SACMI Geschäftseinheit Rigid Packaging Technologies gegründet

Alle SACMI Verschluss-, Preform-, Behälter-, Computer-Vision-System- und Post-Processing-Aktivitäten werden unter dem "Dach" der neu gegründeten Business Unit zusammengefasst. Diese Operation ist Teil einer umfassenderen Strategie von SACMI, Technologien und Lösungen für jede Stufe des Produktionsprozesses zu entwickeln, wobei die Anwendungen von jeder Stufe der Nachbearbeitung bis hin zur Erforschung neuer Materialien reichen.

Geschäftseinheit Rigid Packaging Technologies
© Sacmi Imola S.C., Geschäftseinheit Rigid Packaging Technologies
10.03.2021
Quelle:  Firmennews

Ein weiterer Meilenstein für den langjährigen SACMI-Geschäftsbereich, der erstklassige Technologie für die Herstellung von Verschlüssen, Preforms, Behältern, Qualitätskontrolle und Montage bietet.
Die Business Unit SACMI Rigid Packaging Technologies bringt alle SACMI-Lösungen rund um die starre Verpackung unter ein Dach. Das Ziel? Die zahlreichen marktführenden technologischen Pluspunkte des Unternehmens auszubauen und mit dem zunehmenden Fokus der Branche auf Nachhaltigkeit, Vielseitigkeit und Leistung Schritt zu halten.

"SACMI hat sich immer hervorgetan", betont der Geschäftsführer der B.U., Vezio Bernardi, "aufgrund seiner Fähigkeit, spezifische Technologien für jede einzelne Phase der Herstellung von starren Behältern, Verschlüssen, Montage und Qualitätskontrolle zu entwickeln. Wir haben den Vorteil, dass wir täglich mit den wichtigsten internationalen Markenherstellern zusammenarbeiten, was uns von Unternehmen unterscheidet, die nur in einem Produktbereich tätig sind".

Die neue B.U. will branchen- und technologietrendorientiert vorgehen, indem sie neue, noch effektivere interne Synergien aufbaut. Darüber hinaus sollen Kerngeschäfte (wie die Technologien zur Herstellung von Verschlüssen, Preforms und Behältern) mit neuen Geschäftsfeldern in der Nachbearbeitung zusammengeführt werden, ein Bereich, der 2020 durch die Übernahme von Velomat gestärkt wird, einem spezialisierten Entwickler und Hersteller von Hochgeschwindigkeits-Montagemaschinen für Verschlusskappen, Mikropumpen und medizinische Geräte.

Diese jüngste Ergänzung der Gruppe, bemerkt Bernardi, war "schnell und effektiv und ermöglichte es SACMI, sein Angebot in Richtung Multi-Line- und Multi-Material-Lösungen zu erweitern". Die Nachbearbeitung umfasst alle Technologien, die der Herstellung des einzelnen Produkts nachgelagert sind, wie z. B. das Schneiden und Falten von Kappen, das zwar in erster Linie für die Kompression gedacht ist, aber durch die Integration mit den von Velomat gelieferten Lösungen auch auf den Injektionsbereich ausgeweitet werden kann.
Dank der Arbeit des eigenen Labors und der engen Zusammenarbeit mit Universitäten, Zertifizierungsstellen und den Kunden-Partnern selbst, ist SACMI seit Jahren führend in der Forschung nach neuen Materialien. Diese Materialien haben sich vor allem im Bereich der Kunststoffe weiterentwickelt, um mit den technologischen Trends Schritt zu halten und die Normen zu erfüllen, die die Entwicklung nachhaltiger Verpackungen in der Industrie gewährleisten sollen.

Leichtbau, angebundene Kappen, integriertes Kapsel-Preform-Design, Inline-Computer-Vision-Systeme, die prädiktive und A.I.-Algorithmen verwenden: das sind nur einige der Dinge, auf die sich die Business Unit im Jahr 2021 konzentrieren wird, um ihre Technologien für jeden Geschäftsbereich zu stärken. Dies beginnt natürlich mit Bereichen, in denen SACMI marktführend ist, wie z. B. die neueste Generation von ein- und mehrlagigen CCM-Pressen und Technologien für die Herstellung von PET-Preforms (IPS) und PET-, PP- und HDPE-Behältern (CBF, Blasformen, Form-Fill-Seal, mit Synergien bis hin zur SACMI-Getränkewelt).

Diese Verstärkung wird zusammen mit den Kunststoffen auch den Bereich der Metallverpackungsproduktion/Qualitätskontrolle, die Suche nach alternativen Materialien zu Kunststoffen (wie z.B. Zellulose) und andere zukünftige Entwicklungen, denen sich die internationale Verpackungsindustrie in den nächsten Jahren stellen muss, mit einbeziehen. 

Das könnte Sie auch interessieren


 

Ausgewählte Topnews aus der Getränkeindustrie