Kunststoffmesse KPA startet 2023 als Easyfairs-Veranstaltung neu

Absage, Übernahme und Neustart der KPA

Roland Brand, Managing Director Easyfairs DACH
© Easyfairs Deutschland GmbH
12.12.2021
Quelle:  Firmennews

Aufgrund der Unsicherheiten im Zusammenhang mit der Pandemie hat die Messe Friedrichshafen beschlossen, die Fachmesse "KPA - Kunststoff Produkte Aktuell" im März 2022 nicht durchzuführen. Eine Neuauflage der in der kunststoffverarbeitenden Branche beliebten Veranstaltung wird auf 2023 verschoben. Die Messe Friedrichshafen hat zudem die Übernahme der Veranstaltung durch den internationalen Veranstalter Easyfairs bekannt gegeben, der sich die Unterstützung des ehemaligen Mitbegründers der KPA, Horst Rudolph, für den Neustart in Ulm gesichert hat.

"Schweren Herzens haben wir uns entschieden, die für März 2022 geplante Messe Kunststoff Produkte Aktuell (KPA) aufgrund der Pandemie erneut nicht durchzuführen. Gleichzeitig freuen wir uns darauf, die Zukunft der KPA in die Hände unseres langjährigen und kompetenten Gastveranstaltungspartners Easyfairs zu legen", sagt Thomas Grunewald, Leiter Gastveranstaltungen der Messe Friedrichshafen.

Easyfairs erwirbt Kunststoffmesse KPA
Die Messe Friedrichshafen gibt außerdem bekannt, dass die Fachmesse einen neuen Veranstalter bekommt. Der internationale Eventveranstalter Easyfairs übernimmt mit Wirkung zum 30. November 2021 die Leitung der KPA. "Die KPA passt mit ihrer Ausrichtung als Plattform für die kunststoffverarbeitende Industrie und ihre Anwenderbranchen hervorragend zu uns. Regionale Fachmessen sind mehr als Produktausstellungen. Vielmehr sind sie Netzwerk- und Kommunikationsplattformen für unsere Zielgruppen. In Kombination mit dem all-in-Konzept werden sie zu intelligenten, fokussierten Veranstaltungen, die für Besucher und Aussteller attraktiv sind und vor allem Ergebnisse liefern", betont Roland Brand, Managing Director Easyfairs DACH. Die vierte Auflage der KPA wird nun im März 2023 im Messezentrum Ulm stattfinden.

Akquisition der KPA beginnt mit einem Trommelwirbel
Easyfairs ist mit der Übernahme ein großer Coup gelungen, denn mit Horst Rudolph im Team sichert sich das Münchner Unternehmen kompetente Unterstützung des ehemaligen Mitbegründers der KPA für den Neustart. "Das Konzept der KPA-Messe, das ich gemeinsam mit dem Carl Hanser Verlag entwickelt und auf den Markt gebracht habe, liegt mir persönlich sehr am Herzen. Ich freue mich auf die Zusammenarbeit mit Easyfairs, um die KPA wieder zu der Plattform zu machen, die sie vor einigen Jahren war: eine relevante und sehr praxisnahe Veranstaltung für Kunststoffprodukte und neue Trends und Entwicklungen bei Kunststoffen und den dazugehörigen Rohstoffen", zeigt sich Horst Rudolph tatkräftig.

Easyfairs wächst mit seiner regionalen Ausrichtung und Effizienz
Mit der Übernahme stärkt Easyfairs sein Portfolio an Industrietechnik-Veranstaltungen und unterstreicht den Wachstumskurs der Gruppe und den Ausbau des Geschäfts in der DACH-Region. 2019 erwirbt Easyfairs die beiden auf den Maschinenbau fokussierten FMB-Veranstaltungen sowie die Messereihe "all about automation", die ebenfalls einen klaren regionalen Fokus haben. Easyfairs organisiert derzeit mehr als 20 B2B-Veranstaltungen in der DACH-Region.