRID passend auf alle LKW Fahrgestelle an. Vom 4 Paletten Stellplatz auf ein 3.5 t LKW Fahrgestell für die City Belieferung bis hin zu 14 Palletten Stellplatz werden sämtliche Ausführungen angeboten. Er ist ideal geeignet für die Belieferung von Getränkemärkten, Gastronomie- und Innenstadtbelieferung.
    Die Gefächer „bays“ genannt- sind mittels stabilem Rollladen geschlossen. Diese können über eine Federwelle unterstützt leichtgängig geöffnet und unter die Dachkonstruktion aufgeschoben werden.
    Die Rollladen sind robust und langlebig ausgeführt und in Schächten durch kugelgelagerte Rollen leichtgängig geführt. An der Vorderwand befindet sich jeweils für die rechte und linke Seite zum diebstahlsicheren Verriegeln der Rollladen jeweils eine Zentralverriegelung.
    Der in Ganz Aluminium gefertigte ORTEN Rollladenaufbau bestand die hohen, regionalen Qualitätsanforderungen des Daimler Qualitätsmanagements und weitere Aufträge sind in der Planung.
    Vorwiegend wird das Hybrid Aufbausystem bei Coca Cola und der Getränkeindustrie als ideales Verteileraufbausystem eingesetzt!
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    11.01.2012   OTTAKRINGER Getränke AG übernimmt innovative ORTEN Verteileraufbautechnik    ( Firmennews )

    Firmennews Soeben wurden dem langjährigen Kunden Ottakringer Brauerei AG bzw. dessen Tochtergesellschaft Trinkservice GmbH in Wien ein multifunktionales Verteilerfahrzeug in Wien übergeben.
    Die Trinkservice GmbH VGV bietet in der Weltstadt Wien und Umgebung einen Gastroservice a la carte!
    Die Anforderung an das Fahrzeug lautete: für das komplette Getränkesortiment eine maßgeschneiderte Aufbautechnik zu bieten welche einen schnellstmöglichen ergonomischen Gesichtspunkten Rechnung tragenden Warenumschlag für das Fahrpersonal ermöglicht.
    Überdies sollen die einschlägigen Ladegutsicherungsfunktionen entsprechend der EN 12642 XL für palettisierten Getränkekistentransport und Fassbierpaletten erfüllt werden.
    Die von der Dekra zertifizierte ORTEN Hub-o-mat Aufbautechnik ist seit Jahren ein bewährtes System bei dem die seitlichen Planen in Sekundenschnelle zu öffnen sind. Robuste Elektromotoren ziehen die Planen unter die Dachkonstruktion.
    Die Plane kann mittels Zentralverriegelung arretiert werden. Mittels verstärkter integrierter Polyamidstäben wird die Hub-o-mat Plane ausreichend stabilisiert die Ladegutsicherungsfunktion für das gesamte Getränkeprogramm zu übernehmen.
    Das 18t MAN TGM Fahrgestell Typ 18.250 verfügt über die umweltschonende EEV Motorentechnik wurde als Tiefrahmen umgebaut. Hierdurch ergibt sich zwischen den Achsen eine niedrige Ladehöhe von nur ca. 750 mm. Im vorderen Aufbaubereich sind Aufnahmefächer für Kohlensäureflaschen angebracht. Der Bereich über der Hinterachse bietet Platz für 8 Palettenstellplätze die heckseitig über eine Bär 2000 kg Ladebordwand umgeschlagen werden können. Ein Waeco Rückfahr-Kamerasystem mit 7 LCD Farbmonitor gehören zur Fahrzeugausstattung wie eine verschiebbare rückwärtige Ladegutsicherung mit 4 Reihen Dach Laufschienen und Teleskop Sperrstangen.
    Die verbleibenden 9 000 kg Nutzlast sind ausreichend um das Sortiment für eine Tagestour optimal aufzunehmen.
    Ottakringer Einkaufschefin Elisabeth Sprenger und Fuhrparkleiter Markus Graf gefiel die gemeinsam entwickelte Umsetzung dieser innovativen Orten Getränkeaufbautechnik!
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    29.11.2011   Rationelle und ergonomisch optimierte Aufbauten zur Getränkebelieferung gewinnen an Bedeutung!     ( Firmennews )

    Firmennews Getränke Wüllner aus Bielefeld entschied sich erstmals für den ergonomisch optimierten SafeServer von Orten Fahrzeugbau

    Getränke Wüllner ist einer der führenden deutschen Getränkefachgroßhändler mit Sitz in Bielefeld. Das Familienunternehmen ist zentraler Ansprechpartner für die Getränke-Logistik im Großraum Ostwestfalen und bietet branchenspezifische Dienstleistungen für alle Formen des Lebensmittel-Einzelhandels, des Getränkefachhandels und der Gastronomie. In über 80 Jahren hat sich das Bielefelder Familienunternehmen, mit Leistung und Leidenschaft zu einem modernen Dienstleister in der wirtschaftsstarken Region Ostwestfalen-Lippe entwickelt. Für den Schutz der Umwelt handelt Wüllner mit Mehrwegsystem, nutzt kurze Transportwege durch Regionalität und unterhält einen modernen Fuhrpark.

