UK: Regierung unter Druck, die Steuer auf Fassbier zu senken

Die britische Regierung steht unter Druck, die Steuer auf Fassbier zu senken, um "den Pubs zu helfen, zu florieren", sobald die COVID-19 Beschränkungen enden, berichtete Yahoo! Finance am 21. Januar.

e-malt Logo
© E-malt.com
03.02.2021
Quelle:  E-Malt News

Die Campaign for Real Ale (CAMRA) fordert für das Budget im März eine Senkung des Steuersatzes auf Bier vom Fass, um Pubs und Restaurants dabei zu helfen, mit Supermarkt-Schnaps zu konkurrieren.

Die Senkung der Steuer auf Bier in Abhängigkeit von der Art des Ausschanks ist eine Option, die die Regierung ergreifen kann, um die Industrie zu unterstützen, nachdem Großbritannien die Europäische Union verlassen hat.

Untersuchungen der CAMRA legen nahe, dass selbst eine "bescheidene Senkung" der Biersteuer zu zusätzlichen Ausgaben für Fassbier in öffentlichen Lokalen in Höhe von £26,6 Mio. ($36,4 Mio.) führen könnte.

Dies würde vielen helfen, ihre Geschäfte wieder aufzubauen, sowie "den Alkoholkonsum zurück in die Gesellschaft zu bringen - und dabei Arbeitsplätze zu schaffen und die Wirtschaft anzukurbeln", so die Verbraucherorganisation.

Dies ist nur eine von vielen Maßnahmen, die CAMRA von der Regierung fordert, um Pubs und Restaurants im Jahr 2021 zu unterstützen.

Die Organisation hat an den Kanzler Rishi Sunak geschrieben, um ihn zu bitten, ein Maßnahmenpaket vor dem Budget im März zu berücksichtigen. Diese beinhalten:

- Fortlaufende, regelmäßige Zuschusszahlungen, um Pubs und Social Clubs zu helfen, die Kosten zu decken, wenn sie gezwungen sind, zu schließen oder mit reduzierter Kapazität zu arbeiten.

- Fortführung der "Furlough"-Regelung, solange Pubs und Clubs Handelsbeschränkungen unterworfen sind.

- Sicherstellen, dass Brauereien und Apfelweinhersteller für Förderprogramme in Frage kommen.

- Ankündigung einer weiteren Gewerbesteuerbefreiung für 2021/22.

- Ausweitung der Mehrwertsteuerermäßigung auf Bier zur Unterstützung von "wet-led" Pubs. 

Das könnte Sie auch interessieren


 

Ausgewählte Topnews aus der Getränkeindustrie