Engagiert für nachhaltige Verpackungen: Getränkekartonindustrie veröffentlicht Zehn-Jahres-Roadmap

ACE, The Alliance for Beverage Cartons and the Environment, und ihre Mitglieder SIG Combibloc, BillerudKorsnäs, Elopak, Stora Enso und Tetra Pak haben die Vision der Branche für die Zukunft festgelegt: Wir werden die nachhaltigsten Verpackungen für widerstandsfähige Lebensmittelversorgungssysteme liefern, die erneuerbar, klimafreundlich und zirkulär sind. 

Zehn-Jahres-Roadmap
© ACE (The Alliance for Beverage Cartons and the Environment), Zehn-Jahres-Roadmap
30.03.2021
Quelle:  Firmennews

Mit ihrer robusten und ehrgeizigen Roadmap verpflichtet sich die Branche, Maßnahmen in allen Bereichen der industriellen Wertschöpfungskette zu ergreifen, von der nachhaltigen Beschaffung bis hin zu Klimaauswirkungen und Recycling. Zu den zehn Verpflichtungen gehören die Erhöhung der Sammel- und Recyclingquote von Getränkekartons auf 90 % und eine Recyclingquote von mindestens 70 % bis 2030 sowie die Dekarbonisierung der Wertschöpfungskette der Branche im Einklang mit den wissenschaftlich fundierten 1,5°C-Zielen.

In Übereinstimmung mit der Vision der ACE-Mitglieder werden Getränkekartons:
- Nur aus erneuerbarem und / oder recyceltem Material hergestellt
- Vollständig recycelbar und recycelt
- Vollständig aus nachhaltig beschafften Rohstoffen hergestellt
- Die Verpackungslösung mit dem geringsten Kohlenstoff-Fußabdruck

"Die Branche hat sich hohe und ehrgeizige Standards für die nächsten zehn Jahre gesetzt", sagte Annick Carpentier, Generaldirektorin des ACE. "Wir freuen uns darauf, den Dialog mit den Entscheidungsträgern in der EU zu fördern, um sicherzustellen, dass die notwendigen regulatorischen Bedingungen geschaffen werden, um die Branche auf ihrem Weg zum Getränkekarton als nachhaltige Verpackung von heute und morgen zu unterstützen."

Getränkekartons sind eine recycelbare, kohlenstoffarme Verpackungslösung, die Lebensmittel und Getränke schützt, deren sichere Verwendung und Transport ermöglicht und gleichzeitig Lebensmittelabfälle vermeidet. Mit den Verpflichtungen und Zielen, die in der 2030 Roadmap festgelegt sind, strebt die Industrie danach, dass ihre Verpackungen weiterhin aktiv zu den Ambitionen des EU Green Deals beitragen, insbesondere zu Klimaneutralität, Kreislaufwirtschaft, Biodiversität und widerstandsfähigen Lebensmittelsystemen, ohne dabei die Gesundheit und Sicherheit der Verbraucher zu gefährden.

"Die Industrie investiert weiterhin in Innovation und Technologie, um das Recycling von Getränkekartons zu steigern", sagte Marcelle Peuckert, Präsidentin des ACE. "Die Branche braucht einen förderlichen politischen Rahmen, der unsere Investitionen und Innovationen auch in den nächsten zehn Jahren unterstützt."
Die ACE-Mitglieder haben klare Zielvorgaben formuliert, werden regelmäßig über den Gesamtfortschritt der Roadmap berichten und Messgrößen entwickeln, ergänzen und anpassen, falls diese noch nicht existieren, auch in Zusammenarbeit mit anderen. Die Branchen-Roadmap finden Sie auf der Website der ACE. 

Das könnte Sie auch interessieren


 

Ausgewählte Topnews aus der Getränkeindustrie