    Erstmals entschied sich Wüllner Bielefeld nun für einen ergonomischen SafeServer Sattel von Orten.
    Fuhrparkleiter Michael Mattern konnte gemeinsam mit seinem Fahrer, den mit Full-Colour-Werbung „Carolinen Brunnen“ beschrifteten Auflieger in Empfang nehmen. Der Sattelauflieger verfügt über eine Liftachse und eine Bär Ladebordwand. Ein speziell verstärkter Delgnit Buchenboden verfügt über eine sichere Bodenbefahrkeit mit dem Hubwagen. Carolinen erhält darüberhinaus einen ORTEN SafeServer City-Sattel für die Belieferung von Getränkeabholmärkten mit gelenkter Hinterachse.

    Angesichts aktuell großer Engpässe bei der Rekrutierung von Fahrern ist der ORTEN SafeServer der Wunsch eines jeden Fahrers! In nur 10 Sekunden ist die Seitenwand zur Be- und Entladung geöffnet, das Handling einfach ohne mühsame Schnallenverschlüsse.

    Ein wichtiger gemeinsamer Schritt von Wüllner / Carolinen Brunnen und Orten Fahrzeugbau für die rationelle ergonomisch optimierte Belieferung von Getränkekunden.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    11.10.2011   Orten Fahrzeugbau Bernkastel-Kues übergab 50 % von 123 Einheiten an die Carlsberg Brauerei-Tochter    ( Firmennews )

    Firmennews ... Feldschlösschen aus Rheinfelden / Schweiz

    Die zur Carlsberg-Gruppe gehörende Schweizer Traditionsbrauerei Feldschlösschen betreibt schweizweit vier Produktions- und 17 Logistikstandorte. Für die Feinverteilung ab den Logistikdepots beschafft das auf seinem Gebiet national führende Unternehmen im Lauf dieses Jahres 136 neue Lastwagen von Renault Trucks Schweiz. Der führende deutsche Hersteller von Getränkeaufbauten, Orten Fahrzeugbau in Bernkastel-Kues lieferte für 100 dieser Renault Premium 430.26 EEV und 26 Midlum 300.14 EEV beziehungsweise Midlum 300.16 EEV die Spezialaufbauten mit neuster Ladungssicherung durch Orten SafeServer Schiebeplanen. Ende September übergaben der Schweizer Renault-Chef Thomas Maurer und Orten Geschäftsführer Robert Orten an Thomas Metzger, CEO der Feldschlösschen Getränke AG, und Logistikleiter Thomas Stadtler weitere Neufahrzeuge auf dem Gelände der Brauerei Feldschlösschen an die Carlsberg-Gruppe.
    Die Motoren der durchweg automatisch geschalteten Renault Lastwagen erfüllen die derzeit strengste Abgasnorm EEV, die strenge Abgasstufe zwischen Euro 5 und Euro 6. Die Elflitermotoren der auch für den Anhängerbetrieb ausgelegten Premium 430.26 haben 430 PS, ein maximales Drehmoment von 2.040 Nm schon zwischen 950 und 1.400 U/min und sind mit der kraftstoffsparenden Automatikschaltung Optidriver+ ausgestattet. Die Nachlaufachsen sind lenkbar und lassen sich zur Verbesserung der Traktion entlasten.
    Die Aufbauten entsprechen neusten Ladesicherungsrichtlinien. So ist das in Minutenschnelle zu öffnende Schiebeplanensystem SafeServer durch senkrecht verlaufende Alu-Paneelen als Ladesicherung für Getränke- und mit anderen Waren gepackte Paletten ohne Seitenlatten oder Zurreinrichtungen nach der internationalen Richtlinie EN 12642 XL für Getränke-und Fassbierpalettentransport zertifiziert. Die Planen lassen sich durch VA-Schnellspann-Hebelverschlüsse vorne und hinten fixieren und spannen. Da die Fahrzeuge auf ihren Touren 12 bis 16 Kunden anfahren lassen sich die hoch beladenen Paletten auch im all assymmetrischer Beladung durch vierfach verschiebbare Trenneinrichtungen sichern. Zurreinrichtungen dienen zur Sicherung mitgeführter Kühlschränke. Im vorderen Teil des Aufbaus sind Transportgestelle für die Beförderung von CO2-Druckgasflaschen montiert. Dazu kommen mit Schnellverschlüssen versehene Sicherungsstangen von Ancra-Jungfalk zum Einsatz. Bei Nichtverwendung werden diese unter die GFK Dachkonstruktion eingeklinkt.
    Die neuen LKW erfüllen neben den strengsten Abgasnormen die Ansprüche als optimaler Werbeträger. Die Seitenpanelelemente können wechselweise mit den unterschiedlichen Marken Feldschlösschen, Carlsberg und Cardinal bedruckt werden und mühelos ausgewechselt werden – je nachdem welche Aktion beworben wird. Die Entlastung des Fahrerpersonals durch die moderne ORTEN SafeServer - Aufbautechnik führt zu einer Steigerung der Fahrerzufriedenheit und Motivation sowie eine schnellere Umschlagsgeschwindigkeit.
    Die Ladebordwände wurden von Dautel geliefert. Dieser neue Typ DLB 2000-48 S “Lifter” in Leichtbauweise hat 2.000 Kilo Tragkraft und einen laut Hersteller “unübertroffenen” Lastmittelpunkt 1.000 Millimetern. Sie ist völlig korrosionsfrei und besitzt eine neuartige, rutschhemmende Plattform- Beschichtung. Je eine, mit dem Fuß zu bedienende Abrollsicherung auf der linken und rechten Ladebordwandhälfte verhindert die Gefahr des Hinabrollens der schweren Paletten bei der Entladung. Die Bedienung ist sowohl von Hand in links und rechts am Heck angebrachten Bedienungspulten, als auch über Funkfernsteuerung möglich. Rechts hinter der Nachlaufachse befindet sich eine Halterung mit einem Überfahrblech für den Ent- und Rückladebetrieb mit Hubwagen oder “Ameisen”. Weiter vorn ein Staukasten für Kleinbedarf wie Bierdeckel oder Schreibblöcke. Zur Erleichterung der Entladung beim Kunden und Rückladung von Leergut verfügen die Fahrzeuge über seitlich ausklappbare Trittflächen. Um Unfällen durch eine nicht hochgeklappte Trittfläche vorzubeugen, haben die Fahrzeuge eine akustische Wegfahrsperre.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    23.09.2011   Orten Fahrzeugbau – Innovationen, die bewegen    ( Brau Beviale 2011 )

