European Beer Star 2021: Begehrte Awards gehen in 26 Länder weltweit

Expertenjury zeichnet 213 Biere mit Gold, Silber und Bronze aus

Expertenjury zeichnet 213 Biere mit Gold, Silber und Bronze aus
© Private Brauereien Bayern e.V.
09.11.2021
Quelle:  Firmennews

Beim European Beer Star 2021 haben über 120 internationale Bierexperten im Rahmen einer zweitägigen Blindverkostung 213 Biere mit Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. Insgesamt wetteiferten in diesem Jahr 2395 Biere in 70+1 Kategorien um die begehrten Awards. In der neu geschaffenen Kategorie „Free-Style Beer“ ging erstmals in der bereits 18-jährigen Geschichte des European Beer Star neben der geruchlichen und geschmacklichen Bierqualität auch das Storytelling – die Geschichte hinter dem Bier – in die Bewertung der Fachjury mit ein.

Die Gläser sind leer, die Gewinner des European Beer Star 2021 stehen fest! In einer zweitägigen Blindverkostung am 4. und 5. November bei der Doemens Akademie in Gräfelfing bei München hat eine rund 120-köpfige, internationale Expertenjury, bestehend aus Braumeistern, Fachjournalisten, Biersommeliers und weiteren Bierexperten, die eingereichten Biere nach Optik, Schaum, Geruch und Geschmack sowie sortentypischen Merkmalen objektiv beurteilt. In den 70+1 Kategorien des Bierwettbewerbs wurden nach dem olympischen Prinzip nur jeweils die drei besten Biere mit Gold, Silber und Bronze ausgezeichnet. Insgesamt traten 2395 Biere aus 44 Ländern rund um den Globus beim European Beer Star 2021 an.

Stefan Stang, Hauptgeschäftsführer Private Brauereien Bayern e.V., ist stolz auf die diesjährige Ausgabe des Bierwettbewerbs: „Nach schwierigen eineinhalb Jahren für die gesamte internationale Braubranche freuen wir uns sehr über eine so große Resonanz auf den European Beer Star 2021. Nach einer Delle bei den Anmeldezahlen im vergangenen Jahr sind wir nun wieder fast auf dem Rekordniveau von 2019.“ Mit den knapp 2400 in diesem Jahr eingereichten Bieren lagen die Anmeldungen 17 % über den Anmeldungen im Vorjahr. „Der European Beer Star 2021 ist rein von den Anmeldezahlen der zweitbeste in seiner nunmehr 18-jährigen Geschichte“, ergänzt Stang.

Deutschland führt Medaillenspiegel an
Mit insgesamt 78 Awards (29 Gold, 28 Silber, 21 Bronze) gingen die meisten Auszeichnungen beim European Beer Star 2021 nach Deutschland. 32 Awards treten in diesem Jahr die Reise über die Alpen nach Italien (4 Gold, 15 Silber, 13 Bronze) an. Weiterhin waren Brauereien aus den USA (21 Awards) und Belgien (20 Awards) sehr erfolgreich beim weltweit bedeutendsten Bierwettbewerb des Jahres 2021.

Dreimal Gold holten sowohl die Weißbierexperten von der Brauerei Schneider Weisse in Kelheim, als auch die Familienbrauerei Bauhöfer aus Renchen-Ulm, die mit ihren untergärigen Bieren glänzte. Darüber hinaus sammelten die Schlossbrauerei Unterbaar nahe Augsburg sowie die Brauerei Gebrüder Maisel aus Bayreuth mit jeweils vier Auszeichnungen eifrig Awards.

Auf die Frage nach dem besten Pilsner lieferte die Schlossbrauerei Autenried die richtige Antwort und wurde mit der Goldmedaille in dieser Kategorie ausgezeichnet. Das beste „German-Style Helles“ kommt in diesem Jahr aus Pfaffenhofen von der Müllerbräu.

Medaillensammler aus Belgien und Italien
Doch nicht nur in Deutschland gibt es erfolgreiche Brauereien beim European Beer Star 2021. Mit drei Awards in den Kategorien „Belgian-Style Blond Ale“, „Belgian-Style Dubbel“ und „Belgian-Style Tripel“ bewies die Bierbrouwerij de Koningshoeven wieder einmal mehr, dass ihnen bei diesen Bierstilen niemand so schnell etwas vormacht. Weitere vier Awards gehen in die Nähe von Rom zur erst 2015 gegründeten Brauerei Ritual Lab, die besonders mit ihren Interpretationen in den Kategorien „Session Beer“, „New Style Pale Ale“, „New Style India Pale Ale“ und „Ultra Strong Beer“ erfolgreich waren.

Doch auch im 18. Jahr seines Bestehens gibt es immer noch Überraschungen beim European Beer Star. Zum ersten Mal in der Geschichte des Bierwettbewerbs holen die skandinavischen Länder Norwegen, Schweden, Finnland und Dänemark zeitgleich je einen Gold Award. Gold in der Kategorie „German Style Dunkler Bock“ ergatterte die E.C. Dahls Brygerri aus Norwegen, der Preis für das beste „English-Style Strong Ale“ geht an die Panimo Honkavuori Oy aus Finnland. Die schwedische Remmarlöv Gårdsbryggeri konnte die Kategorie „Sweet Stout“ mit Gold für sich entscheiden und die Krenkerup Bryggeri aus Dänemark braute das beste „Smoke Beer“.

Kreativitätspreis geht an Kreativbrauerei
Erstmalig wurden beim European Beer Star eine Kategorie geschaffen, in der nicht ausschließlich die Bierqualität ausschlaggebend für die Bewertung ist. In der neuen Spezialkategorie „Free-Style Beer“ spielte das Storytelling – die Geschichte und die Idee hinter dem Bier – eine besondere Rolle. Die Finaljury am meisten überzeugen konnte die Kehrwieder Kreativbrauerei mit ihrem „El Duderino“. Inspiriert vom Lieblingsgetränk der Hauptfigur im Film „The Big Lebowski“ – dem Cocktail „White Russian“ – überzeugte das Gewinnerbier nicht nur durch ein grandioses Storytelling, sondern auch durch eine kreative Rezeptur und hervorragende Bierqualität.

Preisverleihung live im Internet
Die Bekanntgabe der Gewinnerbiere des European Beer Star 2021 findet am 9. November ab 17:30 Uhr statt. Wie schon im vergangenen Jahr kann die Preisverleihung leider nur digital stattfinden. Damit jedoch alle live dabei sein können, wird die Preisverleihung live im Youtube-Kanal des Verbandes Private Brauereien übertragen.
Link zum Livestream: www.youtube.com/user/PrivateBrauereien


Die komplette Gewinnerliste mit allen ausgezeichneten Bieren finden Sie auf der Homepage des European Beer Star unter www.european-beer-star.de/ebs-de/gewinner/