    Brau Beviale 2011 Kompetenzstand rund um die Getränkefahrzeugtechnik in Halle 7 A Stand 600

    Auf der weltweit wichtigsten Investitionsgütermesse für die Getränkewirtschaft - der Brau Beviale 2011 in Nürnberg - präsentiert ORTEN Fahrzeugbau seine Geschäftsfelder in diesem Jahr ganz als Dienstleister für innovative Getränkefahrzeugtechnik und Verkaufssysteme.

    Gemeinsam mit seinen Tochterunternehmen Christophorus Nutzfahrzeuge und Vermietgesellschaft Rent2trans erhalten die Kunden und Besucher der Brau Beviale 2011, fachmännische Beratung und aktuelle Information zu den Themen:

    - Fahrereinsparung und -entlastung durch innovative Aufbautechnik - Effizienz im Fokus der Zeit
    - moderne Getränkefahrzeugtechnik 2011
    - mobile Getränkeverkaufssysteme als Eyecatcher im Eventbereich
    - „first class second hand“ gebrauchte Getränkefahrzeuge
    - Kosten einsparen durch Getränkefahrzeuganmietung

    Diesjähriger Kooperationspartner am Orten Messestand ist u.a. die Firma HSW Sengerling aus Fulda, welche Informationen bietet über das Thema: „Das Nutzfahrzeug als mobiler Werbeträger“. Ebenfalls präsentieren werden sich bei Orten die Süd Leasing als kompetenter Ansprechpartner für Finanzierungen von Nutzfahrzeuginvestitionen, sowie Firma Allsafe Jungfalk für den Bereich Ladegutsicherungen und der Hersteller BDW-technologies (ehemals Alcoa) aus Ungarn mit dem Ganz – Aluminium – Rollladenaufbausystem.

    Somit stehen den 32.000 zu erwartenden Besuchern eine Vielzahl verschiedener, kompetenter Fachleute als Gesprächspartner auf der Messe zur Verfügung für das gesamte Spektrum rund um die moderne Getränkefahrzeugtechnik!

    Als besonderes Highlight lädt Orten Fahrzeugbau als gebürtige Mittelmoselaner zu einer Messestand-Party am Donnerstag den 10. November ab 18 Uhr in die ORTEN LOUNGE ein. Untermalt wird dieses Kontaktforum mit Live-Musik vom Piano und einem erstklassigen, feinherben Moselwein – kredenzt und kommentiert direkt vom Erzeugerwinzer. Nutzen Sie diesen Abend gemeinsam mit Orten Fahrzeugbau für interessante Begegnungen und lockere Kommunikation in einem gemütlichen Ambiente.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    09.09.2011   Bitburger mit neuem Fuhrpark    ( Firmennews )

    Firmennews Bitburger Brauerei und Verbundunternehmen investieren in moderne umweltfreundliche Fuhrpark-lösungen mit ORTEN Kettliner Aufbautechnik
    Die Philosophie von Bitburger besagt: „Höchste Qualität, wie man sie von einem Premium-Bier erwarten kann, ist für Bitburger eine Selbstverständlichkeit. Regelmäßig wird in Forschung, Entwicklung und Ausstattung investiert, um sicherzustellen, dass die erwartete allerbeste Qualität erreicht wird. Wirtschaftlichkeit wird hier durch Qualität und nicht auf deren Kosten erreicht.“
    Und somit wurde in 6 neue Einheiten mit dem Orten Aufbau vom Typ Kettliner oder SafeServer investiert und der Fuhrpark somit sukzessive erneuert.
    Die 6 neuen Fahrzeuge vom Fabrikat MAN mit EUR V Schadstoffklasse erfüllen alle Anforderungen an einen schadstoffreduzierten Betrieb und an die ökologisch optimierte Auslieferung. Somit erfüllt die umweltfreundliche EURO V Technologie mit grüner Plakette die neusten Emissionsvorschriften um der
    Innenstadtbelieferung deutscher Großstädte gerecht zu werden.
    Die Verbundunternehmen der Bitburger Gruppe, die Firmen Reuschenbach und Nassauer Löwenbrauerei sowie die Bitburger Niederlassung Köln wählten Fahrzeuge sowohl mit der ORTEN Kettliner Aufbautechnik als auch das bewährte SafeServer Schiebeplanen - Aufbaukonzept.
    Alle Aufbausysteme erfüllen die Anforderungen der EB 12642 Ladegutsicherungsverordnung mit XL Zertifikat für Getränke und Fassbierpaletten. Eine innovative Kombination aus Sicherheit und Ökologie für die Innenstadtbelieferung. Die leichtgängige ORTEN Kettliner Schwenkwandaufbautechnik sorgen beim Öffnen und Schließen für einfaches Handling durch das Fahrpersonal!
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    25.07.2011   Toureneinsparung durch Doppelstockbeladung     ( Firmennews )

    Firmennews Süddeutschlands größter Getränkelogistiker Winkels spart jede 8. Tour durch die Doppelstockbeladung von Ortens Mega-SafeServer

    Die Winkels Getränke Logistik GmbH aus Karlsruhe ist Süddeutschlands größter Getränkelogistiker und Mineralwasserproduzent. Der ca. 220 Millionen Euro umsatzstarke Logistiker ist Kostenführer im Brunnenvergleich und im Streckengeschäft. Seine Umsatzrendite liegt deutlich über dem jeweiligen Branchendurchschnitt. Somit spielen Effizienz und Optimierung der Logistik eine gewichtige Rolle bei Winkels.
    Neben dem Gerolsteiner Brunnen und der Hassia Mineralquellen Bad Vilbel setzt nun auch Winkels auf die erfolgreiche ORTEN Mega-SafeServer-Aufbautechnik für den Getränketransport im Doppelstock.
    Der engagierte, kundenorientierte und innovative Dienstleister aus der Getränkeindustrie entschied sich erstmals für den Kauf des Safe-Server-Aufbausystem. In Verbindung mit einem modernen Volvo FH 420 6x2 Low Fahrgestell hat Orten Fahrzeugbau einen Mega-SafeServer Jumbo Zug konzipiert mit 3.000 mm lichter Aufbauinnenhöhe.
    Die deutschen Marktführer im Bereich Automotiv- und Getränkelogistik setzen auf die SafeServer-Aufbautechnik von Orten Fahrzeugbau seit Markteinführung im Jahr 2005 und sind äußerst zufrieden über dieses rationelle und zukunftsweisende Aufbausystem! In 60 Sekunden kann die Aufbautechnik geöffnet, das Hubdach angehoben und im gleichen Zeitraum das Dach wieder abgesenkt und der Aufbau geschlossen werden. Das ist Rekordzeit und momentan in der Fahrzeug-Aufbaubranche nicht zu toppen.
    Der Mega-SafeServer mit einer lichten Innenhöhe von 3.000 mm ermöglicht in Verbindung mit einem um 400 mm anhebbaren Hubdach den Transport von 76 Leergut-Palettenstellplätzen. Dies ist aktuell das maximale Transportkontingent, welches in der Getränkelogistik möglich ist.
    Neben der Doppelstockbeladung wurde der Winkels Zug mit einer Durchladbarkeit zwischen Motorwagen und Anhänger ausgerüstet und kann somit im Bereich der Lebensmittellogistik rampentauglich ohne zeitaufwendig abzukuppeln, von hinten beladen werden.
    Das Fahrpersonal verfügt mit dem SafeServer über eine Aufbautechnik , die keine aufwendigen Öffnungs- und Schließprozesse von Schnallverschlüssen erfordert, kein Spannen der Planen, kein heraus hieven der Rungen und mühsames einlegen von oft bis zu 24 !!! Einstecklatten je Fahrzeugeinheit. Die Ladegutsicherung übernehmen die hinter der Plane angeordneten vertikalen Aluminium- Schiebepaneele, welche oben und unten in Rollwagen geführt wie eine Schiebewand sich leichtgängig bewegen lassen.
    Die straff gespannten Planen verleihen dem SafeServer das Outfit eines geschlossenen Aufbaus und die glattflächigen großflächigen Werbeträger machen den SafeServer neben der Wirtschaftlichkeit und Schnelligkeit zu einem optimalen Werbeträger.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    08.06.2011   ORTEN begleitet STAR CARE Hilfsprojekt mit Sattelauflieger Safeserver     ( Firmennews )

    Firmennews Orten Fahrzeugbau liefert SafeServer Sattelauflieger mit dekorativer Werbeoptik an das Daimler Hilfsprojekt STAR CARE.

    STAR CARE ist eine Initiative von Mitarbeitern der Daimler AG, Partnerunternehmen und Privatpersonen, die ausgewählte regionale Projekte für kranke Kinder, behinderte Kinder und Kinder in
    sozialen Notlagen, mit einem Volumen von insgesamt derzeit jährlich rund 250.000 Euro, fördert.

    Die Anfänge von STAR CARE liegen auf der Straße. Genauer: auf dem Weg von Stuttgart nach Spanien im Jahr 1996. Auf dieser Lkw-Test-Tour entschlossen sich Mitarbeiter und Partnerfirmen von Daimler, keine »leere« Testfahrt zu machen, sondern landestypische Spezialitäten aus der Zielregion mitzubringen und sie unter anderem in den Mercedes-Benz Werken zu verkaufen. Der Erlös dieser Aktion kam dem Olgahospital (»Olgäle«) in Stuttgart zugute und seither findet die STAR CARE Truck Tour jährlich statt.

    In der ersten Juniwoche nehmen sich 14 Mitglieder des Vereins STAR CARE, der hilfsbedürftige Kinder unterstützt, eine Woche Pause vom Alltag, um als Truck Team mit drei 40-Tonnen-Sattelzügen exklusive Produkte direkt von südfranzösischen Erzeugern zu den Verkaufsaktionen in der Region zu bringen.

    Orten baute hierfür einen SafeServer Sattelauflieger, der genau den Anforderungen von Daimler entsprach. Beim SafeServer gehören das mühsame Bedienen von Schnallenverschlüssen, Rungen oder Einstecklatten der Vergangenheit an. Sie werden überflüssig durch die hinter der Seitenplane integrierten Aluminium-Paneele, die dem Aufbau zudem hohe Stabilität und Diebstahlsicherheit geben.

    Alle Orten Aufbausysteme sind serienmäßig nach VDI 2700 zertifiziert und bei fachgerechtem Einsatz des Ladungssicherungssystems sind keine zusätzlichen Sicherungsmaßnahmen erforderlich.
    Der Safeserver verfügt über das Ladegutsicherungszertifikat nach DC 9.5 und erfüllt die Anforderungen nach EN 12642 XL für den Transport von Getränkepaletten.
    Und transportiert werden beim STAR CARE Projekt vorwiegend Getränke wie Rotwein aus Südfrankreich. Die Tour 2011 führt in die Weinbaugebiete Bordeaux, Bergerac, Languedoc und Côtes du Rhône, von wo sie Ihnen hervorragende Weine, Olivenöl, edles Nougat und exklusives Fleur de Sel mitbringt.

    Ein Teil des Erlöses fließt dieses Jahr an Wildwasser Esslingen e. V., einen engagierten Verein zur
    Ächtung sexueller Gewalt an Kindern. Neben einer Fachberatungsstelle für Betroffene bietet der
    Verein auch vorbeugende Projekte zur Stärkung von Kindern, die häufig noch recht unbedarft sind
    und die strategische Manipulation von Sexualstraftätern im Internet nicht durchschauen. Hier setzt
    ein Projekt an, das Kinder auf die Gefahren sexueller Gewalt im Internet vorbereitet.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    23.03.2011   Orten Fahrzeugbau erhält Großauftrag    ( Firmennews )

    Firmennews Renault Premium 430.26 D mit SafeServer Aufbau

    Orten Fahrzeugbau Bernkastel-Kues erhält Zuschlag über 124 Getränkeaufbauten von der Carlsberg Brauerei-Tochter Feldschlösschen aus Rheinfelden / Schweiz

    Die schweizerische Feldschlösschen Getränke AG aus Rheinfelden hat sich nach langen, intensiven Verhandlungen entschieden dem LKW Hersteller Renault und dem Aufbauhersteller ORTEN Bernkastel-Kues einen Großauftrag zu erteilen. Die Fuhrpark-Erneuerung umfasst 124 Renault 3-Achs und 2-Achs LKW Einheiten sowie mehrere Sattelauflieger und Anhänger, welche alle mit dem mehrfach
    prämierten ORTEN SafeServer aufgebaut werden. Die speziell für die Getränkedistribution konzipierten Fahrzeugeinheiten sollen innerhalb einen Jahres die vorhandenen im derzeitigen Logistikeinsatz befindlichen Einheiten ersetzen.
    Als Trägerfahrzeug liefert Renault den Premium 430.26 D 6 x 2 S EURO V, welcher von TÜV Rheinland als europäischer Testsieger für kraftstoffsparendes Fahren prämiert wurde. Renault, als Generalauftraggeber liefert die Ladebordwände vom Typ DAUTEL DLB 2000-48 S (Palas), welche speziell mit integrierten Abrollsicherungen in den Plattformen, eloxierten Aluminium-Plattformen und zweifacher Bedienungseinrichtung mit Rain Lock Betätigung ausgerüstet sind.
    Die Feldschlösschen Brauerei legt außerdem großen Wert auf Fahrzeuge, welche die neuesten abgasreduzierten Normen erfüllen und die strengen internationalen Richtlinien für die Ladegutsicherung gemäß EN 12642 CL für den Getränkegütertransport garantieren.
    Der Orten SafeServer ist ein Planen-Aufbausystem das innerhalb von einer Minute komplett zu Öffnen und Schließen ist. Der VA-Schnellspann-Hebelverschluss vorne und hinten fixiert und Pressemitteilung – ORTEN Fahrzeugbau gehört zu den bundesweit führenden Systemanbietern für zukunftsweisende Aufbau- und Fahrzeugtechnik März 11 spannt die Plane des SafeServer-Aufbaus in den Eckrungen. Das Ladegut wird durch die in Rollwagen geführte verschiebbaren Alu Paneele seitlich ausreichend gesichert. Einfachste und schnellst möglichste Bedienung entlasten den Fahrer und sorgen für einen schnellen Warenumschlag!
    Als besondere Ausstattungsmerkmale des ORTEN SafeServer gelten ein speziell entwickeltes Schubfach zur Aufnahme des Überfahrbleches, 4-fach verschiebbare Trenneinrichtungen im Aufbau zur Sicherung der Paletten auch im asymmetrischen Beladungsfall, Zurreinrichtungen für die Sicherung mitzuführender Kühlschränke und Transportgestelle für den gesetzeskonformen Transport von CO2 - Druckgasflaschen.
    Die seitlichen SafeServer Schiebeplanen können unkompliziert schnell für neue Werbeaktionen ausgetauscht werden und fungieren somit immer als optimal fahrende Werbeträger in der gesamten Schweiz.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    15.03.2011   Kooperation zwischen ORTEN FAHRZEUGBAU und WEINMANN Nutzfahrzeuge München besiegelt    ( Firmennews )

    Weinmann Fahrzeugbau übernimmt Vertrieb in Oberbayern, Großraum München und strebt somit eine Aufbaukooperation an.

    Orten Fahrzeugbau aus Bernkastel-Kues, gehört zu den bundesweit führenden Systemanbietern für zukunftsweisende Aufbau- und Fahrzeugtechnik in der Getränkelogistikindustrie sowie bei den Getränkeproduzenten. Innovative Lösungen wie die Aufbausysteme Safe Server, Topliner, Kettliner, Sideliner, Gastroliner, Koffersysteme und Kühlaufbauten zeichnen Orten als mehrfach prämierten Fahrzeugaufbauproduzent für wirtschaftlich rentable Lösungen aus.

    Weinmann Nutzfahrzeuge Vertriebs GmbH als regionaler Münchner Fahrzeugbauer verfügt über eine starke Vertriebskraft bei hoher Eigenkompetenz in der Verwirklichung individueller Kundenwünsche vor Ort. Ein hoher Servicegrad und eine schnelle Reaktionszeit zeichnen Weinmann als Allround-Fahrzeugbauer aus.

    Mit der Kooperation Orten-Weinmann soll der Bereich der Getränkefahrzeugaufbauten aufgewertet und ein größerer Kundenkreis aufgebaut werden.

    Die Innovationskraft der Firma Orten und die flexible Vertriebskraft der Firma Weinmann werden künftig Kunden von der Brauerei bis hin zum Logistiker eine bedarfsgerechte und wirtschaftlich optimierte Fahrzeuglösung, gepaart mit großer Servicenähe ermöglichen.

    Robert Orten und Werner Muhl besiegelten jetzt für beide Unternehmen die zukünftige Kooperation.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    22.02.2011   Ortens Innovationen überzeugen Automotive-Logistiker Scherm    ( Firmennews )

    Firmennews Die Sequenzzeit Reduzierung überzeugte die Scherm Gruppe aus Ingolstadt, erstmalig auf das prämierte Schiebeplanen Paneel Aufbausystem SafeServer von Orten Fahrzeugbau zu setzen.

    Orten Fahrzeugbau aus Bernkastel-Kues Mittelmosel übergab im Februar erstmalig mehrere Mega-Safeserver Sattelauflieger an den bedeutenden Automobil-Logistiker Scherm. Die Scherm Gruppe steht für europaweite Transport- und Logistikdienstleistungen auf höchstem Qualitätsniveau und agiert vorwiegend für Kunden aus der Automotive Industrie. Das Ingolstädter Unternehmen ist u.a. langjähriger Partner der Audi AG, Lufthansa oder DHL.
    Dabei setzt der 400-LKW-Einheiten starke Logistiker Scherm auf eine intensive Zusammenarbeit mit führenden Nutzfahrzeugherstellern, um über Neuerungen und Innovationen frühzeitig informiert zu sein.
    Das mit dem Trailer Innovationspreis ausgezeichnete Orten Safeserver Aufbausystem überzeugte vor allen Dingen auf Grund der niedrigen Sequenzzeit, also der Verweildauer die ein Fahrzeug während der Be- und Entladung am Verladepunkt erfordert.

    Beim SafeServer gehören das mühsame Bedienen von Schnallenverschlüssen, Rungen oder Einstecklatten der Vergangenheit an. Sie werden überflüssig durch die hinter der Seitenplane integrierten Aluminium-Paneele, die dem Aufbau zudem hohe Stabilität und Diebstahlsicherheit geben.
    Mühelos lassen sich die Seitenelemente in nur 10 Sekunden öffnen. In Verbindung mit dem 400mm hydropneumatisch anhebbaren Dach kann die Beladung sofort beginnen und schnellstens abgeschlossen werden. Dies bedeutet nicht nur eine hohe Entlastung des Fahrpersonals, sondern eine große Zeitersparnis beim Öffnen und Schließen des Aufbaus.

    Orten Aufbausysteme sind serienmäßig nach VDI 2700 zertifiziert und bei fachgerechtem Einsatz des Ladungssicherungssystems sind keine zusätzlichen Sicherungsmaßnahmen erforderlich.
    Der Safeserver verfügt über das Ladegutsicherungszertifikat nach DC 9.5 und erfüllt die Anforderungen nach EN 12642 XL für Automotive und Getränkepalettentransport mit Doppelstockbeladung.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    15.10.2010   Orten Fahrzeugbau - Innovationen, die bewegen    ( Firmennews )

    Firmennews In Halle 7 A Stand 610 werden gleich 2 Neuheiten präsentiert:
    Auf der Brau Beviale 2010 in Nürnberg präsentieren sich ORTEN Fahrzeugbau und Tochtergesellschaft Christophorus Nutzfahrzeuge wie gewohnt mit interessanten Neuheiten und Innovationen rund um das Thema moderne Getränketransportfahrzeuge sowie mobile Getränke-Verkaufswagen.

    ORTEN Hybrid der neue Kommissionier LKW für die Gastronomie- und Innenstadtbelieferung
    Der neue ORTEN 12 Paletten Getränke Aluminium Rollladenaufbau vom Typ "Hybrid"
    verfügt über einen Ganz-Aluminium-Rollladenaufbau und eignet sich idealerweise universell für die Belieferung von Getränkemärkten, Gastronomie- und Innenstadtbelieferung.
    Gemeinsam mit der BDW-technologies in Ungarn (ehemals Alcoa) und Orten-Kunde FAKO Getränke in Neuss, wurde ein Kommissionier-Fahrzeugkonzept aus der Praxis entwickelt, welches in dieser Form einzigartig in Deutschland ist. Die Firma Fako Getränke zählt mit über 100 Getränkeverteilerfahrzeugen zu den größten GFGH Logistikern in Deutschland, verfügt über ein Vollsortiment an Getränken und beliefert über 10.000 Lieferstellen im gesamten Ruhrgebiet.
    Der 12-Palettenaufbau ist auf einem MAN 18.290 EURO V aufgebaut, welcher die neusten Emissionsrichtlinien erfüllt und ein Geräuschdämmungspaket besitzt für die innerstädtische Belieferung.
    Der neue ORTEN Hybrid verfügt über 4 Tiefstellplätze für Fassbierpaletten mit einer Ladehöhe von nur ca. 600 mm. Heckseitig montiert wurde eine Ladebordwand Bär 2000 kg zur Entladung der heckseitigen Paletten.
    Außerdem bietet der Hybrid Ganz Alu-Rollladenaufbau zudem eine Ladegutsicherung, Schnelligkeit des Warenzugangs und Umschlag sowie beste Zugänglichkeit zum Ladegut ohne den Verkehrsraum zu beeinträchtigen.

    Neuer Orten fresh Ausschankwagen „Universal“
    ORTEN fresh produziert moderne ausgefallene Ausschank- und Eventfahrzeuge für die mobile Vermarktung von Getränken. In einem Team von Spezialisten, erfahrenen Meistern und kreativen Designern, entstehen außergewöhnliche Eventfahrzeuge für alle Einsatzzwecke des mobilen Marketings.
    Das neueste Produkt von ORTEN-fresh ist der Ausschankwagen "UNIVERSAL".
    Der neu entwickelte kompakte Ausschankwagen Typ OAP 9 ist ein Alleskönner und hat Atmosphäre.
    Ideal geeignet für die universelle Getränkevermarktung auf jedem Einsatz und jedem outdoor-event. Durch seine modulare Bauweise kann er sowohl im Fass- und Flaschenbier- als auch im Weinbereich als optimale Vermarktungsquelle verwendet werden. Durch die ausgeklügelte, platzsparende Bauweise findet er immer einen Stellplatz und kann auch bei privaten Anlässen als Ausschankmodul eingesetzt werden!
    Die formschöne, ausgefallene kreative Bauweise und die erstklassige von Meisterhand verarbeitete Qualität, bieten jedem Betreiber ein Alleinstellungsmerkmal.
    Orten-fresh bietet seinen Kunden der Getränkeindustrie neben ausgefeilter Ausschankwagentechnik, hochwertige Event- und Promotionfahrzeuge an und verfügt in seiner Fertigungsmanufaktur in Rothnausslitz bei Bautzen über mehr als 20jährige Erfahrung beim Bau individueller, hochwertiger mobiler Verkaufssysteme. (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    31.08.2010   ORTEN auf der IAA, Halle 27, Stand E25    ( Firmennews )

    Firmennews Bild: Auflieger

    Sicherheit, Schnelligkeit und Bedienerfreundlichkeit

    Unter dieses Motto stellt ORTEN Fahrzeugbau aus Bernkastel-Kues/Mosel seine diesjährigen Exponate auf der IAA Nutzfahrzeuge in Hannover vom 23.09.2010 bis 30.09.2010.
    Das mittelständische, innovative Fahrzeugbauunternehmen in Familienbesitz präsentiert Ihnen zwei Exponate, die dieses Motto in besonderer Weise garantieren.
    Das bewährte SafeServer Aufbausystem findet immer mehr Anhänger und Wiederholungskäufer.
    Ausgestellt, in Halle 27, wird ein durchladbarer Zentralachsanhänger mit 3.000mm lichter Innenhöhe und Hubdachkonstruktion. Kürzlich konnten von dieser Fahrzeugtechnik 40 Lastzüge dem namhaften Automobil und Getränkelogistiker Duvenbeck geliefert werden. Das SafeServer-System bietet multifunktionale Einsetzbarkeit und erfüllt gleichermaßen die Anforderungen der DCE-RL 9.5 Richtlinie für den Gitterboxpalettentransport im Automobilzulieferbereich, als auch die Anforderungen nach DIN EN 12642 XL für den Transport von Getränkepaletten. In nur ca. 10 Sekunden ist die gesamte Seitenwand zu öffnen und erfüllt damit höchste Ansprüche an die Umschlaggeschwindigkeit und die Anforderungen nach optimaler ‚Sequence Time’.
    Die extrem fahrerfreundliche Bedienung des ORTEN SafeServer Aufbausystems und der hohe Wiederverkaufswert dieser zukunftsweisenden Aufbautechnik, veranlassen viele namenhafte Transportunternehmen und Logistikverantwortliche, den SafeServer zu bevorzugen.
    Im Freigelände vor der Halle 27, Stand F-EA-S14 wird ein Prototyp für moderne Automobilzulieferlogistik ausgestellt - Ein Mega Sattel für den Doppelstocktransport von Gitterboxpaletten mit einer gesamten Aufnahmekapazität von 68 Palettenstellplätzen. Der ORTEN Mega-SafeServer verfügt ebenfalls über eine Hubdachkonstruktion, um den Belade- und Entladevorgang schnellstmöglich zu absolvieren. Der Auflieger erfüllt die Anforderungen der DCE-RL 9.5 Richtlinie für doppelstöckigen Gitterboxpalettentransport.
    Diebstahlsicherheit sowie schnellstmögliche Öffnungs- und Schließzyklen der Seitenwand-Paneele sind nur einige Vorteile der ORTEN SafeServer Aufbautechnik.
    ORTEN produziert in zwei Werken, in Bernkastel-Kues an der Mittelmosel und in Rothnaußlitz bei Bautzen/Sachsen, innovative Aufbautechnik. Neben dem SafeServer werden die Überdachschwenkwand-Aufbausysteme TOPLINER und Kettliner, das vollautomatische Side-Liner Aufbausystem sowie Sonderfahrzeuge, Curtainsider, Kühlfahrzeuge und individuelle Promotion- und Eventfahrzeuge hergestellt.
    Gemeinsam mit dem französischen Partner Libner bietet ORTEN auf dem gemeinsamen Messestand allen interessierten Besuchern umfangreiche Informationen rund um das Produktund Dienstleistungsprogramm. Ein Besuch, der sich lohnt.
    (Orten GmbH & Co. KG Fahrzeugbau & -vertrieb)
     
    27.08.2010   BDW technologies Hungary Kft. und Orten Fahrzeugbau gehen Kooperation ein    ( Brau Beviale 2010 )

    Brau Beviale 2010 Dirk Westerheide, Inhaber der Firma BDW technologies GmbH mit Hauptsitz in Markt Schwaben bei München, erwarb kürzlich die Produktsparte Aluminium Rolladen-Aufbauten der ehemals Alcoa Transportation Products mit Sitz in Köefem Szekesfehervar Ungarn.
    Die nunmehr unter der Führung von BDW technologies übernommene ex Alcoa Fertigungsstätte in Ungarn, hat sich spezialisiert auf die Fertigung von Aluminium Rolladen-Aufbauten, welche vorwiegend im Transportbereich der Getränkeindustrie eingesetzt werden. In den vergangenen Jahren wurden große Stückzahlen an internationale Getränkekonzerne wie Coca Cola Enterprises und Nestle Waters, in 39 Ländern weltweit ausgeliefert. Das aus den USA stammende bewährte Aluminium-Rolladenaufbausystem zeichnet sich insbesondere durch seine robuste, langlebige und wirtschaftlich effiziente Bausweise aus. In den USA ist diese Aufbautechnik mit großem Abstand gegenüber anderen Bauweisen, die seit Jahrzehnten bewährte Aufbautechnik für den Getränketransport.
    BDW technologies und ORTEN Fahrzeugbau sind als kompetente Hersteller für technologisch hoch spezialisierte Getränkeaufbauten ein joint venture eingegangen und beide Partner werden sich gegenseitig im Vertrieb sowie in der Fertigung unterstützen. Erstmals wird man sich mit einem Gemeinschaftsprodukt auf der Messe „Brau Beviale“ in Nürnberg präsentieren.
     
     
    Datenbank | Eintragung | Journal | News | Werben | Verlagserzeugnisse | Der Verlag | Comodo SSL
     

    © 2004-2017, Birkner GmbH & Co. KG  -   Letzter Datenbank Update: 13.11.2017 17:08